Anzeige

Ägypten auf dem Nil erkunden

Das müssen Sie im Land der Pharaonen erleben

Ägypten - ein Land, das seit über 5.000 Jahren von verschiedenen Kulturen geprägt wurde und mit seinen einzigartigen Eindrücken kaum zu übertreffen ist. In einem Land, in dem es so unwahrscheinlich viel zu entdecken und zu erleben gibt, wäre es doch schade, sich nur an einem Ort aufzuhalten. Eine Kreuzfahrt auf dem Nil bietet sich deshalb an, um so viel wie möglich zu erleben. Wir verraten Ihnen, was Sie während einer Nil-Tour alles entdecken können.

Gestartet wird in Luxor 

Die meisten Kreuzfahrten auf dem Nil starten ab Luxor. In der Stadt am östlichen Ufer des Nils gibt es weitaus mehr zu sehen, als nur das Lichten des Ankers. Eine der vielen kulturellen Stätten des Zentrums von Oberägypten ist das Tal der Könige. Zahlreiche tief eingelassene Gräber laden Sie ein, eine Reise durch die Geschichte Ägyptens zu unternehmen. Denn hier wurden alle Pharaonen des Neuen Reiches in Stollensystemen bestattet. Das wohl bedeutendste Königsgrab ist das des Tutanchamun.

Nilkreuzfahrt mit Badeverlängerung - 14 Nächte Kreuzfahrt und Baden im LABRANDA Club Makadi mit All Inclusive & Flug ab 539 € p.P.

Girl Power

Ägypten war seiner Zeit voraus. Schon 1450 Jahre v. Chr. gab es eine Frau, die hier das Sagen hatte. Hatshepsut, die erste Königin im neuen Reich des alten Ägypten, ist in diesem herrschaftlichen Tempel begraben

Foto: Getty Images

Ziemlich Girlboss! Wer sich auf die Spuren einer mächtigen Frau machen möchte, darf sich den Hatschepsut-Tempel nicht entgehen lassen. Königin Hatschepsut war die erste Frau, die den Pharaonenthron bestieg und mit ihrem weltberühmten Terrassentempel eines der bekanntesten Bauwerke des alten Ägypten errichtete.

Darum sollten Sie einen Abstecher zum Schmuckstück Ägyptens, El Gouna, machen!

Ägyptologen und Forscher entdecken immer wieder neue Schätze. Erst vor wenigen Jahren wurde die 3 Kilometer lange und 76 Meter breite Sphinxallee zwischen dem Luxor-Tempel und dem Karnak-Tempel entdeckt. Diese beiden prachtvollen Tempelanlagen müssen Sie auf Ihre To-Do Liste schreiben.

Wo die Götter beerdigt sind

Die Karnak Tempel gelten als größte Tempelanlage Ägyptens. Beeindruckend, welch herrschaftliche Gräber sich die Pharaonen bauen ließen. Die Tempel wurden bis in die römische Kaiserzeit erweitert und angebaut und stehen mit dem Luxor-Tempel seit den 80er Jahren auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes

Foto: Getty Images

Nach dieser Tour sind Sie sicher schon beeindruckt – doch es geht noch besser. Der Habu-Tempel begrüßt Sie mit einem massiven Eingangstor - stattliche 10 Meter dick und 21 Meter hoch. Was sich dahinter befindet? Einer der besterhaltenen Totentempel des Neuen Reiches, den sein Erbauer Ramses III bereits zu seinen Lebzeiten bewohnte. Mit seinen kunstvoll verzierten Reliefen und seinen bis zu 15 Zentimeter tiefen Gravuren ist der Tempel ein einmaliges Highlight für Ägypten-Besucher.

Jungle Aqua Park Resort 4*-Hotel - 7 Nächte im Bungalow mit All Inclusive & Flug für 2 Erwachsene und ein Kind ab 1.402 €

Beeindruckend

Wer den Habu Tempel betreten möchte, muss zunächst durch dieses massive Eingangstor

Foto: Getty Images

Tipp für Luxor: Erkunden Sie die engen Gassen, quirligen Märkte und versteckten Hinterhof-Oasen fernab der Touristenströme während einer romantischen Kutschfahrt. Genießen Sie wie einst die ägyptische Königsfamilie den Nachmittagstee im Sofitel Winter Palace, dem alten Sommerpalast in Luxor. Schlendern Sie durch die wunderschönen Gärten des majestätischen Hotels und lassen Sie es sich gut gehen.

RICHTUNG SÜDEN GEHT ES NACH ESNA

Die Stadt Esna liegt am westlichen Ufer des Nils und ist ein wahres Einkaufsparadies für Basar-Fans. Hier geht es laut her und Sie können Ihr Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen. Nur ein paar Schritte von den bunten Basaren Esnas entfernt, liegt der prächtige Tempel des Chnum. Chnum, der widderköpfige Gott, wurde in der Antike als Schöpfer der Nilfluten verehrt. Um diesen Schatz besichtigen zu können, müssen Sie 9 Meter in die Tiefe steigen – der Tempel wurde nämlich mitten in der Stadt ausgegraben. Aber keine Sorge - der Tiefgang lohnt sich.

LABRANDA Gemma Premium 5*-Hotel - 7 Nächte im DZ mit All Inclusive Ultra & Flug ab 475 € p.P.

Wieder an Bord wartet das nächste Abenteuer auf Sie, denn nun wird der Kapitän seine Präzision beweisen. Mit bewundernswerter Millimeterarbeit werden Sie durch das imposante Schleusenwerk in Esna manövriert. Tipp: Begeben Sie sich an Deck des Kreuzfahrtschiffes – dieses Erlebnis werden Sie nicht vergessen.

NÄCHSTER STOPP: KOM OMBO

Können Sie sich vorstellen, dass Götter in einer Doppelhaushälfte gewohnt haben? Nein? Dann überzeugen Sie sich selbst im Doppeltempel von Kom Ombo. Das auf einem Felsplateau liegende Monument ist eine wahre Besonderheit. Im Inneren wurden zwei Gottheiten getrennt voneinander verehrt. Sobek, der krokodilköpfige Wasser- und Fruchtbarkeitsgott auf der rechten Seite des Halbtempels und auf der Linken Haroeris, der Licht- und Himmelsgott.

Dawar El Omda 4*-Hotel - 7 Nächte im DZ mit Halbpension & Flug ab 487 € p.P.

Göttliche Doppelhaushälfte

In diesem Tempel teilen sich zwei Götter ihr Grab. Selbstverständlich wurden Sobek und Haroeris jeweils in einem eigenen Separee begraben. 

Foto: Getty Images

Wussten Sie, dass im alten Ägypten das Krokodil als heilig galt? Einige Tiere wurden sogar wie Menschen mumifiziert. Sie wurden mit Augen aus Gold und Elfenbein geschmückt und begraben. 22 dieser gut erhaltenen Nilkrokodile können Sie im einzigartigen Krokodilmuseum von Kom Ombo bewundern. Diese Chance sollten Sie nutzen, denn lebendige Krokodile gibt es auf der Kreuzfahrt-Route nicht mehr.

Keine Angst

... echte Nil-Krokodile werden Ihnen auf Ihrer Route nicht begegnen. Jedoch sollten Sie sich das Krokodilmuseum in Kom Ombo nicht entgehen lassen. Krokodile haben in der Altägyptischen Welt einen sehr wichtigen Platz eingenommen 

Foto: Getty Images

ZÜCKEN SIE IHRE KAMERA IN ASSUAN

Sie können nicht genug von der kulturellen Vielfalt Ägyptens bekommen? Keine Sorge, es gibt noch mehr zu sehen. In Assuan geht es weiter mit einem Bauwerk, das zum Weltkulturerbe gehört. Der Philae-Tempel wurde beim Bau des Staudammes abgetragen und steht nun direkt am Nil auf der Insel Agilika. Vergessen Sie nicht, das Smartphone zu zücken – dieses Panorama ist eindeutig Instagram-tauglich.

Was Ägypten zum perfekten Urlaubsland für die ganze Familie macht, lesen Sie hier!

Klick, klick, klick!

Dieses Bild sollte nach ihrer Reise im Fotoalbum nicht fehlen. Der Philae-Tempel ist ein beliebtes Fotomotiv bei Ägypten-Reisenden. Wir finden: zu Recht! 

Foto: Getty Images

Die Nil-Inseln Elephantine und Kitchener sind wahrhafte Oasen. Mit einem grünen Teppich überzogen, bilden sie einen herrlichen Kontrast zur trockenen Wüstenlandschaft ringsum. Entspannen Sie erst im botanischen Garten auf Kitchener und erkunden Sie dann die Baudenkmäler von Elephantine. Danach können Sie das satte Grün bei einer Fahrt mit der Felukke, einem Zweimast-Selgeboot, noch einmal vom Fluss aus bewundern.

 Sie haben Lust auf eine Reise nach Ägypten bekommen? Hier gehts zur Buchung!

Anzeige