Aktivurlaub in Jordanien

Die 6 schönsten Abenteuerziele

Durch sein ganzjährig angenehmes Klima ist das Haschemitische Königreich eine beliebte Anlaufstelle für abenteuerlustige Touristen. Doch durch sein ganzjährig angenehmes Klima bietet es auch eine beliebte Anlaufstelle für Touristen. Unzählige historische Schätze gepaart mit atemberaubenden Naturlandschaften ziehen immer mehr Aktivurlauber an. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die vielen Möglichkeiten, wie man in Jordanien einen unvergesslichen Abenteuerurlaub erleben kann.

Felsige Hänge, bewaldetes Hochland, Geröllebenen und Sanddünen – Das sieht man, wenn man das Naturreservat „Dana“ erkundet. Es erstreckt sich über 300 Quadratkilometer und beeindruckt mit einer Berglandschaft, die bis zu 1200m über den Meeresspiegel hinausragt. Wer dieses Abenteuer in seiner vollen Pracht erleben möchte, kann auf einer der vielen Wanderrouten eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt erleben, die Ruinen von Feynan besichtigen und das Beduinendorf „Dana“, nachdem das Reservat benannt ist, besuchen.
 
Wer lieber klettert als zu wandern, findet in der größten Wüste Jordaniens, dem Wadi Rum genau das Richtige. Bis zu 1750 Meter hohe Felsformationen, die sich wie ein Labyrinth durch das Areal schlängeln, bieten selbst erfahrenen Bergsteigern anspruchsvolle Klettertouren. Weniger anstrengend, aber nicht weniger spektakulär, kann man die Wüstenlandschaft bei einer Jeep Safari oder einer Ballonfahrt erkunden.
 
Auch Tauch- und Schnorchelbegeisterte kommen in Jordanien voll auf ihre Kosten. Abseits des Touristenansturms, am Golf von Aqaba, findet man unmittelbar unter der Wasseroberfläche Riff- und Wracklandschaften, die für Schnorchler super geeignet sind, sowie eine einzigartige Unterwasserkultur.

Hier trifft man neben Schildkröten, Walhaien, Mondfischen auf viele andere wunderschöne Meeresbewohner. Wer noch ganz am Anfang seiner Diving-Karriere steht, kann sich hier sicher fühlen. Viele Tauchzentren sind zertifiziert und achten auf die unterschiedlichen Niveaus ihrer Gäste, so gibt es auch für Kinder spezielle Kurse.

Das absolute Abenteuer erlebt man im Wadi Mujib, dem „Grand Canyon Jordaniens“. Mit einem Höhenunterschied von über 1300m, einem durchgängigen Wasserzufluss aus sieben Flüssen und vielen abgelegenen Bergen und Tälern dient es als Lebensraum für unzählige Pflanzenartenund Zugvögel. Schwimmend, kletternd oder durchs Wasser watend, kann man dieses Naturspektakel mit einer Canyoning-Tour erkunden.

Eine Wandertour durch die verschiedenen Zeitalter kann man auf dem sogenannten „Jordan Trail“ machen. Der 600 Kilometer lange Wanderweg führt von Um Quais im Norden über die Felsenstadt Petra und die Wüste Wadi Rums bis zum Roten Meer im Süden. Wer sich auf die 36-tägige Reise macht, entdeckt heiße Quellen, grüne Wadis, karge Wüstenlandschaften und bunte Korallenriffe.
 
Wem das alles noch nicht abenteuerlich genug ist, der kann sich beim „Dead Sea Ultra Marathon“ oder dem „Petra Desert Marathon“ austoben. Der Dead Sea Ultra Marathon gilt als der älteste Ultralauf im Nahen Osten und führt mit einem Gefälle von 1300 Metern und einem Temperaturenanstieg von 8 auf 20 Grad von Amman bis zum tiefsten Punkt der Erdoberfläche. Das Ziel ist das Tote Meer, in dem man sich herrlich von den Strapazen erholen kann.

Aktuelle Reiseangebote nach Jordanien

Last Minute 

1 Woche Jordanien inklusive Flug und mindestens 3*-Hotel + Frühstück

Preis für 7 Tage ab 584 €

 

Meiers Weltereisen

Selbstfahrer-Rundreise - Teil der Reise sind die Hauptstadt Amman und die rosarote Nabatäerstadt Petra sowie die spektakuläre Wüstenlandschaft Wadi Rum und das mineralhaltige Tote Meer.
 
Marco Polo Reisen
Jordanien - Highlights zwischen Wüste und Meer
 
Ab in den Urlaub
1 Woche Jordanien erleben am Toten Meer