Anzeige

Florida zu Land

Unberührte Schönheit

Eine abenteuerliche Suche nach seltenen Schönheiten, Campen zu Füßen einer alten Festung, stolze Reiher und kleine Schatzfunde am Strand – an Flordias Küste kommen Entdecker voll auf ihre Kosten.

Schönheit im Sumpf
Das Naturschutzgebiet Fakahatchee Strand Preserve State Park liegt in Südflorida in der Nähe von Copeland und rühmt sich als  „Orchideen- und Bromelienhauptstadt des Kontinents“. Allerdings gleicht das Auffinden dieser Blumen einer Schatzsuche, bei der man den Sumpf mit Watstiefeln erkunden muss. 


Floridas Orchideen spielen übrigens die heimliche Hauptrolle in Susan Orleans Buch „Der Orchideendieb: Eine wahre Geschichte von Schönheit und Besessenheit“, das unter dem Titel „Adaption“ mit Nicolas Cage verfilmt wurde.

Campen am Strand
Der Garden Key Campground im Dry Tortugas National Park liegt eine 110-Kilometer-Boots- oder Wasserflugzeugreise von Key West entfernt.  Für Besucher gibt es dort zehn naturbelassene Campingplätze, nur wenige Meter vom Strand entfernt in einem Platanenhain.

Naturverträglich und direkt am Meer: Zelten im Garden Key Campground.

Foto: National Geographic

Camper müssen ihre eigenen Lebensmittel, Wasser, Holzkohle und sonstige Campingausrüstung selbst mitbringen und natürlich auch ihren Abfall wieder mitnehmen. Die Belohnung: Nachts ein eindrucksvoller Sternenhimmel und tagsüber die Chance, unzählige Vögel zu beobachten oder beim Schnorcheln bunte Unterwasserwelten zu erkunden.

Kanadareiher
Kanadareiher gehören zu den Schreitvögeln und sind mit einer Höhe von bis zu 1,30 Metern die größten Reiher Nordamerikas. Sie brüten in Kolonien in Bäumen an der Grenze zu Seen und anderen Feuchtgebieten. Das große Nest wird aus Zweigen aufgebaut und befindet sich in Höhen bis zu 40 Metern.

Dieser stolze Schreitvogel hat den idealen Nistplatz gefunden.

Foto: National Geographic

Beste Lebensbedingungen finden die Tiere im Naturschutzgebiet Ritch Grissom Memorial Wetlands. Das Areal ist ein künstlich angelegtes Sumpfgebiet, das natürliche Feuchtgebiete ersetzt und gleichzeitig die Flüssigabfälle von der benachbarten Kläranlage reinigt. Das Projekt ist ein riesiger Erfolg – ein Anziehungspunkt für wilde Tiere und ein beliebtes Ziel für Vogelfreunde und Naturfotografen.

Strandgut

Nach Stürmen und bei Ebbe locken die Strände Floridas mit einem natürlichen Schatz an bunten und ganz verschieden geformten Muscheln. Die Südwestküste und die Orte entlang des Golfs von Mexiko – insbesondere Sanibel Island – gelten als beste Plätze für Strandspaziergänge, wobei aber alle Strände Floridas Schätze zu bieten haben, die man als Andenken vom Urlaub im Sunshine State mit nach Hause nehmen kann.

Muscheln finden sich an den Küsten Floridas in den schönsten Formen und Farben.

Foto: National Geographic

Wichtig: Jede Muschel sollte sorgfältig geprüft werden, bevor man sie einsteckt, um sicherzustellen, dass sie nicht noch einen lebenden Bewohner hat.

Besondere Funde kann man an den Stränden rund um Venice machen: Hier werden regelmäßig fossile Haifischzähne angespült, die mehrere Millionen Jahre alt sind. Mit etwas Glück kann man sie am Strand aufsammeln oder beim Schnorcheln entdecken.

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner

Tipps und Adressen

Ausführliche Informationen und viele weitere Tipps für Ausflüge, Übernachtungen und praktische Hinweise für Ihren Urlaub in Florida finden Sie unter www.visitflorida.com oder unter der deutschsprachigen Hotline 
01805 / 311 301* - dort kann man auch ausführliche Kataloge bestellen.

Eine große Hilfe bei der Planung Ihrer Reise ist auch das Portal www.FindeDeinFlorida.de

Hier finden Sie weitere Infos zu einzelnen 
Attraktionen und Zielen:

*14 Cent je Minute aus dem Festnetz, max. 0,42 Euro aus den Mobilfunknetzen

Anzeige