Weiße-Bohnen-Eintopf mit Tofu

TV-Star Idil Üner: »Das ist mein Winter-Rezept gegen Fernweh

Das ZDF zeigt im Vorabendprogramm aktuell die zweite Staffel der beliebten interkulturellen Familienserie „Sibel & Max“ mit Idil Üner in der Hauptrolle der alleinerziehenden türkisch-deutschen Ärztin Sibel Aydin. Bei TRAVELBOOK verrät die in Berlin geborene Schauspielerin mit türkischen Wurzeln ihr liebstes Winter-Rezept gegen Fernweh.

In der ZDF-Serie „Sibel & Max“, die immer samstags um 19:25 Uhr läuft, spielt Idil Üner die mitten im Leben stehende Sibel Aydin, die als Ärztin der Inneren Medizin in einem Krankenhaus arbeitet und ihren inzwischen 17-jährigen Sohn alleine großzieht. Zudem kennt man die 44-Jährige unter anderem aus dem „Tatort“, dem Roadmovie „Im Juli“ von Fatih Akin sowie der ARD-Kriminalfilmreihe „Mordkommission Istanbul“. Darüber hinaus hat sich Idil Üner auch als Theaterregisseurin und Sängerin einen Namen gemacht, ihre Songs sind zum Beispiel im Film „Gegen die Wand“ zu hören, bei dem ebenfalls Fatih Akin Regie führte.

In der ZDF-Serie „Sibel & Max“ spielt Idil Üner eine Ärztin

Foto: ZDF / Marion von der Mehden

Geboren wurde Idil Üner in Berlin, sie lebt mit dem österreichischen Schauspieler Laurens Walter und ihren zwei Kindern in Steglitz. Ihre Eltern stammen aus Istanbul, wo es Üner noch oft hinzieht. „Die Stadt verändert sich so schnell“, sagt die Schauspielerin auf Nachfrage von TRAVELBOOK nach ihren liebsten Orte in der Metropole am Bosporus. „Ich lasse mich jedes Mal einfach treiben, wenn ich da bin. Ich schlendere am Bosporus entlang, bummele in Taksim und Cinhangir herum, besichtige den Galataturm, mache eine Bootsfahrt auf dem Bosporus und esse gern Fisch-Sandwich.“

Fleisch rührt Idil dagegen nicht an, sie ist Vegetarierin. Und so ist auch das Rezept für türkischen Weiße-Bohnen-Eintopf, den man traditionell mit Fleisch kocht, in ihrer Variante  fleischlos. „Ich ersetze das Fleisch einfach durch Tofu“, sagt sie.

Und hier kommt das Rezept für den Weiße-Bohnen-Eintopf mit Tofu:

Zutaten


  • Trockene weiße Bohnen
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Geräucherter Tofu
  • Tomatenmark
  • Salz

Zubereitung

„Die Bohnen über Nacht einweichen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch würfeln und andünsten. Tofu würfeln und leicht anbraten. Dann die Bohnen hinzufügen, viel Wasser hineingeben, das Tomatenmark hinzugeben und salzen. Recht lange kochen, ab und zu umrühren und probieren, ob die Bohnen durch sind.“

Am Ende nach Belieben mit frischen Kräutern bestreuen, zum Beispiel mit Petersilie. Auch Ruccolasalat passt gut dazu. Mit frischem Brot servieren – guten Appetit!

Der Bohneneintopf kann nach Belieben ergänzt und verfeinert werden, zum Beispiel mit Kapern

Foto: Getty Images

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.