Schick machen für die Fashion Week

Die besten Shopping-Adressen in Berlin

Die Hauptstadt steht dieser Tage wieder ganz im Zeichen der Mode: Vom 14. bis 19. präsentieren Designer bei der Berlin Fashion Week ihre aktuellsten Kollektionen, zahlreiche Partys und Events locken Modeinteressierte aus aller Welt an. Wer bekommt da nicht Lust, seinen Kleiderschrank mal wieder richtig aufzupeppen? TRAVELBOOK zeigt, wo Sie die besten Designer-Läden und Shoppingmeilen der Stadt finden.

Mit seiner kreativen jungen Modeszene zählt Berlin – neben Paris, Mailand und London – längst zu den wichtigsten Fashion-Metropolen in Europa.

Hippe Designer-Läden, edle Boutiquen und coole Second-Hand-Geschäfte, dazu riesige Shopping-Malls mit allen Mainstream-Marken und zahlreiche ausgefallene Flohmärkte – in Berlin gibt es einfach alles zu kaufen. Bei den vielen Stadtteilen und der riesigen Auswahl an Läden verliert man aber schnell den Überblick. Wir zeigen Ihnen, was Sie wo finden:

Junge Model-Labels/Ausgefallene Boutiquen

  • Hackescher Markt/Mitte: Die beste Adresse für alle Hippster und solche, die es werden wollen. Am Platz vor dem S-Bahnhof Hackescher Markt und in den umliegenden Quer- und Seitenstraßen haben sich viele Berliner Designer mit Läden und Showrooms angesiedelt. Daneben gibt es eine große Auswahl an internationalen Marken, von schlicht bis ausgefallen, von günstig bis teuer.
    Straßen:
    Hackescher Markt, Rosenthaler Straße, Alte und Neue Schönhauser Straße, Almstadtstraße, Mulackstraße, Auguststraße
    Tipps
    : Esther Perbandt Studio & Shop (Berliner Designerin), Almstadtstraße 3; 14 oz. Berlin (Denim- und Urbanwear), Neue Schönhauser Straße 13; A7 Store (verschiedene Berliner Jung-Designer), Almstadtstraße 7; Gestalten Space (handgemachte Designer-Produkte, Accessoires, Taschen, Bücher), Sophienstraße 21
    Hinkommen
    : S-Bahn Hackescher Markt, U-Bahn Weimeisterstraße

  • Kastanienallee/Prenzlauer Berg: Von Mitte aus leicht zu Fuß zu erreichen ist die langgezogene Kastanienallee, in der sich Geschäfte neben Kneipen, Restaurants und Cafés reihen. Hier und in der mittig kreuzenden Oderberger Straße gibt es Berliner Designer-Mode, Schuh- und Taschenläden und Shops mit ausgefallenen Berlin-Souvenirs.
    Straßen
    : Kastanienallee, Oderberger Straße, Pappelallee, Lychener Straße
    Hinkommen
    : S-Bahn Eberswalder Straße, U-Bahn Rosenthaler Straße, Straßenbahn M1

  • Savignyplatz/Charlottenburg: In den Straßen rund um den Savignyplatz geht es etwas schicker zu. Viele kleine und größere Boutiquen bieten Designer-Ware, daneben gibt es internationale Schuh- und Taschenmode. Einen Katzensprung entfernt liegt der Ku'damm mit Edelmarken und allen gängigen Mainstream-Geschäften.
    Straßen
    : Savignyplatz/Schlüterstraße/Mommsenstraße/Knesebeckstraße
    Tipp
    : Amorph Berlin (Jeans und verschiedene Designer-Ware), Schlüterstraße 37

  • Wühlischstraße/Friedrichshain: In den Straßen rund um den Boxhagener Platz und in der nahen Wühlischstraße gibt es viele kleine Boutiquen mit ausgefallenen Klamotten, Taschen und Schuhen.
    Straßen
    : Wühlischstraße/Boxhagener Platz, Grünberger Straße/Gärtnerstraße/Simon-Dach-Straße
    Hinkommen:
    S und U Warschauer Straße

Die besten Hotels in Berlin finden Sie hier auf einen Blick.

Edel-Shopping

  • Friedrichstraße/Mitte: Gucci, Escada, Max Mara: Berlins erste Adresse für edle (und teure) Markenware ist die Friedrichstraße, eine Querstraße von Unter den Linden. Alle Edel-Marken unter einem Dach vereint findet man in den Galeries Lafayettes, einem großen Kaufhaus, in dem es neber internationaler Mode auch Parfum, Schmuck und französische Delikatessen gibt.
    Straßen
    : Friedrichstraße/Französische Straße/Gendarmenmarkt/Unter den Linden
    Hinkommen
    : U Stadtmitte oder U Französische Straße, S-Bahn Friedrichstraße

  • Kurfürstendamm/Charlottenburg: Am berühmten Kurfürstendamm finden Shopping-Gurus sowohl gängige Mainstream-Geschäfte wie Zara, H&M, Mango und Co., als auch im Teil weiter westlich teure Marken-Geschäfte aller Art. Nicht zu vergessen das KaDeWe mit seiner Delikatessenabteilung und Label-Shops. Auch in der Uhlandstraße und rund um den Savigny-Platz gibt es viele Luxus-Geschäfte.
    Straßen: Kurfürstendamm/Uhlandstraße/Savignyplatz
    Hinkommen
    : U Kurfürstendamm, U Wiitenbergplatz, U Uhlandstraße, S-Bahn Zoologischer Garten 

Second Hand

Second-Hand-Läden findet man in Berlin in fast jedem Stadtteil – von edel bis ramschig. Hier eine kleine Auswahl:

  • Kleidermarkt, Friedrichstraße 114 A/Mitte: Designerkleidung und schräge Einzelstücke auf drei Etagen
  • Garments Vintage Clothing, Stargarder Straße 12 a/Prenzlauer Berg und Linienstraße 204/205: Designer-Mode, viele Stücke davon aus Film- und Kinoproduktionen
  • Paul’s Boutique, Oderberger Straße 47/Prenzlauer Berg: Vor allem Jeans und Sneaker
  • Veist Kleidergeschichten, Selchower Straße 32/Neukölln: Vintage-Mode aus den 40er bis 80er Jahren, mit Online-Shop
  • Humana, Frankfurter Tor 3/Friedrichshain: Nach eigenen Angaben Europas größtes Second-Hand-Kaufhaus über 5 Etagen
  • Uko, Oranienstraße 201/Kreuzberg: Designer-Stücke neben No-Name-Klamotten
  • Tausendschön, Windscheidstraße 16/Charlottenburg: Vintage- und Designer-Mode
  • Bonnie & Kleid, Gneisenaustraße 9/Kreuzberg: Kostümverleih und extravagante Second-Hand-Mode 

Die besten Restaurant-Tipps für Berlin finden Sie hier.

Shopping-Malls und kaufhäuser

  • Alexa Shoppingcenter/Mitte: 180 Geschäfte, 17 Restaurants und ein Fitnesscenter verteilen sich über das Alexa am namensgebenden Alexanderplatz.

  • Potsdamer Platz Arkaden/Mitte: Unwesentlich kleiner als das Alexa sind die Potsdamer Platz Arkaden direkt am gleichnamigen Platz. Hier gibt es 120 Shops, Bars und Restaurants.

  • Galeries Lafayette/Mitte, Friedrichstraße 76-78: Edel-Kaufhaus mit vielen Marken-Klamotten, Parfum, Schmuck und französischer Delikatessen-Abteilung

  • Das Schloss, Grunewaldstraße 3/Steglitz: Mehr als 100 Geschäfte und Gastronomie-Betriebe

  • KaDeWe, Tauentzienstraße 21-24/Charlottenburg: Ein Muss für Berlin-Besucher ist das historische Kaufhaus des Westens, das Anfang des 20. Jahrhunderts in Charlottenburg seine Pforten öffnete. Auf mehr als 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche gibt es exquisite Markenware und einen Gourmet-Tempel.

Outlet-center

  •  McArthurGlen Designer Outlet Berlin, Alter Spandauer Weg 1, 14641 Wustermark: Vorjahres-, Muster- und Überkollektionen zu günstigen Preisen von Adidas, Diesel, Tommy Hilfiger, Nike und vielen Marken mehr gibt es im Designer Outlet Center rund 15 Kilometer westlich von Berlin, das im Stil eines Dorfes errichtet wurde.
    Hinkommen: Von Berlin mit der Regionalbahn RE4 Richtung Rathenow bis zum Bahnhof Elstal, weiter mit dem Bus 662 Richtung Falkenrehde bzw. Wustermark bis zum Haupteingang des Designer Outlet Berlin.

  • Zalando Outlet, Köpenicker Straße 20/Kreuzberg: Fast jeder hat schonmal beim Online-Shop von Zalando Klamotten bestellt. Aber wussten Sie, dass der Berliner Versandhandel auch einen großen Outlet-Store in Kreuzberg betreibt? Mit der Zalando Outlet Card, die extra beantragt werden muss, shoppen Kunden in einem alten Fabrikgebäude am Spreeufer bis zu 70 Prozent günstiger.
    Hinkommen: S Ostbahnhof oder Bus 140

  • Meissen Outlet,  Kurfürstendamm 21/Charlottenburg: Hier finden Liebhaber des berühmten Meissener Porzellans Artikel 2. Wahl und Schnäppchen auf der Lagerware, mit Rabatten von bis zu 50 Prozent.
    Hinkommen: U Uhlandstraße

Flohmärkte

Am Wochenende verwandeln sich viele Berliner Straßen, Ufer, Plätze und Parks in Flohmärkte. Wer früh dran ist, kann hier bei Designer-Klamotten, antiken Möbeln und Sammlerware noch echte Schnäppchen machen. Hier eine Auswahl der schönsten und größten Flohmärkte in Berlin:

  • Flohmarkt am Mauerpark, Bernauer Straße 63-64/Prenzlauer Berg: Klamotten, Möbel, Kunsthandwerk und jede Menge Ramsch gibt es auf dem jeden Sonntag stattfindenen Flohmarkt im Mauerpark. Daneben haben inzwischen auch viele Designer einen Stand auf dem Markt und verkaufen selbst entworfene Kleidung, Accessoires und Bilder. Unbedingt einen Abstecher zum Freilicht-Karaoke nebenan machen!
    Hinkommen
    : U Eberswalder Straße, U Bernauer Straße, Tram M10

  • Nowkoelln Flowmarkt: Jeden 3. Sonntag im Monat gibt es am schönen Maybachufer in Neukölln private Second-Hand-Ware, Kunst, Musik und Handgemachtes.
    Hinkommen
    : U Schönleinstraße

  • Flohmarkt Straße des 17. Juni, am S-Bahnhof Tiergarten/Mitte: Auf dem ältesten Trödelmarkt Berlins gibt es antike Möbel, Lampen, alte Gemälde, Schallplatten, Kleidung und mehr. Jeden Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
    Hinkommen: S-Bahnhof Tiergarten/Mitte


Haben Sie noch mehr Shopping-Tipps für Berlin? Schreiben Sie uns unten in den Kommentaren!

Alle Hotspots der Mercedes Benz Fashion Week finden Sie hier.

Teilen Sie Ihre Reise-Eindrücke

Sie waren in einem besonders schönen Hotel? Sie haben eine bislang kaum beachtete Sehenswürdigkeit entdeckt? Sie wissen, wo man am besten einkaufen oder essen kann?


Dann teilen Sie Ihre Tipps mit anderen Lesern!


Vergeben Sie Sterne für Reiseziele, Nobel- oder Günstig-Herbergen, Attraktionen – und stellen Sie in Ihrem persönlichen Bereich Ihre Weltkarte mit den von Ihnen besuchten Orten zusammen.


Durch unseren Partner TripAdvisor sind Sie Teil der weltweit größten Reise-Community.

Hier registrieren und loslegen!

Travel-Tipps von

Shopping-Hotspots in Berlin

Travel-Tipps von

Was es sonst noch zu sehen gibt

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen