Deutschlands Küsten im Winter entdecken

9 heiße Tipps für die kalten Tage auf Usedom

Ein Urlaub an der Ostsee im Winter? Nicht gerade das, was einem als Erstes in den Sinn kommt. Viel eher denkt man einen Skiurlaub in den Bergen oder einmal Sonnetanken im Süden bei mindestens 25 Grad Celsius. Dabei ist die deutsche Küste besonders in diesen Tagen wunderschön, lässt sich auf langen Strandspaziergängen und Wanderungen ungestört entdecken. Aber was, wenn es dauerregnet oder der gut verpackte Strandwanderer dann doch das große Frösteln bekommt? Dann muss man ins Warme! Hier kommen 9 wärmende Tipps für die Insel Usedom.

Es gibt viele Gründe, im Winter nach Usedom zu fahren: Große Wälder und nahezu unendlich lange Strände laden zum Wandern und Spazieren ein. Gesund ist es auch noch: Denn da, wo Sonne, Wind und Wellen zusammentreffen, entstehen sogenannte Brandungsaerosole – die mit Salzen angereicherte Luft befreit die Bronchien, Ausdauer und Leistungsfähigkeit steigen und die Abwehrkräfte werden fit, um den Winter zu überstehen. Doch wenn es stürmt, regnet oder gar schneit, ist es zuweilen gesünder, das Warme zu suchen.

Wir haben Orte auf Usedom ausgewählt, wo man sich wunderbar aufwärmen kann:

Die besten Schnäppchen & Storys: Hier für denTRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Heißer Stein

Was gibt es Schöneres, als seinen ausgekühlten Körper auf einen heißen Stein zu legen? Richtig: Auf einem heißen Stein in Seifenwolken gehüllt und massiert zu werden. Im Bernstein-Hamam in der Bernsteintherme in Zinnowitz (siehe großes Foto oben) wird einem garantiert ganzkörperwarm. Dünenstraße  17454 Zinnowitz. Preis für einen klassischen Hamam-Besuch inkl. Aufwärmen mit Früchten und Wasser, Ganzkörper-Peeling,Ganzkörper-Schaummassage mit Zitronenseife und anschließendem Ausruhen mit türkischem Tee: 74,50 Euro p. P.

Wem das zu teuer ist, der kann auch nur die Therme besuchen. Preis für das Thermalbad mit Meerwasserbad: 17,20 Euro p. P. (3 Stunden), Tageskarte 27,80 Euro. Der Zuschlag für die Finnische Sauna liegt bei 2,20 Euro.

Mehr Fotos und Bewertungen der Therme

Windgeschützt spazieren

Die Seebrücke in Heringsdorf  ist vorbildhaft winterfest, denn 300 des insgesamt 508 Meter langen Stegs hinaus aufs Meer sind überdacht. Zudem trennt eine Glasscheibe den Spaziergänger vor den Winden, die in der kalten Jahreszeit schon mal heftig über das Meer wehen können. Und wem es dennoch zu kalt ist, der kann sich in die kleinen Shoppingcenter auf der Brücke sowie am Eingang flüchten und sich dort mit warmen, wetterfesten Sachen eindecken.

Die Seebrücke in Heringsdorf

Foto: Getty Images

Warm laufen

42 Kilometer Sandstrand gibt es auf Usedom zu erlaufen – und zudem die längste Seepromenade Europas. Die Seebrücke in Ahlbeck ist ein idealer Zwischenstopp, gibt es doch im Restaurant über dem Strand warme Getränke und Mahlzeiten, serviert zu einem wunderbaren Blick aufs Meer

Seebrücke in Ahlbeck

Foto: PR

Tropen-Feeling

In der Freiflughalle auf der größten Schmetterlingsfarm Europas wandelt man bei angenehm warmen Temperaturen das ganze Jahr hindurch wie in einer überdachten Parkanlage und beobachtet die unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Schmetterlinge  – vom Ei über Raupe und Puppe bis zum Falter. 1.500 bis 2.000 Schmetterlinge aus den tropischen Regionen der Welt flattern hier in Trassenheide über Bananenstauden, riesigen Baumstrelizien, Ananas, Ingwer und Vanillepflanzen. Adresse: Wiesenweg 5, 17449 Trassenheide.

Die Schmetterlingsfarm ist im Winter von 10 bis 16:30 Uhr geöffnet

Foto: dpa Picture Alliance

Geschichtliches

Zwar lässt die Besucher des Historisch-Technischen Museums Peenemünde das Wetter draußen unbeeindruckt, nicht aber die Geschichte. Und die dürfte dafür sorgen, dass es einem ab und an kalt über den Rücken läuft: Von der Heeresversuchsanstalt Peenemünde gelang den Nazis 1942 der weltweit erste Start einer Rakete ins All, hier wurde die Rakete, die Goebbels zynisch „Vergeltungswaffe 2“ nannte, in Masse produziert.

Das historisch-Technische Museum in Peenemünde

Foto: www.usedom.de

Warm ums Herz

Im Spielzeugmuseum in Peenemünde sind mehr als 25.000 Spielsachen aus den letzten drei Jahrhunderten liebevoll arrangiert und kunstvoll in Szene gesetzt in mehr als 100 Vitrinen und 1.000 Regalen. Verschiedene Themenbereiche erleichtern die Übersicht. So gibt es Teddybären und Puppen zu sehen, Indianer und Cowboys, Dampfmaschinen und Autos, Eisenbahnen und Zinnsoldaten. Eine Reise zurück in die Zeit – und in die eigene Kindheit.

Spielzeugmuseum in Peenemünde

Foto: dpa Picture Alliance

Drink im Dschungel

Im Wintergarten des Maritim-Hotels in Heringsdorf wuchern die tropischen Pflanzen. Wer hier in den weichen Sesseln Platz nimmt, genießt einerseits einen fantastischen Blick auf das Meer und die Heringsdorfer Seebrücke und zum anderen ein bisschen Tropenfeeling. Ach ja, Sahnetorte gibt es auch.

Wintergarten des Maritim-Hotels in Heringsdorf

Foto: privat

Tea-Time am Kamin

Die Engländer haben es erfunden: Als einst die Duchess of Bedford, Anna Maria Stanhope, jeweils nachmittags in etwa zur gleichen Stunde über ein „sinking feeling“ klagte, bekam sie fortan immer gegen 17 Uhr einen stärkenden Tee mit Sandwiches und deftigem Gebäck. Danach entwickelte sich der Afternoon Tea zu einer beliebten Zwischenmahlzeit im Königreich – und auch auf Usedom kann man dem „sinking feeling“ stilvoll gegensteuern: nämlich bei der Tea Time im Ahlbecker Hof, natürlich am Kamin, natürlich gegen 17 Uhr.

Kaminzimmer im Ahlbecker Hof auf Usedom

Die am besten bewerteten Hotels auf Usedom

Ab nach Bali

In der OstseeTherme in Ahlbeck kann man eine königliche Wellness-Zeremonie genießen, wie sie in Bali nur Königen zu Teil wurde. Rajawatu nennt sich die Behandlung – „Raja“ heißt König und „Watu“ Stein – und ist eine wohltuende Kombination aus Lotusfußbad, Fußpeeling, Massagen – und dem Einsatz von warmen Aroma-Massagesteinen. Ca. 60 Minuten für 60 Euro. Ebenfalls balinesisch ist auch das pflegende Körperpeeling „Bali Körper“ (90 Minuten 81 Euro, 120 Minuten 99 Euro).

HINWEIS: Wegen Umbaumaßnahmen ist die Ostseetherme noch bis zum 29. Januar geschlossen.

OstseeTherme in Ahlbeck

Foto: OstseeTherme Usedom

TRAVELBOOK Escapes – Luxusurlaub zum Schnäppchenpreis: Jetzt kostenlos anmelden!


Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen