Zugreisen häufiger Grund für Ärgernis

Beschwerden über Bahn auf Rekordhoch

2013 ist für die Deutsche Bahn ein Rekordjahr in negativem Sinne gewesen: Das Unternehmen hat nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ allein bis zum 20. Dezember 50 Prozent mehr Schlichtungsanträge zu verzeichnen. Häufigster Grund für Beschwerden: Zugverspätungen und -ausfälle.

Jedes Jahr verspricht die Deutsche Bahn aufs Neue, dass in Zukunft alles besser werden soll.  2013 hat das nicht wirklich geklappt – eher das Gegenteil ist der Fall. Die Zahl der Kundenbeschwerden ist auf ein neues Rekordhoch gestiegen, 50 Prozent mehr als im Vorjahr sind es. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe und beruft sich dabei auf Zahlen der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP). Allein bis zum 20. Dezember sind demnach schon 3257 Schlichtungsanträge von Bahnreisenden eingegangen.

Für den meisten Unmut bei den Reisenden sorgt – mal wieder – die Unpünktlichkeit der Bahn. In knapp der Hälfte der Beschwerdefälle ärgerten sich Kunden über einen ausgefallenen oder verspäteten Zug. Weitere Schlichtungsanträge wurden gestellt, weil es Probleme mit dem Ticket gab oder Fahrgäste sich über mangelnden Service ärgerten – etwa weil der Erste-Klasse-Wagen fehlte oder es nicht genug Betreuung für Gehbehinderte gab.

In den meisten Fällen gab es am Ende aber eine Einigung: Laut SÖP-Geschäftsführer Heinz Klewe konnte die Schlichtungsstelle, die sich seit 2009 für die Fahrgastrechte der Bahnfahrer einsetzt, in mehr als acht von zehn Fällen eine einvernehmliche Lösung erarbeiten.

Wie reagiert die Bahn auf den Anstieg der Beschwerden?

DB-Vorstand Ulrich Homburg begründet die Zunahme der Beschwerden in der „SZ“ mit höherer Gewalt und anderen Vorkommnissen: „2013 war geprägt von vielen heftigen Unwettern, von hochwasserbedingten Streckensperrungen über fünf Monate, von unpassierbaren Strecken im Ruhrgebiet aufgrund nicht gesicherter alter Bergwerksstollen und durch die notorischen kriminellen Eingriffe in den Bahnverkehr, wie etwa Kabelklau.” Daher sei es kein Wunder, dass die Beschwerden zugenommen hätten.

Und die Bahn verspricht – mal wieder – eine Besserung für das kommende Jahr. Man nehme die Zahlen zum Anlass, die Anstrengungen zu verstärken, sagte Homburg in der „SZ“.

Eine gute Nachricht gab es 2013 aber doch: Das lange Warten der Deutschen Bahn auf ihre neuen ICE, die ursprünglich bereits im Oktober 2011 geliefert werden sollten, hat ein Ende. Das Eisenbahnbundesamt hat die Hochgeschwindigkeitszüge zugelassen, wie der Hersteller Siemens Ende Dezember mitteilte. Allerdings sollen die Züge zunächst im Probebetrieb getestet und anschließend als Reservefahrzeuge für die bestehende ICE-Flotte eingesetzt werden.

Ihre Rechte als Bahn-Reisender

Wie viel Zugverspätung muss ich als Kunde akzeptieren?
Ab einer Stunde gibt es 25 Prozent vom Ticketpreis (einfache Fahrt) zurück, ab zwei Stunden 50 Prozent. Seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs im September 2013 gilt dies sogar, wenn die Verspätung auf höherer Gewalt wie z. B. Unwetter oder heftigem Schneefall beruht.


Was kann ich tun, wenn der Zug ganz ausfällt?

Kunden können wählen zwischen vollständiger Erstattung des Fahrpreises und Beförderung mit einem späteren Zug. Soweit erforderlich, muss die Bahn auch Mahlzeiten und Erfrischungen anbieten sowie für Hotelunterbringung inkl. Transfer sorgen.


Kann ich mir auf Kosten der Bahn Mietwagen oder Taxi nehmen?
Bei Zugausfällen oder extremen Verspätungen ist grundsätzlich auch eine Ersatzbeförderung mit anderen Verkehrsmitteln denkbar. Fragen Sie vorher nach, damit Sie nicht auf den Kosten sitzen bleiben. Einige Bahnunternehmen stellen in besonderen Fällen Taxigutscheine aus, sodass Reisende selbst nicht in Vorleistung treten müssen.

Quelle: www.soep-online.de (Schlichtungsstelle für den öffentlichen  Personenverkehr e.V.)

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen