Mit Happy End!

6 Menschen, die auf Reisen die große Liebe fanden

Kann man auf Reisen die Liebe fürs Leben finden? Oder bleibt es nur beim kurzen Urlaubsflirt? TRAVELBOOK erzählt die Liebesgeschichten von drei Paaren, die sich auf Reisen kennenlernten – mit Happy End.

Von Gregor Thorand
Verliebt in Peru mit Anfang 20

Anne Prinz de Serván aus Münster (27, Foto oben) zieht es mit Anfang 20 hinaus in die Welt. Sie hat gerade ihre Ausbildung als Mediengestalterin abgeschlossen und will ins ferne Südamerika. Nach Peru, wo sie ein halbes Jahr Freiwilligenarbeit im kleinen Städtchen Huanchaco leisten würde. Der Rückflug steht zu diesem Zeitpunkt auch schon fest, schließlich will Anne danach ihr Studium beginnen. Doch dann kommt Alejandro.

Direkt in den ersten Wochen ihrer Reise lernt sie ihn durch gemeinsame Freunde kennen. „Angefangen hat es eigentlich als sehr unernste Sache, weil wir ja beide wussten, dass ich nach einem halben Jahr wieder abhauen würde“, erzählt sie TRAVELBOOK. Eine intensive Zeit hatten Anne und Alejandro aber dann trotzdem. „Ich habe im Endeffekt mehr Zeit in seiner WG gewohnt als in meinem gemieteten Zimmer.“

Auf einer abschließenden Reise durch Peru und Argentinien hat Anne dann Zeit zum Nachdenken. Der Studienplatz in Berlin wartet, aber würde sie Peru und Alejandro jetzt einfach so hinter sich lassen können? Anne entscheidet sich – und fliegt zurück nach Deutschland. Allerdings nur für einen Monat.

Sie arbeitet so lange durch, bis sie wieder genug Geld für die Reise hat und kehrt zurück. Dieses Mal für unbestimmte Zeit. Sie wohnt und arbeitet in Huanchaco und gründet gemeinsam mit Alejandro ein Kulturmagazin für die kleine peruanische Stadt.

Nach fast zwei Jahren in Peru entschließen sie sich, dass es Zeit für eine Veränderung ist: „Ich wollte nicht in ein paar Jahren zurückblicken und denken: Hätte ich mal damals doch noch studiert“, erzählt Anne TRAVELBOOK. Dieses Mal ist es Alejandro, der den Sprung in eine andere Kultur wagt. Die beiden heiraten – und ziehen nach Deutschland.

Anne und Alejandro bei ihrer Hochzeit in Peru

Foto: goingvagabond.de

Seit vier Jahren leben sie nun schon in Berlin, beide arbeiten als Grafikdesigner. Anne schreibt auf goingvagabond.de übers Reisen und veröffentlicht mit ihrem Insiderwissen über Peru Online-Reiseführer. Auch ein neues Projekt hat sie sich mit Alejandro schon ausgesucht, die beiden wollen sich „den Traum von einem Campervan erfüllen, mit dem es erst durch Europa und dann durch Lateinamerika gehen soll, mit Hund und Open End“.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

„Sie war eine von drei in ganz Südamerika“

Florian und Michela beim Date in Südamerika

Foto: flocblog

Etwa vier Jahre ist es her, dass Florian Blümm (36) beschließt, das zu werden, was man einen Digital Nomad nennt. Der Franke will nicht mehr an einen Ort gebunden sein, sondern reisen – und von unterwegs aus arbeiten. Als Diplominformatiker kann er auch übers Internet an Projekten mitwirken, ohne dafür in einer Firma sitzen zu müssen. Allerdings will Florian nicht allein reisen – und probiert Online-Partnerbörsen aus. Auf „OkCupid“ wird er fündig.

„Es waren damals nur drei Teilnehmerinnen bei dieser Partnerbörse in ganz Südamerika“, erinnert sich Florian. Die US-Amerikanerin Michela war eine von ihnen. Zu diesem Zeitpunkt arbeitet sie gerade als Englischlehrerin in einem Hostel in Südchile. Beide haben auf „OkCupid“ eine Übereinstimmung bei den Interessen von 99 Prozent – mehr geht kaum. „Du willst ja nicht irgendjemand finden“, so Florian zu TRAVELBOOK, „du willst ja einen reisefreudigen Partner finden.“

Die erste Kontaktaufnahme läuft erfolgreich, der nächste Schritt: ein Treffen. Doch es gibt ein Problem: Als Florian Michela anschreibt, ist er gerade in Ecuadors Hauptstadt Quito – mehr als 5000 Kilometer entfernt.

Drei Monate und etliche Nachrichten später treffen sie sich schließlich zum ersten Mal in einem Park in Chiles Hauptstadt Santiago. Es funkt, und Florian zieht direkt bei Michela ein. Als ihr Vertrag als Englischlehrerin ausläuft, reisen die beiden weiter. Erst mit dem Fahrrad durch Bolivien, dann weiter in Florians Lieblingsland: nach Thailand. Inzwischen pendelt das Reisepärchen zwischen den USA, Deutschland und der gemeinsamen Wahlheimat Thailand. „Meine Freunde bauen alle ein Haus und haben auch Kinder“, sagt Florian. „Wir sind noch nicht bereit, Wurzeln zu schlagen. Hausbauen ist gar kein Thema, und Reisen mit Familie ist, glaube ich, nicht so toll.“

Florian und Michela – ein reisendes Liebespaar

Foto: flocblog

Einen Tipp hat Florian, der auf Flocblog Informationen für Backpacker und Langzeitreisende zusammenstellt, für alle Paare, die dauerhaft glücklich auf Reisen bleiben wollen: „Wir gehen morgens frühstücken, dann arbeitet sie an ihren Projekten und ich arbeite an meinem Zeug – obwohl wir die ganze Zeit im selben Zimmer sind. Ich finde das gesund so.“

Wenn ein Kuss in Australien im Allgäu endet

Jana und Christian in Cairns, Australien. Hier lernten sie sich kennen.

Foto: a-tasty-hike.de

Für Christian Heinzelmann (32) ist es das Ende, für Jana der Anfang ihrer Reise durch Australien. Beide lernen sich in einem Reisebus auf einer Tour in den australischen Regenwald kennen. „Wir waren sehr müde, weil wir beide am Abend vorher gefeiert hatten“, erzählt Jana TRAVELBOOK. „Christian war noch regelrecht verkatert, aber trotzdem interessierten wir uns gleich sehr füreinander.“

Die beiden sehen den Regenwald, erkunden das Great Barrier Reef und beenden den Tag mit einem Spaziergang an einer Lagune am Meer. „Mit einem unvergesslichen Kuss“, wie Jana heute  noch schwärmt. Nur wenige Stunden später wird Christian in ein Flugzeug steigen und zurück in die deutsche Heimat fliegen.

Jana hat zu diesem Zeitpunkt noch drei Monate Australien vor sich. „Zurück blieben viele Erinnerungen, unglaubliche Neugierde füreinander und die klitzekleine Hoffnung, dass wir uns vielleicht wiedersehen würden, wenn ich wieder zurück nach Deutschland käme“, sagt sie im Rückblick. Dank Facebook, WhatsApp und Skype bleiben sie die ganze Zeit in Kontakt.

Als Jana wieder in Deutschland ist, dauert es gerade mal fünf Tage, bis sie wieder auf Reisen geht. Dieses Mal ist es ein Zug, der sie von NRW ins Allgäu bringt. Das Treffen bestätigt, was beide seit Monaten wissen und sie heute so formuliert: „Wir waren füreinander bestimmt.“ Auch wenn viele Leute sie für verrückt erklärt hätten, sei sie zu Christian ins Allgäu gezogen. „Ich hatte mich nicht nur in ihn verliebt, sondern auch in diese unglaublich tolle Region Deutschlands.“

Das Happy End mit Hochzeit im Allgäu

Foto: a-tasty-hike.de

Inzwischen sind die beiden verheiratet. Beide leben und arbeiten im Allgäu und schreiben auf A Tasty Hike über kulinarische Highlights auf ihren Wandertouren. Diese werden sie ab Mitte Juli zu dritt erleben können, denn die kleine Wander-Familie erwartet Nachwuchs.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen