Strände, Restaurants, Clubs...

Zwei Insider verraten ihre Lieblingsorte auf Ibiza

Im Sommer zieht es Hunderttausende an die Strände und in die Clubs Ibizas, doch auch in der Nebensaison lohnt sich ein Trip auf die Baleareninsel. TRAVELBOOK hat zwei Insider gefragt, welche Restaurants, Clubs und Strände (nicht nur) in der Off-Season besonders zu empfehlen sind.

Chiara Jaumann Von Chiara Jaumann

Wie an fast allen Hotspots in Europa sind auch auf Ibiza viele der schönsten Orte in der Hochsaison rappelvoll. In der Off-Season jedoch hat man viele der Traumstrände, Top-Restaurants und -Bars fast für sich allein. Die Einheimischen und Zugezogenen nutzen die Nebensaison, um zu entspannen, bevor die Urlaubermassen auf die Insel kommen.    

Enrique Mandl, Hoteldirektor

„Für uns Einwohner ist die Nebensaison auf Ibiza die Zeit, um die so notwendige Energie für den Sommer zu tanken“, sagt Enrique Mandl zu TRAVELBOOK. Der Österreicher lebt schon seit mehr als 12 Jahren auf der drittgrößten Baleareninsel. Damals hatte er das Angebot bekommen, ein Hotel als Direktor zu übernehmen und ist im Dezember 2004 aus dem kalten und verschneiten Wien nach Ibiza geflogen, um sich alles anzusehen. „Angekommen bin ich dort bei 20 Grad und strahlend schönem Wetter. Da war eigentlich alles klar.“ Für Mandl war es Liebe auf den ersten Blick, im März 2005 zog er ganz nach Ibiza – und blieb. In diesem Jahr tritt der Österreicher seine neue Stelle als Generaldirektor eines neuen 5-Sterne-Hotels an.

Die Nebensaison, wenn die Touristenmassen noch nicht da sind, weiß Mandl ganz besonders zu schätzen. „Ibiza ist dann tausendmal schöner, erholsamer und vielfältiger, als man sich das vorstellt. Bei Temperaturen um die 20 Grad entstehen die Ideen und die Initiativen für den kommenden Sommer, oft bei gemeinsamen Essen am Strand.“

Für TRAVELBOOK hat Mandl seine persönlichen Tipps für die Nebensaison auf der Baleareninsel zusammengestellt:

Die besten Strände

Der Wahl-Ibizenker (so heißen die Einwohner Ibizas) empfiehlt die Strände im Norden, wo man einige versteckte Buchten entdecken könne und: „Hier kann man herrliche Picknicke machen – und ist dabei ganz alleine.“

1. Ses Salines: „Unvergleichbar schöne Dünenlandschaft. Außerdem liegt der Strand direkt hinter der großartigen Salinenlandschaft Ibizas, die man auf jeden Fall gesehen haben sollte. Von da stammt das bekannte Sal de Ibiza, das Salz der Insel.“

2. Playa d'en Bossa: „Im Sommer unglaublich laut und voll, in der Nebensaison fast leer und wunderschön. Der Playa d'en Bossa ist in dieser Zeit ein unschlagbarer Ort für lange Spaziergänge.“

Ibiza - Playa d'en Bossa im Winter ❤️ #Ibiza #winter #playadenbossa #nofilterneeded #mediterranean #beach #strand #blue #bluesky #peace #bliss #spirit

Ein von Sonja Ariel Von Staden (@sonja_ariel_von_staden) gepostetes Foto am

3. Playa de ses Illetes in Formentera: „Karibikfeeling. Hier ist der Sand ganz weiß, und das Meer durchsichtig-türkisblau. Unglaublich! Und mit der Fähre stündlich von Ibiza aus erreichbar.“

4. Cala Conta: „Ohne Zweifel einer der schönsten Strand-Sonnenuntergänge der Insel.“

#ibiza #view

Ein von @superkiosti gepostetes Foto am

 

Noch mehr Tipps für die Nebensaison auf Ibiza gibt es hier 

Die besten Restaurants

1. Pastis, Ibiza-Stadt: „Der Geheimtipp und das sicherlich beste Restaurant im Winter“

Finally made it to Pastis @yasminsait 👌🍷#ibiza #oldtown #daltvilla #pastis #frenchcuisine #yummyformytummy @1krystalford

Ein von Amber Fairrie (@ambermayblackthornfairrie) gepostetes Foto am

2. C'an Pilot, San Rafael: „Sowohl im Sommer wie im Winter DER Platz für gutes Fleisch.“

3. Pacha Restaurante & Sushi Lounge, Ibiza-Stadt: „Das Restaurant für Trendsetter und Clubber.“

#sushi #pacha #ibiza

Ein von Catina (@catinaibz) gepostetes Foto am

4. Trattoria del Mar, Ibiza-Stadt: „All-Time-High einer klassischen Trattoria, direkt am Jachthafen Marina Botafoch.“

Die besten (Beach-)Clubs

1. La Escollera, Sant-Jordi: „Traumhaft gelegen und fantastisches Essen. La Escollera hat außerdem täglich geöffnet, das ganze Jahr über.“

⚓️🌤🍹 #LaEscollera #EsCavallet #IBZ

Ein von Cecilia Sanz (@ceci_sanz) gepostetes Foto am

2. Nassau Tanit Beach, Playa d'en Bossa: „Die Atmosphäre ist ausnahmslos immer entspannt, egal zu welcher Tageszeit. Abends verwandelt sich der Nassau Tanit Beach dann in eine coole Cocktail-Strandbar-Lounge, die einen das neue, trendige Ibiza spüren lässt.“  

#today 5pm #EIVISSENX #party @ #nassautanitbeach #ibiza #housemusic #dance #carnival

Ein von Ibiza Style (@ibiza_style_mag) gepostetes Foto am

3. Sa Caleta, Ibiza-Stadt: „Mit großem Abstand eines der besten und vor allem frischesten Fischrestaurants der Insel!“

4. Yemanja: „Wunderschöner Platz und sehr viele Stammgäste, was die Atmosphäre sofort sehr heimelig macht. Hierher kommt man immer wieder gerne zurück.“

5. Pacha, Ibiza-Stadt: „Das Pacha ist der Klassiker unter den Clubs auf Ibiza. Wer gerne tanzen geht und was erleben will kann das in der Nebensaison hier immer freitags und samstags. Lohnt sich auf jeden Fall!“

#PachaLove 🍒

Ein von Pacha (@pachaofficial) gepostetes Foto am

6. Ibiza Rocks House at Pikes Hotel, Sant Antoni de Portmany: „Immer samstags kann man hier unkompliziert feiern, ganz im klassischen Ibiza-Stil. Sehr authentisch und bunt, also auf jeden Fall ein Erlebnis.“

That Friday feeling... Pikes style!  #ibiza #ibizarockshouse #pikeshotel #cocktails #ibizarocks #clubtropicana

Ein von Ibiza Rocks House At Pikes (@ibizarockshouse) gepostetes Foto am


Claudia Mina, Geschäftsführerin

Claudia Mina, Geschäftsführerin der renommierten Film- und Video-Postproduktion Pirates N' Paradise mit Sitz in Düsseldorf und Berlin hat sich vor knapp zwei Jahren ein Winter-Domizil auf Ibiza zugelegt. Vor allem wenn es in Deutschland kalt wird, pendelt sie sehr viel hin und her – und arbeitet dann am liebsten aus der Sonne.  „Im Hochsommer interessiert mich Ibiza gar nicht so sehr. Da ist es mir viel zu voll.“, sagt Mina. „Die Insel hat für mich in der Nebensaison einfach am meisten zu bieten.“ Bei TRAVELBOOK verrät die Unternehmerin, wie ihr perfekter Tag auf Ibiza aussieht:

1. Walken in der schönen Talamanca-Bucht

„Hier ist es unglaublich schön – und gerade morgens der schönste Ort für alle, die gerne ganz früh Sonne tanken.“

Un día cualquiera, un paseo tranquilo #Talamanca #Ibiza #hogar #feliz #nadamás #todoeso

Ein von montse monsalve (@montsemonsalve) gepostetes Foto am


2. Tapas essen im Hostal Talamanca

„Wunderschöner Platz, direkt am Strand. Sehr bodenständig und einfach, aber superlecker.
Kein Schickimicki!!“

Shhh.

Ein von Stefania Loschi (@stef_loschi) gepostetes Foto am


3. Bummeln in der Marina Botafoch

„Ibizas Hafen ist beeindruckend toll. Hier findet man alles – egal ob Kaffee und Kuchen oder Dinner – rustikal oder gehoben.“

4. Abendessen mit Aussicht

Claudia Mina empfiehlt abends den bodenständigen Italiener Il Giardinetto und den, wie sie findet, „schönsten Platz der Insel“: das Restaurant Calma in Ibiza-Stadt. „Die Aussicht ist hier einmalig!“

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen