Luftverschmutzung gefährdet Gesundheit

Wie sich Urlauber vor Smog in Mega-Citys schützen

Metropolen wie Neu-Delhi, Peking, Shanghai oder Mexiko-Stadt leiden unter Mega-Smog, der auch Urlaubern gefährlich werden kann. Wer die Städte dennoch bereisen will, sollte sich schützen.

Über vielen asiatischen aber auch nord- oder südamerikanischen Metropolen liegt gesundheitsgefährdender Smog, der besonders für Schwangere, Kinder und Menschen, die bereits an einer chronischen Lungen- oder Herz-Kreislauferkrankungen leiden, gefährlich werden kann.

Laut dem Centrum für Reisemedizin (CRM) würden Erkrankungen infolge der Luftverschmutzung mit Feinstaub und Schadstoffen wie Schwefeldioxid, Kohlenstoffmonoxid und Ozon deutlich zunehmen.

Vor allem Feinstaub ist für die Menschen gefährlich und sogar Herzinfarkte, Schlaganfälle und Lungenkrebs verursachen.

„Die negativen gesundheitlichen Folgen durch Feinstaubbelastung ist durch eine Vielzahl von Studien belegt“, zitiert das CRM Dr. med. Axel Telzerow vom Reisemedizinischen Zentrum der B.A.D. Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH in Frankfurt. „Je kleiner die Partikel sind, desto gefährlicher.“ Während größere Partikel in Nase und Rachen hängen blieben, würden ultrafeine Partikel tief in das Lungengewebe eindringen und bis in die Blutbahn gelangen. Folge: Entzündungsprozesse in den Lungen, Beeinflussung der Blutgerinnung und der Regulierungsfunktion des vegetativen Nervensystems.

Um sich vor dem Feinstaub zu schützen, empfiehlt Telzerow Reisenden folgende Maßnahmen:

1. Nur kurze Aufenthalte in der Stadt einplanen.

2. Keinen Sport im Freien treiben, also vor allem nicht joggen. 

3. Sich überwiegend in Innenräumen aufhalten, wenn möglich auf längere Sightseeing-Touren im Freien verzichten.

4. Das Hotel sollte eine hochwertige Klimaanlage mit Filterfunktion haben.

5. Rauchen vermeiden, weil es die Lungen zusätzlich belastet.

6. Wenn der Smog besonders schlimm ist, können auch Atemschutzmasken helfen, die auch von den Menschen vor Ort genutzt werden. Dabei sollte es sich allerdings um partikelfilternde Atemschutzmasken nach der Europäischen Norm EN 149 handeln, rät das CRM. Einfache Hygienemasken sind gegen Feinstaub nutzlos.

Vor allem Städte in Indien zählen zu den am meisten belasteten der Welt. Neu-Delhi liegt was die Luftverschmutzung angeht weit vor Peking. Insgesamt finden sich 13 der 20 am meisten verschmutzten Städte der Welt in Indien.

Lesen Sie weitere Reise-Storys bei TRAVELBOOK BlogStars:

Sie interessieren sich für Städtereisen? Folgen Sie unserer Pinnwand METROPOLEN auf Pinterest:


Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen