Teil 2: Die guten Vorsätze im Urlaub angehen

Endlich Urlaub! Endlich Nichtraucher!

Für wen die Zigarette nach einem guten Essen oder zum Cocktail im Sonnenuntergang einfach dazugehört, um sich vollends wohlzufühlen, für den wird es vermutlich fern der Vorstellungskraft liegen, ausgerechnet im Urlaub mit dem Rauchen aufzuhören. Dabei ist gerade die entspannendste Zeit des Jahres perfekt dafür. Vor allem, wenn man sich Unterstützung dazu bucht. TRAVELBOOK zeigt, wie das geht.

Der Urlaub, so könnte man meinen, ist die ideale Zeit, um mit dem Rauchen aufzuhören. Es gibt keinen Stress, der zur Zigarette greifen lässt, stattdessen ausreichend Ablenkung von gewohnten Ritualen sowie genug Zeit, um endlich mal eins der Bücher zu lesen, deren Lektüre schon so manchen zum Nichtraucher gemacht hat. Zudem ist die Luft am Urlaubsort oft so sauber und frisch, dass man gar nichts anderes inhalieren möchte.

Andererseits ist die schönste Zeit des Jahres natürlich auch eine der Entspannung und des Genusses – und für wen die Zigarette nach einem guten Essen oder zum Cocktail im Sonnenuntergang einfach dazugehört, um sich vollends wohlzufühlen, für den wird es vermutlich fern der Vorstellungskraft liegen, ausgerechnet im Urlaub mit dem Rauchen aufzuhören.

Doch es ist möglich. Vor allem, wenn man dabei unterstützt wird, etwa im Rahmen eines Nichtraucherseminars im Urlaubshotel. Mit Verhaltenstherapie sollen hier alte Gewohnheiten aufgebrochen werden, geführte Wanderungen und Radtouren sorgen für Ablenkung, alternative Heilmethoden wie Akupunktur werden eingesetzt und Gespräche sollen den Raucher bei seinem Vorhaben stärken.

Verschiedene Häuser haben diesen Service bereits im Angebot – und zwar sowohl in den Bergen wie am Meer, im Nobelhotel oder in der gemütlichen Familienpension. Da ist wirklich für jeden etwas dabei, eine Ausrede kaum möglich. Und auch das Argument, dass diese Kurse doch mitunter eine ganze Stenge Geld kosten, lässt sich schneller wegwedeln als Zigarettenqualm – braucht man doch nur mal zusammenzurechnen, was der zukünftige Nichtraucher spart, wenn er nicht mehr täglich eine Schachtel braucht, nämlich etwa 1800 Euro pro Jahr.

Doch nicht genug: Zudem beteiligen sich die Krankenkassen in der Regel an den Kursgebühren nach §20 SGB V. Informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen Kasse über eine Kostenbeteiligung.

Also, worauf warten Sie noch? Hier eine Übersicht ausgewählter Anbieter.


Der Raucherentwöhnungspass

Einen „Raucherentwöhnungspass” gibt es im Bayerwaldort Wegscheid. Der Nichtraucherkurs beinhaltet: einen Fagerströmtest zu Beginn, drei Akupunkturanwendungen im Krankenhaus Wegscheid á 30 Minuten, drei Gruppengespräche mit anschließendem Entspannungstraining à 90 Minuten, 3 Nordic-Walking-Touren à 60 Minuten, eine Fußreflexzonenmassage à 40 Minuten, 5 Mal Schwimmbad- und Saunanutzung im Hotel Reischlhof und ein Vortrag zum Thema Ernährung. Zwischen all diesen Terminen dürfte denn auch kaum Zeit bleiben für die gewohnte Raucherpause. Hier geht es zum Angebot.

Nichtrauchen in Neuschwanstein

In Schwangau bildet ein verhaltenstherapeutisch orientiertes Selbstkontrollprogramm den Kern des Kurses. Auf zwei Wochen verteilen sich 6 Termine à 1 bis 2 Stunden. Dazwischen bleibt viel Zeit für die Erkundung der Umgebung – vor allem von Schloss Neuschwanstein. Für Kurzurlauber gibt es neuerding auch das Angebot „Zum Nichtraucher an 1 Tag” (6 Stunden). Weitere Informationen über das Programm in Schwangau gibt es hier.

Märchenschloss Neuschwanstein. Auch hier ganz in der Nähe kann man zum Nichtraucher werden.

Foto: dpa Picture Alliance

Rauchfrei in Bad Füssing

In Kooperation mit dem „Treffpunkt Gesundheit-Servicecenter“ Bad Füssing bietet das Flair Hotel Vino Vitalis ein Pauschalangebot zur Raucherentwöhnung an. In 10 Schritten und 8 Sitzungen á 60 Minuten soll man hier unter therapeutischer Leitung zum Nichtraucher werden: mit gezielten Entspannungsmethoden, wohltuenden Bewegungsformen, Atemübungen, gesunder Ernährung und begleitenden Gesprächen. Im Paket enthalten sind neben den 10 Übernachtungen auch 6 Besuche in der Therme, geführte Wanderungen und Radtouren und ein Eintritt ins Spielcasino – wo man das durch das künftige Nichtrauchen gesparte Geld gleich als Einsatz verwenden kann. Hier geht's zum Pauschalangebot.

Schnee statt Schmauchen

Beim Nichtraucherseminar von Skireise-Spezialist Pfiff-Reisen setzt Coach Wolfgang Fögen auf Tiefenentspannung und Mentalsuggestion. Eine einzige Sitzung soll reichen, um aus einem Raucher einen Nichtraucher zu machen. In den Tagen danach wird man indes noch weiter von Fögen betreut – sofern man das will und die Zeit nicht lieber auf der Piste verbringt. Der große Vorteil daran: Mit Ski und Skistöcken bewaffnet hat man keine Hand frei für die Fluppe. Weitere Informationen zum Kurs im Internet.


--> Lesen Sie auch die anderen Folgen unserer Serie „Die guten Vorsätze im Urlaub angehen“:

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest


 

Travel-Tipps von

Travel-Tipps von

Die besten Hotels in Mecklenburg-Vorpommern

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen