Zum 3. Mal in 9 Jahren

Darum ändert Mallorcas Hauptstadt ihren Namen

Urlauber kennen die Hauptstadt der beliebtesten Baleareninsel als Palma de Mallorca. Nun ist der Zusatz „de Mallorca“ gestrichen worden, die Stadt heißt nur noch schlicht Palma. Es war bereits die dritte Änderung innerhalb von neun Jahren – und es ist nicht gesagt, dass es dabei bleiben wird. Was hinter dem Hin und Her um den Namen steckt.

Bereits 2008 ließ das damalige Linksregierung den Zusatz „de Mallorca“ schon einmal aus dem Kommunalregister streichen. 2012, als die Konservativen auf den Balearen regierten, erfolgte dann die Entscheidung, dass die Stadt doch wieder Palma de Mallorca heißen solle. Jetzt sind wieder die Linken an der Macht – und kurzerhand benannten sie die Stadt erneut um. Seit dem 29. November heißt sie offiziell nur noch Palma.

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Warum nur noch Palma?

Palma, wie die Stadt im Jahr 123 vor Christus von den Römern getauft wurde, hat den Namenszusatz „de Mallorca“ erst viel später erhalten. Wie etwa das „Mallorca Magazin“ schreibt, sollten damit bei der Zustellung von Post Verwechslungen mit anderen Palma-Orten wie Las Palmas auf den Kanaren vermieden werden. Zudem laufen Touristen nicht Gefahr, aus Versehen auf der falschen Insel zu landen.

Die jetzige Linksregierung ist jedoch der Ansicht, dass Palma der historisch korrekte Name sei. Sie legte drei Gutachten vor, die dies beweisen sollen. So sind Sprachwissenschaftler der Balearen-Universität, der Stadtchronist sowie die städtische Rechtsabteilung gegen das Anhängsel „de Mallorca“.

Auch interessant: 13 Dinge, die man auf Mallorca vermeiden sollte

Darüber hinaus ist die Linksregierung der Meinung, der längere Name verletze den Stolz der Insulaner, die schon immer einfach nur Palma gesagt hätten. Wie die „Mallorca Zeitung“ schreibt, hat ein sozialistischer Abgeordnete darauf verwiesen, dass der Zusatz „de Mallorca“ den Einheimischen von der der spanischen Zentralregierung aufgezwungen worden sei. „Wozu braucht eine Stadt zwei Namen, wenn sie bereits ihren Namen hat?“, zitiert die Balearenzeitung den Linkspolitiker.

Keine Kompromisse

Beim Namen hatte sich Linksregierung nicht auf einen von den Konservativen vorgeschlagenen Kompromiss eingelassen. Diese hatten angeregt, die Stadt zwar offiziell wieder Palma zu nennen, bei touristischer Werbung aber auch den Zusatz „de Mallorca“ zuzulassen. Die Konservativen haben der „Mallorca Zeitung“ zufolge bereits angekündigt, dass Anhängsel wieder einzuführen, wenn sie die Wahl beim nächsten Mal gewinnen sollten. Man darf also gespannt sein wie es weitergeht, im Namenskonflikt um Mallorcas Inselhauptstadt.

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen