Eindringlicher Aufruf der Sängerin bei Facebook

Warum Björk ihre Heimat Island retten will

Björk ist hierzulande und wohl auch weltweit das bekannteste Gesicht Islands. Die Sängerin besingt ihre Heimat in vielen ihrer Songs und steigerte damit den internationalen Ruf des für seine Naturwunder bekannten Inselstaats immens. Doch nun sorgt sich Björk um ihre geliebte Insel und bittet ihre Fans auf Facebook um Mithilfe.

Wer an Island denkt, denkt an Vulkane, Gletscher, Geysire, Wasserfälle und weite, schroffe Landschaften. Der mit einer einzigartigen Natur gesegnete Inselstaat ist Anziehungspunkt für Abenteurer, Outdoor-Freaks und Romantiker, die Touristenzahlen wachsen seit Jahren stetig. Doch Islands Naturschätze und damit auch der Tourismus sind bedroht: Die Regierung plant den Bau einer Stromtrasse und mehrerer Kraftwerke in der bislang noch wenig berührten Inselmitte, den sogenannten Highlands.

Die isländische Umweltschutzorganisation Landvernd hat deshalb, gemeinsam mit dem Wanderverein und weiteren örtlichen Verbänden, die Petition „Heartoficeland“ ins Leben gerufen. Wer unterzeichnet, unterstützt die Initiatoren in ihren Bemühungen, die Highlands vor dem Bau weiterer Anlagen zu bewahren. Prominente Unterstützung bekommt die Petition auch von Sängerin Björk, die in einem Facebook-Post ihre mehr als drei Millionen Fans dazu aufruft, bei der Petition mitzumachen. „Naturliebhaber! Wenn ihr helfen wollt, Island vor der Zerstörung seiner Wildnis zu bewahren, könnt ihr hier eure Stimme abgeben. Egal woher aus der Welt ihr kommt – ihr könnt helfen!“, schreibt Björk über dem Link zur Petition.

nature lovers ! if you want to help iceland stop the destruction of its wilderness , you can go here to pledge your support . doesn't matter where in the world you're from - you can help !

Posted by Björk on Freitag, 6. November 2015

Dramatischer Video-Appell

Bereits Anfang November forderte Björk die Menschen in einem dramatischen Video-Appell auf Youtube zur Teilnahme an der Petition auf. „Die Regierung plant, mehr als 50 Dämme und Kraftwerke in diesem Gebiet zu bauen und damit nächstes Jahr anzufangen“, sagt die Sängerin in dem Video. „Das würde Islands Wildnis in ein paar Jahren Vergangenheit werden lassen.“ Björk schlägt vor, stattdessen einen Nationalpark in den Highlands zu bauen. Umfragen hätten belegt, dass die Mehrheit der Isländer hinter diesem Vorschlag stehe. „Wir bitten die Welt, uns gegen unsere Regierung zu unterstützen“ – mit diesen Worten endet das Video. Noch bis zum 17. November haben die Menschen laut Björk noch Zeit, sich an der Online-Petition zu beteiligen. Bislang haben rund 35.000 Menschen unterzeichnet (Stand: 13. November).

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

Travel-Tipps von

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen