Immer mehr wollen auf die Insel

Gibt es bald ein Touristen-Limit für Island?

Touristen sind vielerorts gerne gesehen – sie bringen Vielfalt und kurbeln die Wirtschaft an. Doch was, wenn zu viele Reisebegeisterte sich für das selbe Ziel entscheiden? Ein Reisetrend kann gerade kleinere Länder und Gebiete überfordern – ein Problem, mit dem Island sich jetzt offenbar konfrontiert sieht.

Spätestens seit dem sympathischen Auftritt der Nationalmannschaft bei der Fußball-EM im Sommer liegt die Welt Island zu Füßen, und immer mehr Urlauber wollen die beeindruckende Landschaft mit ihren Vulkanen, Gletschern, Geysiren und Wasserfällen sehen.

Auch interessant: Norweger ärgern sich über leichtsinnige Urlauber

30 Prozent mehr Touristen in diesem Jahr

Wie das Schweizer Reiseportal travelnews.ch berichtet, erwartet Island dieses Jahr einen Touristenzuwachs von fast 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Blaue Lagune in Island erfreut sich großer Beliebtheit. Auch bei einem kurzen Stopover ist sie oft das „must-see“, trotz teilweise sehr langer Warteschlangen.

Foto: Getty Images

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Die Generaldirektorin des isländischen Fremdenverkehrsamts, Ólöf Ýrr Atladóttir, sagte laut travelnews.ch am Dienstag im Rahmen der Londoner Reisemesse World Travel Market: „Die Besucher kommen zu uns, um eine heile Natur und die menschenleere Weite zu erleben. Mit immer mehr und mehr Besuchern, wird genau diese Erfahrung zunehmend beeinträchigt. Wir können nicht noch mehr Touristen empfangen und gleichzeitig unser Versprechen für das tolle Naturerlebnis einhalten, für das die Leute bezahlt haben“. Wie man mit der Problematik umgehen will, sagte die Tourismus-Chefin allerdings nicht.

Auch interessant: 28 Dinge, die Sie noch nicht über Island wussten

Letztlich hat Island den zunehmenden Touristenansturm auch selbst mitzuverantworten: Zum einen durch gekonnte Werbung für das eigene Land, zum anderen durch den massiven Ausbau der Flugverbindungen. Günstige Airlines wie Icelandair und Wow Air machen die Island zu einem attraktiven Ziel für Urlauber, unter anderem auch als Stopover für Reisende, die in die USA wollen.

Auch interessant: Venedig ist genervt von den Urlaubsmassen

Auch anderen wird der Tourismus zu viel

Doch nicht nur Island wird von den zunehmenden Touristenmassen überrannt. Auch Spanien hat für einige Inseln, unter anderem Mallorca, ein Touristen-Limit angekündigt. Angesichts zu vieler Urlauber sprühten genervte Anwohner in der Inselhauptstadt Palma gar Botschaften wie „Touristen, ihr seid Terroristen“ an eine Hauswand. Venedigs Bewohner wehren sich gegen den Besucheransturm, indem sie protestieren und unter anderem „Touristen geht weg!! Ihr zerstört diese Gegend.“-Plakate in der Stadt verteilen. Auch Barcelona und Amsterdam beschwerten sich schon über die Touristenmassen.

Auch die Strände Mallorcas haben mit den Touristenmassen zu kämpfen. Ist ein Touri-Limit die Lösung?

Foto: Getty Images

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger! Jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen