Ibiza und Formentera

Balearen diskutieren Autoverbot für Touristen

Die Baleareninseln Formentera und Ibiza denken darüber nach, Touristen die Mitnahme des eigenen Autos in den Urlaub zu verbieten. Was wie Schikane klingt, ist in Wahrheit eine Schutzmaßnahme für die völlig überlasteten Inseln. Am Ende könnten herkömmliche Autos eventuell sogar ganz verschwinden.

Sommerzeit bedeutet in Spanien touristischer Hochbetrieb, denn Urlauber aus aller Welt strömen dann geradezu ins Land, wobei besonders die Balearen ein überaus beliebtes Ziel sind. Nun sollte man meinen, dass sich die Inseln über so viele Touristen und damit Einnahmen freuen würden – doch stattdessen diskutieren laut einem Bericht des „Guardian“ die Inseln Formentera und Ibiza jetzt über ein Autoverbot für Urlauber. Im Klartext würde das bedeuten: Besucher sollen zukünftig nicht mehr mit dem eigenen Wagen anreisen dürfen.

Der Grund: In 2015 besuchten laut „Guardian“ 65 Millionen Menschen Spanien, und in 2016 erwartet man allein auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera 13,2 Millionen Gäste. Viele sehen in den Inseln die perfekte Alternative zur Türkei, die nach den Anschlägen mit einem massiven Urlauberschwund zu kämpfen hat.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Balearen kommen an ihre Grenzen

Die Balearen haben zusammen eine Population von etwas mehr als einer Million. So kämen auf die Inseln weit mehr Menschen, als diese überhaupt „verkraften“ könnten – laut Offiziellen und Umweltschützern werde man bei den Wasser- und auch Energieressourcen wohl aufgrund der erwarteten Touristen an die Grenzen stoßen.

Dazu kämen natürlich noch Staus, die von den vielen Autos verursacht werden; auf der nur 19 Kilometer langen Insel Formentera sind in der Hochsaison bis zu 20.000 Pkw auf den Straßen.

Doch was würde ein Autoverbot für Touristen bedeuten in einem Land, wo der Tourismus entscheidend zum Bruttoinlandsprodukt beiträgt? Alexandra Wilms, Pressesprecherin der Tourismusbehörde der Balearen, sagt dazu auf TRAVELBOOK-Nachfrage: „Wir wollen natürlich niemanden ausgrenzen, aber die Inseln haben einfach ein begrenztes Territorium. Im Übrigen glauben wir nicht, dass weniger Autos auch weniger Touristen bedeuten würden – welcher Urlauber steht in seinen Ferien schon gerne im Stau?“

Auch interessant: So traumhaft ist Formentera im Frühling!

Steigt Formentera  bald komplett auf Elektroautos um?

Laut Wilms denke man auch darüber nach, eine Mietwagenobergrenze einzuführen oder mitgebrachte Wagen zukünftig mit einer Steuer zu belegen. „Auch gibt es die Überlegung, auf Formentera komplett auf Elektro-Autos umzusteigen. Das wäre machbar, aktuell werden diverse Stromtankstellen hier gebaut.“ Was letztlich wirklich umgesetzt wird, darüber bestimmen laut Wilms aber die autonomen Räte der Inseln, und nicht eine zentrale Tourismusbehörde.

Dabei ist der mögliche Bann von Pkw nicht der einzige Aufreger, der Balearen-Fans derzeit umtreibt: Die lokalen Behörden haben laut „Daily Mail“ im März endgültig beschlossen, eine Art Touristensteuer von bis zu knapp zwei Euro einzuführen – pro Person und Urlaubstag. Ab dem 1. Juli soll diese in Kraft treten, wobei Urlauber dann zusätzlich zu dem ohnehin schon gezahlten Preis den genannten Betrag direkt an ihr jeweiliges Hotel entrichten sollen.

„Wir nennen es Steuer für nachhaltigen Tourismus“, so Wilms. „Von den Einnahmen sollen Umweltschutzmaßnahmen bezahlt werden, außerdem die Instandsetzung von Kulturgütern sowie die Förderung der Forschung.“ Langfristig sei es auch ein Ziel, den Tourismus in der Nebensaison zu fördern. „Es ist ja keine Steuer gegen die Menschen, sondern soll uns als Urlaubsziel langfristig attraktiver machen – und unsere Schätze erhalten.“

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen