Après-Ski mal etwas anders

Obertauern feiert Mega-Swingerparty

Im österreichischen Skigebiet Obertauern findet im Januar bereits zum vierten Mal eine fünftägige Swingerparty unter dem Motto „Mountains of Action“ statt. Zur wohl freizügigsten Après-Ski-Feier der Welt werden 125 Paare erwartet – das Event ist bereits ausgebucht. Doch was sagen die Menschen in der Region dazu? Schließlich gilt Obertauern auch als klassisches Familienziel.

Nach der Piste auf die Party: Für viele Skifahrer gehört die Après-Ski-Feier zum Urlaub dazu wie das Skifahren selbst. In Hütten-Atmosphäre wird dann zu Schlagersongs gefeiert, gebusselt und getanzt. Die Stimmung ist mitunter ähnlich frivol wie beim Karneval.

Doch so richtig hemmungslos geht es im österreichischen Obertauern zu. Das Skigebiet im Bundesland Salzburg, in dem neben jungen Singles und Paaren auch viele Familien Urlaub machen, verwandelt sich in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in eine Swinger-Sause. Grund dafür  sind die sogenannten „SCD Winterspiele 2016“, die hier vom 9. bis 14. Januar stattfinden. Die fünftägige Swingerparty, die das Online-Portal „Swingers Date Club“ veranstaltet, findet unter dem Motto „Mountains of Action“ in einem Vier-Sterne-Plus-Hotel statt, das allerdings namentlich nicht genannt wird – aus Diskretionsgründen angeblich.

Was man sich unter einer Après-Ski-Swinger-Event vorstellen kann, bei der nur Paare anreisen dürfen, lässt das Programm erahnen: Es gibt „sexy Poolpartys“, „verschiedene Playrooms“, Erotikkinos und wechselnde Themenabende wie zum Beispiel „Rot/Schwarz“ oder „Burlesque“, wobei sich das Motto meist auf die Auswahl der Kleidung bezieht. Außerdem versprechen die Veranstalter „Lawinen der Lust und Begierde“. Wer möchte, kann tagsüber im Schnee schwingen und abends swingen – wen aber nur letzteres interessiert, kann sich den ganzen Tag über mit anderen Pärchen im Jacuzzi oder auf Spielwiesen vergnügen.

So viel Freizügigkeit hat seinen Preis: Fünf Nächte Swinger-Sause kosten ab 845 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück, Jausen-Snack und Abend-Buffet, die Übernachtung in der Präsidentensuite kostet sogar 2150 Euro pro Person. Doch das scheint die Swinger-Fans nicht abzuschrecken – die Reise für insgesamt 125 Paare ist bereits ausgebucht. Einige von ihnen sollen laut eines SCD-Sprechers, der ein Interview mit dem Online-Magazin „Salzburg24.at“ geführt hat, im vergangenen Jahr sogar mit dem Privatjet bzw. Helikopter angereist sein.

So denkt man in Obertauern über die Swinger-Party

Und was sagen die Menschen in Obertauern zu dem Swinger-Spaß? Immerhin verbringen hier viele Familien auf den insgesamt 100 Pistenkilometern ihren Urlaub. Wie die Online-Ausgabe der „Kronen Zeitung“, „krone.at“, schreibt, sollen sich die Einheimischen an „die etwas andere Art von Fremdenverkehr in Obertauern“ mittlerweile gewöhnt haben. Doch laut Online-Portal der Tageszeitung „Österreich“, „oe24.at“ empörten sich vergangenes Jahr auch einige über die Veranstaltung und bezweifelten, dass man ein solches Event überhaupt nötig habe.

Bleibt abzuwarten, wie Bewohner und Gäste in diesem Jahr auf die wilde Party reagieren – und ob sie sich nicht selbst an die etwas andere Après-Ski-Party heranwagen.

Obertauern gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Skigebieten Österreichs. In dem Ort mit den rund 100 Kilometern Piste kann man Ski fahren, snowboarden – oder eben auch swingen

Foto: Getty Images

Auch interessant: 

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen