Auf Griechen-Insel Skiathos

DAS passiert, wenn man einem startenden Flugzeug zu nahe kommt

Ein Video bei Youtube zeigt Urlauber, die auf der griechischen Insel Skiathos eine Boeing beim Abheben fotografieren wollen. Nur haben die Schaulustigen nicht bedacht, wie stark die Turbinen eines Flugzeugs dieser Größe sind... Sehen Sie mal, was passiert!

Wer auf dem Flughafen Alexandros Papadiamantis auf der griechischen Insel Skiathos startet oder landet, kann schon mal weiche Knie bekommen. Grund dafür ist die Landebahn, die an beiden Enden ans Meer grenzt. Doch nicht nur für Piloten und Passagiere in der Maschine sind Start und Landung aufregend, auch Urlauber und Einheimische versammeln sich dann am Zaun, um die Flieger aus nächster Nähe zu fotografieren oder zu filmen. Bilder und Videos zeigen, wie die Flugzeuge dicht über die Köpfe der Urlauber hinweg fliegen.

Ein von Ends11 (@ends11) gepostetes Video am

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Menschen von „Sandsturm“ überrascht

Dass es dabei auch zu kuriosen Szenen kommen kann, zeigt ein Video auf Youtube (siehe oben), das kürzlich auf dem Kanal „Cargospotter“ hochgeladen wurde, und über das bereits „Daily Mail Online“ berichtete. Darin zu sehen ist eine Boeing 757, die langsam über das Feld rollt und schließlich dreht, um sich in Startposition zu begeben. In einer weiteren Szene sieht man Schaulustige mit Kameras am Rand des Flugplatzes stehen, die nur darauf warten, dass der Flieger endlich abhebt.

Dann läuft eine Urlauberin durchs Bild, die völlig ahnungslos scheint und offenbar nicht die Kraft des Luftstroms einschätzen kann, den die Turbinen eines Flugzeugs dieser Größe verursachen. Bäume und Pflanzen biegen sich im Wind, Sand und Staub vom Boden werden aufgewirbelt und hüllen die Menschen in eine große Sandwolke. Manchen von ihnen, darunter auch die beschriebene Frauen, sieht man besonders deutlich an, wie sehr sie der Sandsturm überrascht hat; ihre Haare fliegen umher, sie halten ihre Kleidung und Taschen fest, laufen weg.

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Gefährlicher Trend

Ob sich jemand bei der Aktion verletzt hat, ist nicht bekannt. Da sich der Flieger aber in einigen Metern Entfernung befand, kann man davon ausgehen, dass es bei einem Schrecken geblieben ist. Und dennoch ist Vorsicht geboten, wenn man sich in der Nähe von Flugzeugturbinen aufhält. Oft weisen Schilder an Flughäfen, die ein beliebtes Ziel für Schaulustige sind, auf mögliche Gefahren und Verletzungen hin.

Auf der Karibikinsel St. Barth ist es beispielsweise ein gefährlicher Trend, den Turbinenwind buchstäblich hautnah zu erleben. Im April dieses Jahres berichtete TRAVELBOOK von einem irren Hobby-Fotografen, der ein Kleinflugzeug im Landeanflug fotografierte und dabei sein Leben riskierte. Ein 360-Grad-Video zeigte den Schock-Moment, in dem das Flugzeug den Mann zu berühren schien.

Die garantiert günstigsten Urlaubsangebote im Netz – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen