Meerestiere und Wasser-Fun

Gran Canaria bekommt zwei neue Mega-Attraktionen!

Gran Canaria ist ein echtes Badeparadies mit endlosen Stränden, azurblauem Meer, stillen Bergdörfern und verwunschenen Lorbeerwäldern. Eigentlich sind das allein schon genug Argumente für einen Urlaub auf der Kanareninsel. Schon bald gibt es aber noch ein paar mehr: Gran Canaria bekommt nämlich zwei neue Mega-Attraktionen! TRAVELBOOK verrät die Details.

Angelika Pickard Von Angelika Pickardt

Wer schon mal im Siam Park auf Teneriffa war, hatte das große Vergnügen, den derzeit besten Wasserfreizeitpark der Welt besucht zu haben. Diese Top-Platzierung bei den Traveller's Choice Awards von Tripadvisor konnte der Themenpark, der ganz im Stil des alten Königreichs in Südostasien gehalten ist und über viele spektakuläre Rutschen verfügt, nun schon im zweiten Jahr in Folge ergattern.

Mit dem Loro Parque im Norden der Insel verfügt Teneriffa zudem über ein weiteres preisgekröntes Highlight: Der Tierpark, der einst als reiner Papageienpark geplant war, ist dieses Jahr erneut zum besten Zoo Europas gewählt worden und landete im weltweiten Ranking gleich nach dem San Diego Zoo in Kalifornien auf Platz 2. 

Teneriffa verfügt damit gleich über zwei weltweit beliebte Attraktionen, die jährlich rund zwei Millionen Besucher anziehen – und viele kommen extra von der Nachbarinsel Gran Canaria mit der Fähre rüber, um den ultimativen Wasserfun zu erleben oder seltene Tiere zu sehen. Das wird zukünftig nicht mehr nötig sein, denn die Macher der beiden Erlebnisparks auf Teneriffa wollen ihr Erfolgskonzept nun auch auf Gran Canaria übertragen. Zwei neue Mega-Attraktionen sind geplant – eine im Norden, eine im Süden der Insel.

Riesen-Aquarium in Las Palmas

Im Hafen der Inselhauptstadt Las Palmas entsteht auf einer Fläche von 8500 Quadratmetern ein riesiges Aquarium, das nach seiner Fertigstellung das zweitgrößte der Welt sein soll. Hunderte Fischarten und andere Meerestiere werden hier zu bestaunen sei, außerdem Vögel, Amphibien und Reptilien. Auch einen Flusslauf mit Piranhas soll es geben, sowie ein sechs Meter hohes, künstlich angelegtes tropisches Atoll. „Die Eröffnung des Aquariums ist für Mai/Juni 2017 geplant“, sagt Christoph Kiessling, der mit seiner Familie auch die erfolgreichen Parks auf Teneriffa betreibt, auf Nachfrage von TRAVELBOOK.

„Poema del Mar“ – Meeresgedicht – wird das Aquarium heißen. „Damit wollen wir an das Werk des bedeutenden kanarischen Künstlers Nestor de la Torre erinnern“, erklärt Kiessling den poetischen Namen seines neuen Projekts. Etwa 30 Millionen Euro soll das Mega-Aquarium, das 7,5 Millionen Liter Wasser fasst, kosten. Kiessling rechnet mit etwa 500.000 Besuchern pro Jahr. Aufgrund der Lage direkt im Hafen könnte das Aquarium auch für Kreuzfahrtpassagiere interessant sein, die vor Gran Canaria ankern.

Wasserfreizeitpark im süden

Zudem plant die Unternehmerfamilie Kiessling in Anlehnung an den erfolgreichen Siam Park auf Teneriffa ein ganz ähnliches Projekt auf Gran Canaria: den Siam Park 2. Der neue Wasserfreizeitpark soll ebenfalls das alte Königreich Thailands thematisieren, mit einer ähnlichen Architektur wie auf Teneriffa. Man wolle den ersten Siam Park  jedoch nicht einfach klonen, betont Christoph Kiessling im Gespräch mit TRAVELBOOK: „Die Attraktionen werden viel aktueller, es wird sich nichts wiederholen.“ So hätten auch Urlauber aus Teneriffa einen guten Grund, der Nachbarinsel einen Besuch abzustatten.

Ein geeignetes Grundstück für den Siam Park 2 ist in der Nähe von Playa del Inglés im Süden der Insel bereits gefunden, allerdings wartet Kiessling noch auf die Baugenehmigung. „Das Grundstück liegt in einer Schlucht, was es nicht ganz einfach macht. Es muss zum Beispiel ein Regenwasserkanal gebaut werden“, erklärt der Unternehmer.

Ein Shuttle zwischen beiden Attraktionen

Kiessling hofft dennoch, dass die Grundsteinlegung für den Siam Park 2 schon im Dezember dieses Jahres erfolgen kann. Wenn Aquarium und Wasserfreizeitpark stehen, soll es eine Art Kombi-Pass geben, mit dem Gran-Canaria-Urlauber beide Attraktionen zu einem vergünstigten Preis besuchen können. Dieses Konzept hat sich auch auf Teneriffa für Loro Parque und Siam Park bereits bewährt. Wie auf der größeren Nachbarinsel soll es auch auf Gran Canaria einen Shuttle zwischen beiden Parks geben.

Die Lage der beiden geplanten Attraktionen auf Gran Canaria

Foto: Fotolia

Mehr Reise-Storys gibt's bei TRAVELBOOK BlogStars.

Hier geht's zu unserer Pinterest-Pinnwand MAGAZIN:

TRAVELBOOK Escapes – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen