Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für die Normandie

Weiße Kreidefelsen, weitläufige Strände, ein Klosterfelsen mitten im Meer und traditionell gebrannter Calvados – die rund 600 Kilometer Küste der Normandie hat viel zu bieten und ist dabei weitaus weniger überlaufen als der Süden Frankreichs.

Angelika Pickard Von Angelika Pickardt

Neben der Klosterinsel Mont-Saint-Michel lockt eine weitere Sehenswürdigkeit Besucher aus aller Welt an: Das einstige Wohnhaus des bedeutenden Malers Claude Monet in Giverny, dessen wunderschöner Garten den Impressionisten zu einigen seiner berühmtesten Werke inspirierte.

MEIN TIPP

Über den Markt in der Küstenstadt Honfleur schlendern und sich mit den kulinarischen Köstlichkeiten der Normandie verwöhnen: Hier duftet es herrlich nach Camembert und allerlei anderen Käsesorten, nach Pasteten, Honig, Fisch und Austern. Natürlich darf eine Kostprobe Cidre oder Calvados nicht fehlen.

WUSSTEN SIE, DASS...

... die Klosterinsel Mont-Saint-Michel bald wieder eine richtige Insel sein wird? Der Straßendamm, der den Felsen seit 130 Jahren unabhängig von der Flut mit dem Festland verband und zu einer zunehmenden Versandung führte, wurde abgerissen. Stattdessen wird eine spezielle Stelzenbrücke in Zukunft den fußläufigen Zugang zur Insel ermöglichen. Eine Stauanlage am Fluss Couesnon soll zudem zur Entsandung der Bucht beitragen.

Die Türme an der Ostfassade des ehemaligen Benediktinerklosters Saint-Etienne ragen in den Himmel über Caen. Der gewaltige Bau gilt, zusammen mit dem benachbarten Frauenkloster Sainte-Trinité, als Vollendung der Romanik in der Normandie

Foto: Getty Images
BLOSS NICHT...

... sich ausgerechnet an die Kiesstrände rund um die Stadt Le Havre legen, denn dorthin zieht es hauptsächlich lautstarke Engländer. Die Normandie bietet sehr viel schönere Küstenabschnitte, zum Beispiel die einsamen Sandstrände auf der Halbinsel Cotentin im nördlichen Teil des Departments La Manche.

Auch interessant: 12 Dinge, die man in Frankreich besser nicht tun sollte

VERANSTALTUNGEN

Mobile Centre Pompidou: im März in Le Havre
Pferdeparaden: von Juni bis September im Nationalgestüt „Haras du Pin“
Le Festival du Septembre: Musical de L'Orne von August bis September in Orne

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Französisch
Hallo/Guten Tag: Salut/Bonjour
Auf Wiedersehen: Au revoir
Ja/Nein: Oui/Non
Bitte/Danke: De rien/Merci
Ich heiße…: Je m'appelle...
Hilfe: Au secours
Ich spreche kein Französisch: Je ne parle pas français
Die Rechnung, bitte: L'addition, s'il vous plaît
Was kostet … ?: Combien coûte … ?
Prost!: A ta santé!/ A votre santé!
Entschuldigung: Excusez-moi
Eins/zwei/drei: Un/Deux/Trois
Wo finde ich einen Arzt?: Où est-ce qu'il y a un médecin?

FEIERTAGE

Neujahr: 1. Januar
Ostern: März oder April
Tag der Arbeit: 1. Mai
Ende des Zweiten Weltkrieges: 8. Mai
Christi Himmelfahrt: Mai
Pfingsten: Mai/Juni
Nationalfeiertag: 14. Juli
Mariä Himmelfahrt: 15. August
Allerheiligen: 1. November
Tag des Waffenstillstandes im Ersten Weltkrieg: 11. November
Weihnachten: 25. Dezember

Die besten Hotels der Normandie finden Sie hier

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen