Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Madeira

Madeira ist die Insel des ewigen Frühlings. Das Klima ist mild und das ganze Jahr über blühen hier die exotischsten Blumen wie Strelitzen und Hortensien, Hibiskus und Trompetenblumen.

Von Maggie Riepl

Dank der exotischen Flora Madeiras wird die 1000 Kilometer vom portugiesischen Festland entfernt liegende Insel auch als „schwimmender Garten“ bezeichnet. Madeira hat aber auch atemberaubende Steilküste, wildromantische Berge und einsame Vulkanlandschaften.

MEIN TIPP

Früher galt Madeira als Seniorentreff. Doch inzwischen haben Biker, Taucher, Surfer und Paraglider die Insel entdeckt. Für alle, die noch nicht um 22 Uhr ins Bett gehen  wollen, ist das Cafe do Teatro die Adresse. Tagsüber gibt es Torte, abends kann man tanzen. Das Cais do Carvão Café ist ebenfalls ein Tipp für feierfreudige Nightlife-Fans.

Die schönste Sightseeing-Route ist die 20 Kilometer lange Zickzackstraße an der Nordküste zwischen Porto Moniz mit seinen natürlichen Meerwasserpools und Sao Vicente. Grünbewachsene Steilwände, von denen Wasser plätschert, rechts, Klippenrand links. Felsen spiegeln sich im Ozean, der je nach Windstärke auch mal einen Schauer über die Straße weht. Abenteuerlich!

Five o’clock tea im Reid’s Palace. 32 Euro sind ein stolzer Preis für englischen Tee, feine Gurkensandwiches und Scones mit Clotted Cream, doch man zahlt in erster Linie für die wundervolle Atmosphäre. Denn in diesem eleganten und traditionsreichen Luxushotel von 1891 fühlt man sich in die Welt der Schönen und Reichen katapultiert. Das Hotel liegt an einer Landzunge auf einem Felsen, von dem aus man über die weite Bucht von Funchal guckt. Die 5-Sterne-Anlage ist umgeben von mehr als 40.000 Quadratmeter großen, duftenden, botanischen Gärten. Zu den Gästen gehörten der Schriftsteller George Bernard Shaw und Winston Churchill, der hier zur Erholung malte. Nach ihnen sind auch die beiden Präsidentensuiten mit je 120 Quadratmetern benannt.

Lesen Sie auch: Warum Sie unbedingt nach Portugal müssen

WUSSTEN SIE, DASS...

... das Taxi der Reichen im 19. Jahrhundert ein Korbschlitten war? Mit dem sausten die Adeligen und Betuchten vom Wallfahrtsort Monte über eine kurvenreiche Straße in die Hauptstadt Funchal. Heute ist das ein Riesenspaß für Touristen.

... es auf Madeira insgesamt 2000 Kilometer an „Levadas“ gibt, Bewässerungskanäle aus dem 15. Jahrhundert?

... die Inselspezialität der leckere Schwarze Degenfisch ist?

... der goldgelbe Sand auf der Nachbarinsel Porto Santo gut gegen Rheuma sein soll? Ein „Bad“ darin hilft angeblich gegen diverse Zipperlein.

... Sissi auf Madeira ihre lädierte Lunge kurierte?

... Madeira lästerlich „Insel der Stützstümpfe“ genannt wurde, weil so viele Senioren von den Kreuzfahrtschiffen hier anlandeten?

... Top-Model Eva Herzigova am liebsten im Edelrestaurant „Choupana Hills“ isst?

... die bis auf den Boden reichendenden Strohdächer in dem malerischen Dorf Santana alle fünf Jahre ausgewechselt werden müssen? Früher wohnten hier Bauern, heute sind sie eine Touristenattraktion.

Wer Sandstrand sucht, findet ihn von der feinsten Sorte auf der etwa 40 Kilometer entfernten Insel Porto Santo. Neun Kilometer lang ist der Campo de Baixo, der auch von den Einwohnern Madeiras gerne besucht wird

Foto: Getty Images
BLOSS NICHT...

... zu viel vom süßen Madeira trinken, sonst gibt’s Kater und Kopfweh. Dasselbe gilt auch für Poncha, den extrem süffigen Cocktail aus Zuckerrohrschnaps und Zitrone.

... an der Steilklippe am westlichsten Inselpunkt bei Ponta do Pargo stehen, wenn man nicht schwindelfrei ist.

... eine Regenjacke vergessen, wenn man auf Wanderung geht. Das Wetter kann leicht umschlagen.

... keinesfalls im Sommer Zigaretten achtlos wegwerfen, denn Madeira ist in den Sommermonaten zu großen Teilen sehr trocken. Brandgefahr!

... halbnackt durch die Gegend rennen. Es wird grundsätzlich viel Wert auf korrekte und zum Teil züchtige Kleidung gelegt.

VERANSTALTUNGEN

Karneval von Madeira: mit vielen verschiedenen Paraden 40 Tage vor Ostern
Madeira Blumenfestival: im Frühling in Funchal
Madeira Wein Festival: im September in Câmara de Lobos

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Portugiesisch
Hallo/Guten Tag: Olà!
Auf Wiedersehen: Tchau
Ja/Nein: Sim/Não
Bitte/Danke: De nada/Obrigado
Ich heiße…: Eu chamo-me...
Hilfe!: Socorro!
Ich spreche kein Portugiesisch: Não falo portugês
Die Rechnung, bitte: A conta, se faz favor
Was kostet…?: Quanto custa...?
Prost!: Saúde!
Entschuldigung: Desculpe
Eins/Zwei/Drei: Um/Dois/Três

FEIERTAGE

Neujahrstag: 1. Januar
Tag der Freiheit: 25. April
Tag der Arbeit: 1. Mai
Portugal-Tag: 10. Juni
Mariä Himmelfahrt: 15. August
Errichtung der Republik: 5. Oktober
Allerheiligen: 1. November
Wiederherstellung der Unabhängigkeit: 1. Dezember
Unbefleckte Empfängnis: 8. Dezember
Weihnachten: 25. Dezember

Hier finden Sie die schönsten Hotels auf Madeira

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen