Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Portugal

Obwohl nur 92.090 Quadratkilometer groß, galt Portugal im Zeitalter der Entdeckungen im 15. und 16. Jahrhundert als Weltmacht. Das Land schiffte Gold, Edelsteine, Edelhölzer, Gewürze und Sklaven aus den Kolonien in Südamerika, Afrika und Asien in die Städte Portugals.

Nuno Alves Von Nuno Alves

Vom einstigen Überfluss und Luxus zeugen noch zahlreiche Prachtbauten in Lissabon und Porto. Besungen wird das Fernweh, das die Seefahrer einst zu ihren Entdeckungsreisen trieb, im Fado, der vor allem in Lissabon und der Universitätsstadt Coimbra eine lange Tradition hat und in den auch arabische Elemente eingeflossen sind. Die jahrhundertelange Herrschaft der Mauren auf der iberischen Halbinsel hat vielerorts ihre Spuren hinterlassen: Die Architektur, das Essen, zahlreiche Namen (Algarve geht auf al-Gharb, der Westen, zurück) und viele Portugiesen selbst haben nordafrikanische Wurzeln. 850 Kilometer Küste zum (Sonnen-)Baden und Surfen, Korkeichenwälder, das wunderschöne Douro-Tal mit seinen Weinbergen, das verrucht-schöne Porto, das melancholisch-prächtige Lissabon, das mittelalterliche Braga, die sonnenverwöhnte Algarve, und natürlich auch die Azoren und Madeira machen Portugal zu einem der schönsten Urlaubsländer Europas.

MEIN TIPP

Guimarães, die Wiege Portugals und erste Hauptstadt. Der knapp 40 Kilometer von Porto entfernte Ort (2012 Kulturhauptstadt Europas) hat eine sehenswerte mittelalterliche Altstadt, die seit 2001 zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Eines der Wahrzeichen von Guimarães ist die über 1.000 Jahre alte Burg – die bei der Gründung Portugals eine Schlüsselrolle spielte.

Lecker essen können Sie im Restaurant Florêncio im Stadtteil Madre de Deus. Urtümlich und familiär können Sie hier traditionelle Gerichte aus der Region Minho genießen – und ausgezeichneten roten „Vinho verde“ (junger Wein). Wer einmal dort eingekehrt ist, kommt meist wieder.

Probieren Sie in Porto unbedingt eine „Francesinha“ (kleine Französin). Das Sandwich aus Toastbrot, Rindersteak, Käse, Schinken, Ei und manchmal auch Wurst wird meist mit „Batatas fritas“ (Pommes) serviert und ist eine echte Kalorienbombe –  aber lecker! Das Geheimnis liegt in der Soße: Jedes Lokal hat seine eigene Zutatenliste – und die wird nicht verraten. Bier gehört aber sicher dazu...

Lesen Sie auch: Die 11 schönsten Strände der Algarve

WUSSTEN SIE, DASS...

... Portugal der älteste Nationalstaat Europas ist? Am 25. Juli 1139 ließ sich Alfons I. zum König Portugals ausrufen. Doch erst 1179 erkannte der damalige Papst Alexander III. das Land als unabhängiges Königreich an.

... die Leidenschaft der Portugiesen für den „Bacalhau“ (Stockfisch) mindestens bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht? Heute gilt der Kabeljau, der traditionell getrocknet und gesalzen wird, als überfischt.

... die Alentejanos für die Portugiesen das sind, was für die Deutschen die Ostfriesen? Entsprechend viele Witze gibt es über die Einwohner der Region unterhalb Lissabons.

... Portugal der weltweit größte Produzent und Exporteur von Kork ist? Korkeichen bedecken etwa 700.000 Hektar des Landes.

Die Wiege Portugals. Diese mehr als 1000-jährige Burg in Guimarães war Ausgangspunkt für viele Schlachten zur Befreiung des Landes von der Herrschaft der Mauren und Gründung Portugals

Foto: Getty Images
BLOSS NICHT...

... nur Wein im Supermarkt kaufen. Bei einem Trip durchs Douro-Tal in Trás-os-Montes bieten sich allerorts Gelegenheiten direkt bei den Winzern vorzügliche Tropfen zu kaufen. Und das literweise und zu sehr günstigen Preisen. In derselben Region gibt es auch hervorragendes Olivenöl.

... im Wald grillen oder Glimmstängel einfach aus dem Auto in die Natur werfen. Aufgrund der Trockenheit im Sommer ist die Waldbrandgefahr in Portugal besonders hoch.

... mit Portugiesen über Cristiano Ronaldo oder José Mourinho diskutieren wollen. Das Land liebt Fußball und feiert die beiden wie Nationalhelden.

... den melancholischen Fado für altmodisch halten. In Lissabon ist er Teil der jungen Bar- und Kneipenszene.

Für Naturgenießer: 19 atemberaubende Naturwunder in Portugal

VERANSTALTUNGEN

Straßenkarneval zu Ehren des Heiligen Antonius: in der Nacht vom 12. Juni bis zum 13. Juni in Lissabon
Straßenfest zu Ehren des Heiligen Johannes mit traditionellen Speisen: am 24. Juni (Johannistag) in Porto und Braga
Straßenkarneval zu Ehren des Heiligen: Petrus in Póvoa de Varzim und Barcelos am 28. und 29. Juni

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Portugiesisch
Hallo/Guten Tag: Olà!
Auf Wiedersehen: Tchau
Ja/Nein: Sim/Não
Bitte/Danke: De nada/Obrigado
Ich heiße…: Eu chamo-me...
Hilfe!: Socorro!
Ich spreche kein Portugiesisch: Não falo portugês
Die Rechnung, bitte: A conta, se faz favor
Was kostet…?: Quanto custa...?
Prost!: Saúde!
Entschuldigung: Desculpe
Eins/Zwei/Drei: Um/Dois/Três

FEIERTAGE

Neujahrstag: 1. Januar
Tag der Freiheit: 25. April
Tag der Arbeit: 1. Mai
Portugal-Tag: 10. Juni
Mariä Himmelfahrt: 15. August
Errichtung der Republik: 5. Oktober
Allerheiligen: 1. November
Wiederherstellung der Unabhängigkeit: 1. Dezember
Unbefleckte Empfängnis: 8. Dezember
Weihnachten: 25. Dezember

Hier finden Sie die besten Hotels in Portugal

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen