Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Tessin

Im Kanton Tessin ist die Schweiz am italienischsten. Das liegt nicht nur an der italienischen Amtssprache, auch kulturell fühlen sich die Tessiner mit ihren direkten Nachbarn eng verbunden.

Von Anna Löhlein

Klare Seen wie der Lago Maggiore oder Luganersee, in denen sich die grünen Berge spiegeln, lebhafte Städte wie Bellinzona, Locarno, Ascona oder Lugano, die sich so perfekt in die hügelige Landschaft fügen, ursprüngliche Bergdörfer, die man entlang steiler Felswände per Bimmelbahn erreicht, machen das Tessin auch seit jeher zum Sehnsuchtsort für Künstler und  Denker. Ein wunderschöner, wundersamer Fleck Erde – zeitlos, abwechslungsreich und ursprünglich zugleich.

MEIN TIPP

Wer glaubt, das Tessin sei rundum „nur“ beschaulich, der irrt. Eine wahrhaft atemberaubende Attraktion ist der 220 Meter hohe Verzasca-Staudamm am Lago di Vogorno. Die Talsperre ist begehbar und bietet einen schwindelerregenden Blick in die Tiefe. Wem der Höhenrausch nicht reicht, der gönnt sich einen Adrenalin-Schub der Extraklasse, einen Bungee-Sprung!

Das Zollmuseum Cantine di Gandria am Südufer des Luganersees zeigt unter anderem skurrile Objekte rund um das Thema Schmuggel.

Eingebettet in die landschaftliche Schönheit rund um den Lago Maggiore liegt Locarno. Das milde Mittelmeerklima sorgt hier für eine üppig grüne Natur. Seit 1946 findet jedes Jahr im August das Internationale Filmfestival statt

Foto: Getty Images
WUSSTEN SIE, DASS...

... die spektakuläre Bungee-Jumping-Szene aus dem Bond-Film „Goldeneye“ am Verzasca-Staudamm gedreht wurde?

... im Tessin die Campione, eine italienische Exklave, liegt? Besonders beliebt und bekannt ist sie durch ihr Spielkasino.

... in der Künstlerkolonie Monte Verità in Ascona in den 1920er-Jahren neue Lebensformen ausprobiert wurden? Es bildete sich eine einflussreiche Reformbewegung. Auch der Ausdruckstanz hat hier seine Wiege.

... Nobelpreisträger Hermann Hesse über 40 Jahre im Tessin lebte und dort Weltliteratur verfasste („Der Steppenwolf“, „Siddhartha“)?

Lesen Sie auch: Die schönste Sackgasse der Schweiz

BLOSS NICHT...

... in der Öffentlichkeit unnötig laut sein. Die Schweizer lieben ihre Ruhe und die meisten Touristen hier ebenfalls – kein Ort für Ballermann-Tourismus.

... erwarten, dass Sie als Ungeübter auch nur ein Wort verstehen, wenn Einheimische sich in Schwizerdütsch unterhalten. Überhaupt sind 80 Prozent der Tessiner italienische Muttersprachler, die Amtssprache ist Italienisch.

... dem Gerücht Glauben schenken, in der Schweiz sei es nicht nötig, Trinkgeld zu geben. Zwar ist offiziell das „Trinkgeld inklusive“, dennoch sind im Restaurant wie überall in Europa fünf bis zehn Prozent üblich.

VERANSTALTUNGEN

„Rabadan“: Karneval mit Umzügen, Musik und diversen Veranstaltungen zur Fastnacht (im Februar, Dauer: sechs Tage) in Bellinzona
Musikfestival „Moon and Stars“: Freiluftkonzerte mit namhaften Künstlern der Pop- und Rockmusik an fünf bis zehn Tagen im Juli auf der Piazza Grande in Locarno
Internationales Filmfestival „Locarno“: Filmfestspiele an zehn Tagen im August in der Stadt Locarno

SPRACHFÜHRER

Deutsch: Italienisch
Hallo/Guten Tag: Ciao/Buon giorno
Auf Wiedersehen: Arrivederci
Ja/Nein: Si/No
Bitte/Danke: Prego/Grazie
Ich heiße…: Mi chiamo…
Hilfe!: Aiuto!
Ich spreche kein Italienisch: Non parlo italiano
Die Rechnung, bitte: Il conto per favore
Was kostet…?: Quanta costa…?
Prost!: Salute!
Entschuldigung: Scusi
Eins/Zwei/Drei: Uno/Due/Tre

FEIERTAGE

Neujahr: 1. Januar
Auffahrt: 39 Tage nach Ostersonntag
Bundesfeier: 1. August
Erster Weihnachtsfeiertag: 25. Dezember

Hier finden Sie die schönsten Hotels in Tessin

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen