Aus Sicht der Locals!

Das sind die schönsten Strände Mallorcas

Dass sich auf der größten Baleareninsel – neben der dicht bebauten Partymeile Ballermann – auch versteckte, touristenärmere Traumstrände verbergen, ist inzwischen bekannt. Wo es aber so RICHTIG traumhaft ruhig und schön ist, wissen natürlich nur die Einheimischen. Zum Glück teilen diese ihr Insiderwissen... TRAVELBOOK zeigt die besten mallorquinischen Strände aus Sicht der Locals.

Auf der Sonneninsel Mallorca gibt es unzählige Sandstrände, teils dicht besiedelte, teils weniger besuchte, und eine von ihnen ist schöner als die andere. Welche der vielen Buchten nun die ALLER-besten sind, hat kürzlich die Reise-Community von Tripadvisor entschieden. Auf Platz 1 landete in der großen Abstimmung die Platja de Muro bei Alcúdia, ein sich über mehrere Kilometer erstreckender weißer Sandstrand vor dem Naturpark s'Albufera.
 
Nun wollte „Fincallorca“ es ganz genau wissen. Die Finca-Vermittler-Firma mit Sitz auf der Insel fragte bei den „echten“ Mallorquinern nach und ermittelte so die schönsten Strände in deren Augen. Interessant: Zwischen den beliebtesten Stränden der Touristen und der Auswahl der Einheimischen gab es nicht eine einzige Übereinstimmung!
 
TRAVELBOOK zeigt die neun schönsten Strände aus Sicht der Locals:
 
1. Cala Torta
Die kleine Bucht mit breitem Sandstrand liegt im Nordosten Mallorcas, acht Kilometer von der Kleinstadt Artà entfernt. Surfer können sich bei Wind über hohe Wellen freuen, Wanderer über die unbebaute, gebirgige Landschaft.

Platz 1: Cala Torta

Foto: fincallorca

2. Cala Mesquida
Mallorquiner schätzen diese erschlossene Badestelle nahe der östlich gelegenen Gemeinde Capdepera. Die Cala Mesquida befindet sich mitten in einer beeindruckenden Dünenlandschaft, die unter Naturschutz steht, da hier viele seltene Vogelarten zu Hause sind. Wem das Planschen im herrlichen, türkisblauen Nass nicht genügt, steht ein Verleih für Wassersport-Equipment zur Verfügung.

Platz 2: Cala Mesquida

Foto: fincallorca

3. Platja es Trenc
Nahezu unbebaut ist dieser Naturstrand, dafür reich an karibischem Flair, dank des feinen, weißen Sands und dem kristallblauen Wassers. Gut für Familien mit Kindern: Der Einstieg ist sehr flach.

Platz 3: Platja es Trenc

Foto: fincallorca

4. Cala Agulla
Umgeben von Dünen und hügeligen Wäldern, liegt auch die Bucht Cala Agulla direkt an einem Naturschutzgebiet, nicht weit von der Cala Ratjada entfernt. Wassersportler bekommen an einer Verleihstation Tretboote, Wasserski und Surfbretter – und ganz davon abgesehen eine traumhafte Aussicht aufs scheinbar endlose Blau.

Platz 4: Cala Agulla

Foto: fincallorca

5. S´Amarador
Naturfreunde haben es von der südöstlichen Gemeinde Santanyi nicht weit an den weißen Traumsandstrand S´Amarador. Umgeben von einem großen Pinienwald liegt er inmitten des malerischen Parque Natural Cala Montragó. Angrenzend gibt es eine zweite Badestelle: einen kleiner See, der in einen Wildbach mündet (s. großes Foto oben).

Die besten Reise-Angebote & -Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!
 
6. Playa Formentor
Im Norden der Baleareninsel, unweit der Gemeinde Pollença, wird’s romantisch. Die Playa Formentor besticht mit einem traumhaften Bergpanorama – kein Wunder, dass bereits der frühere britische Premierminister Winston Churchill und Schauspiellegende John Wayne hier im berühmten Hotel Formentor Urlaub gemacht haben sollen. Heute laden Mietausflugsboote zur Wassertour entlang der Pinienwälder ein.

Platz 6: Playa Formentor

Foto: fincallorca

7. Son Serra de Marina        
Zwischen Colonia de Sant Pere und dem Ort Son Serra de Marina liegt die gleichnamige Strandbucht sehr ortsnah. FKK-Fans aufgepasst: Am östlichen Teil des Strandes können Sie sich, mit grünen Dünenfeldern im Hintergrund, nahtlos bräunen.

Platz 7: Son Serra de Marina

Foto: fincallorca

Auch interessant: 7 Dinge, die man beim FKK vermeiden sollte

8. Platja de es Carbó                 
Außergewöhnlich ruhig und besucherarm ist diese Bucht im Süden der Baleareninsel. Langweilig wird es an der Platja de es Carbó deshalb noch lange nicht – und wenn doch, versprechen die gegenüberliegende Mini-Insel na Molino und viele wilde Vögel einen interessanten Anblick.

Platz 8: Platja de es Carbó

Foto: fincallorca

9. Coll de Baix
Ähnlich unberührt und still ist es am vom kräftig-grünen Klippen umgebenen Coll de Baix. Um den Strand zu erreichen, laufen Sie von der nördlich gelegenen Gemeinde Alcúdia gut 45 Minuten lang. Fragt man die Mallorquiner, lohnt sich der stramme Marsch unbedingt.  

Platz 9: Coll de Baix

Foto: fincallorca

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen