Urlaub in der Ukraine

Warum Lemberg das bessere Prag ist

Angesichts der Lage in der Ostukraine halten viele eine Reise in das Land für undenkbar. Tatsächlich ist es im Westen des zweitgrößten Staates Europas friedlich. Ein Besuch in Lemberg, der schönsten und buntesten Stadt in der Westukraine.

Von Morgane Llanque

Osteuropa-Reisen liegen im Trend. Städte wie Krakau, Belgrad und Prag bieten nicht nur Kultur und Geschichte, sondern auch ein hippes Nachtleben, leckeres Essen und einen Hauch von Orient. Das alles für wenig Geld und ohne weite Anreise. Nur in die Ukraine will auf einmal keiner mehr.

Die Annexion der Krim durch Russland und der anhaltende Konflikt im Osten des Landes verunsichern viele Touristen. Die betroffenen Gebiete und die angrenzenden Städte sollte man tatsächlich meiden. Doch der Westen der Ukraine ist  friedlich und frei von militärischen Konflikten. Vor allem die Stadt Lwiw, auf Deutsch Lemberg, an der Grenze zu Polen lohnt sich für einen Besuch.  

Die Lemberger Altstadt

Foto: Getty Images

SCHLEMMEN, SPAZIEREN UND GENIEßEN

Lemberg ist eine Stadt des Genusses. In der wunderschönen Altstadt, die von einem Mix aus armenischer, polnischer, galizischer und deutscher Architektur geprägt ist, reihen sich traditionelle Kaffeehäuser und Schokoladenmanufakturen an verrückte Nachtclubs und urige Jazzbars. Blumengirlanden schmücken jedes Haus, die engen Straßen werden von einem Netz aus Straßenbahn-Oberleitungen überdacht.  

Auf zahllosen kleinen Märkten werden die von den Ukrainern heiß geliebten, frischen Blumen, alte Bücher, Schallplatten und Obst aus der Region feilgeboten. Die Studenten der Lemberger Musikakademie versuchen an jeder Ecke, sich etwas mit ukrainischer Volksmusik oder Rockperformances dazuzuverdienen.

Trotz alledem findet man in Lemberg nur einen Bruchteil der Touristenmassen, mit denen man sich Städte wie Prag oder Budapest teilen muss. Lwiw ist klein genug, um es bequem zu Fuß zu erkunden und dabei so vielfältig, dass es in jedem Viertel etwas Neues zu sehen gibt.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Lemberger sind verrückt nach Blumen. Im Frühling und Sommer sind die kleinen Straßenmärkte voll davon. Vor allem Frauen aus dem Lemberger Umland reisen extra in die Stadt, um ihre Blumen zu verkaufen.

Foto: Getty Images

LEMBERGER KÜCHE

Vor allem für die kulinarische Seite der Stadt sollte man sich viel Zeit nehmen: Im Gegensatz zum Rest der Ukraine, in der vor allem schwarzer Tee getrunken wird, hat Lemberg eine sehr alte Kaffeehaus-Tradition. Die Innenstadt ist voller Röstereien und Cafés, die Dutzende Sorten Kaffeebohnen anbieten und einen hervorragenden Cappuccino daraus zubereiten. Dazu überbieten sie sich gegenseitig in ihren Torten und Strudel-Kreationen. Eine gute Adresse hierfür ist das Cukernia in der Staroievreiska-Straße, das alle Süßigkeiten anbietet, die man sich wünschen kann.

Die am besten bewerteten Hotels in Lemberg

Sehr beliebt in Lemberg sind außer Strudel auch Mlynzi, Pfannkuchen mit verschiedenen Füllungen wie Kirschen oder Äpfeln. Sie sind das Pendant zu den russischen Blyni. Immer noch das beliebteste herzhafte Gericht für zwischendurch ist Borschtsch. Die Suppe aus Zwiebeln, Rote Beete, Rindfleisch und Weißkohl stammt ursprünglich aus der Ukraine – und nicht aus Russland, wie viele glauben. Sie wird meist als erster Gang am Mittag gereicht.

Seit einigen Jahren richtet sich jedes Café in Lemberg, das etwas auf sich hält, eine kleine Außenterrasse ein, die mit üppigen Blumensträußen dekoriert wird. Das sieht nicht nur wunderschön aus, sondern isoliert einen auch etwas von der wuseligen Altstadt, wenn man sich bei einem schönen Nachmittagssnack unterhalten und entspannen will.

Auf den kleinen Terrassen der Lemberger Cafés lässt es sich wunderbar entspannen.

Foto: Getty Images

Die Trinkkultur in der Ukraine ist, dem Klischee entsprechend, immer noch sehr auf Wodka fixiert. Bier wird jedoch wie überall auf der Welt auch hier immer beliebter. Interessant ist der Brauch, viele Shots von verschiedenen Wodka-Sorten zu bestellen – oft gereicht in Reagenzgläsern) – und diese abwechselnd mit einer Tasse Tee zu trinken. Der Tee soll dem Alkohol etwas von seiner Schärfe nehmen. Ebenso ungewohnt für einen Mitteleuropäer ist die ukrainische Art, Likör mit Milch verdünnt zu trinken.

Ein von @agata.ka gepostetes Foto am

Ein anderer Geheimtipp in Lemberg sind die vielen georgischen Restaurants. Die Einwanderer aus dem wesentlich ärmeren Nachbarland haben überall in der Stadt ihre kleinen, lauschigen Läden aufgemacht. Die Küche ist sehr deftig und schweinefleischlastig, das perfekte Katerfrühstück nach einer durchzechten Nacht. Sehr zu empfehlen ist das Restaurant Kavkaz, das in unmittelbarer Nähe zu einem der monströs-gigantischen Clubs Lembergs liegt: dem Metro. Was uns zum Thema Nachtleben bringt.

LEMBERG BEI NACHT

Die Lemberger haben den Ruf, feierlustig zu sein. Die wiederum überbieten sich gegenseitig an dekadentem Prollschick oder aber an Kreativität: So gibt es Riesenklubs wie das Metro, das jeden Tag geöffnet hat und neben völlig verschieden eingerichteten Tanzsälen auch Restaurants und Striptease-Bühnen bietet, auch kleinere und  minimalistischere Läden wie das MusicLab, eine Mischung aus Café, Bar und Nachtklub im Stil der 70er. Hier läuft vor allem House und Hiphop. Die Gasovalampa, im sehr pittoresken armenischen Viertel gelegen, ist nicht nur eine Bar, sondern auch ein Museum für Öllampen.  Die wurde nämlich angeblich in Lemberg erfunden. Die alten Leuchter stehen hier überall verteilt und sorgen für eine gemütliche, wenn auch etwas schrullige Atmosphäre.

Bei Nacht wird die gesamte Altstadt erleuchtet. Von Montag bis Freitag kann man in den Clubs Lembergs tanzen und feiern.

Foto: Getty Images

Eine besonders schöne Adresse liegt nicht weit von der Gasovalampa entfernt: das Kult-Kunsthaus Dzyga. Im Untergeschoss, unter den Strebebögen eines schwarz angestrichenes Steingewölbes, befindet sich eine Galerie, in der junge Künstler ihre Bilder und Skulpturen ausstellen können. Der Eintritt ist kostenlos. Im Obergeschoss ist die Stammkneipe der Lemberger Bohème, in der auch berühmte zeitgenössische Schriftsteller wie Juri Andruchowytsch regelmäßig anzutreffen sind.

Dzyga ist außerdem berühmt für seine Livemusik: Besonders zu den Jazz Sessions füllen sich hier abends die Tische. Zu einer Tasse Tee wird im Dzyga ein um einen Holzstab gewickeltes, hartes Gebäck gereicht, das wie ein chinesischer Glückskeks eine rätselhafte Botschaft für den Gast bereithält.  Leider nur auf Ukrainisch.

FESTIVALS UND FEIERTAGE
 
Wer immer noch nicht überzeugt ist und einen besonderen Anlass braucht, um Lemberg eines Besuchs würdig zu betrachten, für den gibt es rund ums Jahr Festivals und Volksfeste, von denen viele für sich genommen eine Reise in die Stadt wert sind. Allen voran der 24. August, an dem die Ukrainer ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion mit Konzerten, Paraden, Saufgelagen und Freiluft-Theater und Tanzaufführungen feiern.

Durch die Euromaidan-Bewegung sind gerade die jungen Menschen in  der Ukraine wesentlich patriotischer geworden und haben die Vyshyvanka, das traditionelle, mit Kreuzstich, Blüten und Beeren bestickte Leinenhemd für sich wiederentdeckt. Die Frauen geben sich beim Unabhängigkeitstag besondere Mühe, flechten ihr Haar zu kunstvollen Frisuren und tragen passend zu den Vyschivankas Blumenkränze.

Im Oktober sollte man das Käse-und Weinfest nicht verpassen. Im Dezember findet das internationale Jazz-Bez-Festival statt. Aber auch zur Weihnachtszeit eignet sich Lemberg für einen Besuch. Weil in der Stadt sowohl viele Katholiken als auch orthodoxe Christen leben, feiert man die   Geburt Jesu nämlich gleich zweimal: einmal vom 24. bis 26. Dezember, wie bei uns, und das zweite Mal am 6. und 7. Januar. Dazwischen liegt dann noch Neujahr, das ebenfalls groß gefeiert wird, weil zur Zeit der Sowjetunion das kommunistische Ersatzfest für Weihnachten auf Silvester verlegt wurde. Diese Ballung an Feierlichkeiten führt dazu, dass Lemberg den ganzen Dezember und Januar über hell erleuchtet und rausgeputzt ist und von Sternensängern überströmt wird. Wem das eigene Weihnachten dieses Jahr also nicht reicht, der kann es in Lemberg gleich noch mal feiern.

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook    

Die garantiert günstigsten Urlaubsangebote im Netz – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen