ESC, Blütenpracht, Genussfest

8 Gründe, warum Sie im Mai nach Wien müssen

Conchita Wurst ist Ihnen wurst? Trotzdem sollten Sie im Mai unbedingt nach Wien. Denn der Eurovision Song Contests am 23. Mai ist nur eins von vielen Highlights im Frühling. TRAVELBOOK verrät die besten Tipps für Besucher des ESC und Highlights für jene, die einfach nur Wien genießen wollen.

Wien hat es erwischt: In der österreichischen Hauptstadt fiebern Fans dem Eurovision Song Contest mit Conchita Wurst entgegen. Schon Wochen vor dem Finale am 23. Mai steigen überall in der Stadt verschiedene Eurovision-Events. Dabei hat Wien im Frühling noch so viel mehr zu bieten! Wir haben acht Highlights im Mai für Sie zusammengestellt.

1. Events zu „150 Jahre Wiener Ringstraße“

Der Ring “, eröffnet am 1. Mai 1865 von Kaiser Franz Joseph, gilt mit seiner Fülle an Sehenswürdigkeiten, großen Parks, wichtigen Monumenten und Wahrzeichen als einer der schönsten Straßen der Welt. Seinen runden Geburtstag feiern die Wiener mit zahlreichen Sonderführungen und Events. Das Naturhistorische Museum zeigt Dekor- und Ziersteine, die bei der Errichtung des Prachtboulevards verwendet wurden, das Jüdische Museum und weitere berühmte Häuser zeigen Sonderausstellungen. Außerdem wird die Ringstraße zum Schauplatz mehrerer Großevents, zum Beispiel der Eröffnung der Wiener Festwochen.

Das Jubiläum der prachtvollen Ringstraße gehört im Mai neben dem Eurovision Song Contest zu den Highlights in Wien

Foto: Wien Tourismus / Christian Stemper

2. Schanigärten & Genussfestival im Park

Schlemmen und genießen unter frühlingshaftem Himmel lässt es sich im Mai im Schanigarten, wie in Wien die Tische vor Restaurants oder Cafés genannt werden. Beim Wiener Genussfestival verwandelt sich der Wiener Stadtpark in ein kulinarisches Schlaraffenland. Vom 8. bis 10. Mai laden die besten österreichischen Lebensmittelproduzenten, kleine Manufakturen und heimische Spitzenköche zum Gustieren und Verkosten von Delikatessen in Wiens ältester Parkanlage.

Das Genussfestival lockt mit Wiener Wein und österreichischen Leckereien

Foto: Rita Newman

3. Kultur bei den Wiener Festwochen

Filme, Theaterstücke, Opern und Tanzproduktionen aus allen Teilen der Welt erwarten Wien-Besucher bei den berühmten Wiener Festwochen. Vom 14. Mai bis 21. Juni zeigt das Kultur-Festival in diesem Jahr 39 Höhepunkte aus 20 Ländern, darunter Frank Castorfs Inszenierung von Dostojewskis „Die Brüder Karamasow“.

4. Sommernachtskonzert im Schlosspark

Der Schönbrunner Schlosspark bildet die beeindruckende Kulisse für das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker, jedes Jahr ein Höhepunkt im Wiener Konzertleben. Am 14. Mai 2015 dirigiert Zubin Mehta das berühmte Orchester, Solist ist Rudolf Buchbinder. Der Eintritt zu dem Open-Air-Event ist frei.

Open-Air-Musikgenuss bei freiem Eintritt: Sommernachtskonzert der Philharmoniker

Foto: Richard Schuster

5. Indie-Bands, DJs & Fashion beim Donaukanaltreiben

Urlaubsfeeling und Live-Konzerte: Bei freiem Eintritt lockt das dreitägige Festival Donaukanaltreiben vom 29. bis 31. Mai mit Indie-Bands, DJ-Sets, Tanz-Workshops, Fashion-Shows, Sport-Angeboten, kulinarischen Köstlichkeiten und natürlich jeder Menge Live-Konzerten von hochkarätigen, vorwiegend österreichischen Bands an den Wiener Donaukanal.

6. Blütenpracht überall

Den Frühling in all seiner Pracht genießen – das geht in Wiens zahlreichen Parks und dem berühmten Botanischen Garten. Mehr als die Hälfte der Stadt besteht aus Grünflächen, darunter 280 imperiale Gärten. Im Volksgarten an der Ringstraße duften 400 verschiedene Rosensorten, im Burggarten nebenan locken Liegewiesen und in den Parks der Schlösser Schönbrunn und Belvedere barocke Gartenpracht. Der riesige Wienerwald am Stadtrand, die Donauinsel sowie der Prater laden zu ausgedehnten Spaziergängen. Der Botanische Garten feiert als Teil der Universität Wien 650-jähriges Jubiläum mit vielen Events.

Allein im Volksgarten blühen 400 Rosenarten

Foto: Wien Tourismus / Christian Stemper

7. Sommersaisonstart im MQ

Am 7. Mai beginnt die Sommersaison im MuseumsQuartier, liebevoll MQ genannt. Die Mischung aus großen Museen, kleinen Kulturinitiativen und trendigen Lokalen zählt zu den zehn größten Kulturarealen der Welt. Bis Ende September locken eine Boule-Bahn, Gastgärten, DJs-Sounds und zahlreiche Veranstaltungen. Ebenfalls am 7. Mai startet das Aquadrome, bei dem im Wasserbecken Bootsrennen ausgetragen werden.

8. Eurovision Song Contest mal anders

Zum Eurovision Song Contest gibt es neben dem Event selbst (Tipps dazu im Kasten oben rechts) einige Rahmenveranstaltungen. Die Verlierer des ESC stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „The Nul-Pointers“ im Leopold Museum, die schon am 8. Mai beginnt. Tex Rubinowitz zeigt Porträts der 34 Song-Contest-Teilnehmer, die keinen einzigen Punkt bekamen.

Die Ausstellung „60 Jahre Eurovision Song Contest – Austria 1717 Points“ im Wiener Haus der Musik stellt die österreichischen Beiträge der vergangenen 60 Jahre vor. Besucher können Punkte vergeben und ihren Lieblingshit wählen. Sogar die Wiener Staatsoper kommt nicht am ESC vorbei: Bei der Matinee „Pop meets Opera“ am 17. Mai kommen Künstler zum Gespräch zusammen, darunter Plácido Domingo und Conchita Wurst.

So kommen Sie nach Wien

Mit dem Flugzeug: Zum internationalen Flughafen Wien fliegen mehrere Fluggesellschaften von deutschen Städten aus, etwa Lufthansa, Austrian Airlines, Germanwings oder Air Berlin.

Mit der Bahn: Der Railjet, ein Fernreisezug der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB), bringt ESC-Besucher ohne Umsteigen von München in die österreichische Hauptstadt.

Wer es etwas ungewöhnlicher mag, schippert mit dem Kreuzfahrtschiff auf der Donau nach Wien. Am günstigsten ist die Anreise mit dem Fernbus. (mgr)

Die am besten bewerteten Hotels in Wien finden Sie hier!


Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie weitere Reise-Storys bei TRAVELBOOK BlogStars:

Kennen Sie schon Pinterest? Folgen Sie unserer Pinnwand MAGAZIN auf Pinterest:

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Tipps für ESC-Besucher

Woher bekomme ich ein Ticket?

Tickets zum Finale in der Wiener Stadthalle gibt es immer mal wieder: Der ORF bietet die Tickets schubweise an, Restkontingente können also bis zum Finale gekauft werden. Die letzte Möglichkeit, Tickets zu kaufen, gibt es am Showtag vor den jeweiligen Veranstaltungen in der Wiener Stadthalle. Informationen zum Kartenverkauf gibt es auch auf der Webseite der Stadthalle unter www.stadthalle.com.

Welche ESC-Hotspots gibt es?

Schon Wochen vor dem Finale stehen in Wien alle Zeichen auf Eurovision. Dazu gehört das Eurovision Village auf dem Wiener Rathausplatz, das am 18. Mai mit der Modenschau Fashion for Europe eröffnet wird. Außerdem gibt es zwischen dem 18. und 23. Mai Auftritte von teilnehmenden Künstlern und Thementage, etwa zu 60 Jahren Song Contest oder zur Queen of Austria: Conchita Wurst. Zudem werden hier die Shows übertragen.


Wo werden die Shows sonst noch übertragen?

Public Viewings gibt es außer am Rathausplatz noch an vielen weiteren Orten, zum Beipiel im Club Pratersauna im 2. Bezirk und in Wien Mitte. Auch im Euro Fan Café im 3. Bezirk gibt es Public Viewing - und daneben Partys, Cover-Contests und Live-Auftritte.

Travel-Tipps von

Highlights in Wien

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen