Bericht über mysteriöse Klon-Werkstatt

Fliegen wir bald in einer China-Boeing 747?

Dass chinesische Entwickler und Ingenieure gern mal erfolgreiche Produkte aus Europa und den USA kopieren, ist bekannt. Aber können Sie sich vorstellen, mal in einer BoeLing 747 zu fliegen? Offenbar arbeiten die Chinesen an einem Plagiat der Maschine.

Der „Newsweek“-Reporter Hugh Gallagher berichtet in einem Beitrag über eine Begegnung in Bangkok mit einem US-amerikanischen Piloten, der ihm von einer interessanten Tour erzählte.

Der Mann fliege laut Gallagher regelmäßig Scheichs und Unternehmensvorstände durch die Welt. Vor einem Jahr sei er gebeten worden, einen Spezialisten für Metalle von Singapur zu einem entlegenen Ziel in China zu fliegen. Dort, in dem größten Hangar, den der Pilot jemals gesehen habe, seien acht fabrikneue Boeings gewesen: vier davon komplett intakt, vier völlig in Einzelteile zerlegt.

Chinesische Ingenieure seien damit beschäftigt gewesen, jedes Teil zu untersuchen und zu vermessen. Der eingeflogene Spezialist habe die Aufgabe gehabt, die Metalllegierungen zu analysieren, um, so beschreibt es der „Newsweek“-Reporter, dabei zu helfen, das zu bauen, was eines Tages eine Kopie der 747 sein könnte.

Dass China in Zukunft den Luftraum erobern möchte, zeigt auch die Tatsache, dass im Mai mit der C919 des chinesischen Flugzeugherstellers Comac eine Mittelstreckenmaschine ihren Jungfernflug absolvieren soll, die ähnliche Modelle von Airbus und Boeing Marktanteile streitig machen könnte.

Travel-Tipps von

Top-Sehenswürdigkeiten

Travel-Tipps von

Hotels in China