Ferien-Frust?

Der Urlaubs-Inspektor hilft!

Sie wollten schöne Ferien und haben nur Ärger, der die letzten Nerven raubt? Das Hotel entpuppt sich als Riesen-Baustelle und der Pool ist nicht zu gebrauchen? Ab sofort hilft der Urlaubs-Inspektor von BILD! Wie das geht, lesen Sie hier.

Christian Voss (39) versucht, Ihnen zu helfen. Er spricht mit Hotels, Reiseveranstaltern, Behörden. Im speziellen Fall fliegt er sogar zu Ihrem Ferienort!

Mailen Sie Ihren Urlaubs-Ärger oder Ihre skurrile Geschichte mit Fotos, Name, Handynummer an urlaubsinspektor@bild.de.

Hier sind schon mal drei ausgewählte Gerichtsurteile zum Thema Ferien-Frust:

Das gebuchte Meerblick-Zimmer ist nicht mehr verfügbar? Reklamieren Sie sofort bei der Hotelleitung und bestehen Sie darauf, dass Sie den Meerblick bekommen. Sonst steht Ihnen ein Nachlass von rund sieben Prozent (AG Duisburg, Az.: 53 C 4617/09) zu.

Schimmel in der Dusche, Bettwanzen im Schlafzimmer? Machen Sie unverzüglich bei der Reiseleitung eine Mängelanzeige. Ändert sich nichts, verringert sich der Preis. Zur Orientierung: Dreckiges Zimmer bei Einzug 15 Prozent des Tagespreises (AG Duisburg, Az.: 73 C 4280/04).

Pool nicht benutzbar? Ist das Becken ein Tümpel, gibt das rund 15 Prozent Minderung (AG Baden-Baden, Az.: 6 C 166/95). Auch ein gesperrter Pool ist ein Mangel. 

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest