Anzeige

Flexibel surfen und telefonieren im EU-Ausland

Mit Hochgeschwindigkeit in die Urlaubssaison

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und dank Smartphone, Tablet und Co. lassen sich fremde Länder heute bequem in Eigenregie entdecken. Aber ohne den passenden Auslandstarif kann das unbeschwerte Telefonieren und Surfen schnell zur Kostenfalle werden.

Ob das Hochladen von Schnappschüssen bei Facebook von der gerade entdeckten Traumbucht auf Sardinien oder die Suche nach der nächsten Busstation bei der Trekking-Tour im Norden Portugals – dank mobilen Endgeräten lässt sich auch im europäischen Ausland mittlerweile telefonieren und surfen wie daheim. Dies setzt allerdings einen passenden Roaming-Tarif voraus, um nach dem Urlaub keine unangenehme Überraschung bei der nächsten Telefonrechnung zu erleben.

Surfen und telefonieren wie zu Hause

Mit der ReiseFlat Plus sind Vodafone-Kunden im EU-Ausland, der Schweiz und in der Türkei jederzeit unbeschwert unterwegs

Foto: Thinkstock

Wer auch im Urlaub nicht auf die gewohnten Annehmlichkeiten verzichten will, ist mit der Roaming-Option Vodafone ReiseFlat Plus gut beraten. Dieses Roaming-Angebot ist exklusiv für Vodafone Red-Kunden in den Smartphone-Tarifen XS, S, M und L verfügbar. Die optionale ReiseFlat Plus ist jederzeit kündbar und bietet damit maximale Flexibilität auf Reisen im EU-Ausland. Aber auch Vodafone-Vertragskunden, die keinen Red-Tarif besitzen, können mit dem ReisePaketPlus bequem im EU-Ausland, der Türkei und in der Schweiz roamen – für 2,99 € pro Tag inklusive 50 Minuten, 50 SMS und 50 MBs. Hier geht’s zu allen Roaming-Angeboten von Vodafone im Überblick.
 

LTE-Highspeed auch im Urlaub genießen

Für diese Urlaubssaison bietet Vodafone seinen Kunden Zugriff aufs größte LTE-Netzwerk in Europa. Bereits in sechs ausländischen Partnernetzen surfen deutsche Urlauber im Highspeed-Netz ohne Mehrkosten. Über LTE verfügen bereits Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, die Niederlande und Großbritannien. Weitere Länder sollen folgen. Die mobile Übertragung mit LTE liefert überall genügend Bandbreite für Video, Musik-Streaming und Internet-Surfen – beispielsweise am Flughafen, im Hotel oder am Strand. Und jeder Vodafone-Kunde, der in Deutschland bereits LTE nutzt, erhält automatisch Zugang zu den ausländischen Highspeed-Netzen.

Mit Tablet und Notebook im Ausland

Flexibles Surfen mit Tablet und Notebook auch im Ausland – ab Juli sind die neuen WebSessions International von Vodafone verfügbar

Foto: Thinkstock

Zudem bietet Vodafone seinen Kunden ab Juli 2014 auch eine attraktive Tarifoption zum Surfen via Tablet und Notebook im Ausland: die neuen WebSessions International für EU, Schweiz und Türkei. Für 2,99 Euro zusätzlich erhalten alle Vodafone-Kunden mit Laufzeit- und Prepaid-Vertrag ein Datenpaket mit 100 MB Volumen für die Nutzung von maximal 24 Stunden – unabhängig von der Tageszeit der Aktivierung. Weitere Infos zu den Vodafone-Angeboten für die Internetnutzung auf Laptop oder Notebook im Ausland gibt’s hier.
 
Wer also auch im Urlaub nicht auf die gewohnte Nutzung von Smartphone, Tablet und Co. verzichten – und vor allem nicht in die Kostenfalle stolpern will – ist mit den flexiblen Roaming-Tarifen von Vodafone bestens vorbereitet.

Anzeige