Repräsentative Umfrage

So sieht für Deutsche die perfekte Flugreise aus

Wie stellen sich deutsche Reisende den perfekten Flug vor? Eine repräsentative Umfrage widmete sich nun diesem Thema und offenbarte viel Erwartbares – aber auch etwas Überraschendes. TRAVELBOOK zeigt die wichtigsten Ergebnisse.

Beim Fliegen geht es darum, möglichst schnell von A nach B zu kommen. Gerade für Urlauber erfüllt ein Flug aber viel mehr als diesen rein praktischen Zweck: Die Zeit am Flughafen und über den Wolken ist für viele ein wichtiger Bestandteil des Reiseerlebnisses. Nicht immer läuft alles glatt, über manches ärgern sich Flugreisende. Was genau das ist, wollte das Marktforschungsinstitut Forsa jetzt in einer von Turkish Airlines in Auftrag gegebenen Umfrage herausfinden und befragte 1029 Menschen in deutschen Privathaushalten nach ihren Erwartungen an eine perfekte Flugreise.

Vor dem Flug

Eine Flugreise beginnt schon wesentlich früher als mit dem Einstieg in den Flieger – nämlich bei der Buchung. Die Forsa-Umfrage ergab, dass immer mehr Urlauber ihren Flug online buchen, und eine deutliche Mehrheit (84 Prozent) nutzt Vergleichsportale, um den günstigsten Ticketpreis zu finden. Für 93 Prozent sind der gute Ruf und die Sicherheitsbilanz einer Airline entscheidende Faktoren bei der Buchung.

Mit das wichtigste beim Buchungsprozess ist für die meisten Flugreisenden auch eine klare Kostentransparenz. 82 Prozent der Befragten gaben an, dass sie bei Flügen lieber den Komplettpreis angezeigt bekommen, in dem Freigepäck, Bordverpflegung, Sitzplatzwahl etc. bereits inbegriffen sind.

Und zu weit von zu Hause darf der Abflughafen nicht sein: Für 84 Prozent aller Flugpassagiere ist es wichtig, dass sie von einem nahe gelegenen Airport starten können.

Am Flughafen

Wenig überraschend: Lange Wartezeiten beim Check-in sind für Reisende das größte Ärgernis am Flughafen. 69 Prozent wünschen sich deshalb mehr geöffnete Check-in-Schalter. Bei Verzögerungen am Gate würden sich viele über rechtzeitige Informationen sowie über einen persönlichen Ansprechpartner freuen.

IM FLIEGER

Das Personal an Bord sollte, natürlich, möglichst freundlich und aufmerksam sein. Darauf legen die meisten Flugreisenden großen Wert. Wichtig ist fast allen Umfrageteilnehmern – und auch das überrascht wenig – ein hoher  Sitzkomfort, also breite Sitze und genügend Abstand zum Vordermann. 72 Prozent legen Wert auf eine Bildschirmkonsole in der Rücklehne vor ihnen, und 75 Prozent wünschen sich mehrere Auswahlmöglichkeiten bei den Bordmenüs.

Viele Airlines gestatten ihren Passagieren inzwischen, ihre Mobiltelefone oder Tablets an Bord  zu nutzen, sofern sich diese im Flugmodus befinden. Telefonieren an Bord ist bisher strikt verboten, und wenn es nach der Mehrheit der Deutschen geht, soll das auch in Zukunft so bleiben: 69 Prozent der Befragten sprechen sich gegen Handygespräche im Flugzeug aus. Aber nicht aufgrund von Sicherheitsbedenken, sondern weil den Reisenden das Geplapper des Sitznachbarn schlicht auf die Nerven gehen würde.

Nach dem Flug

Einmal gelandet, ist der Flug zwar überstanden – aber was, wenn das Gepäck nicht ankommt? Für diesen Fall wünschen sich nahezu alle Befragten einen speziellen Info-Schalter und im Anschluss eine unkomplizierte Zustellung des verlorenen Gepäcks. Von den 15 Prozent, die in den vergangenen zwei Jahren ein Gepäckstück verloren hatten, zeigten sich immerhin 60 Prozent zufrieden mit der Betreuung durch ihre Airline. 

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest