Routen-Ranking

Das sind die meistbeflogenen innerdeutschen Strecken

Im vergangenen Jahr waren 20 Millionen Fluggäste auf innerdeutschen Strecken unterwegs – das zeigt eine Studie des Flughafenverbandes ADV. Zwei Flughäfen sind dabei sowohl bei Freizeit- als auch Geschäftsreisenden ganz besonders beliebt. TRAVELBOOK zeigt die Top 10 der meistbeflogenen Flugstrecken innerhalb Deutschlands.

Die Flugstrecke Berlin-München bzw. München-Berlin war 2015 die meistbeflogene innerdeutsche Strecke, wie ein Ranking des Flughafenverbandes ADV zeigt, über das die Webseite „Airliners“ berichtet. Schon 2014 war sie mit 1,87 Millionen Passagieren die meistfrequentierte Flugverbindung Deutschlands gewesen – vergangenes Jahr waren sogar 1,98 Millionen Menschen Reisende auf dieser Route unterwegs (das gesamt Ranking finden Sie unten!)

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Sowohl für Freizeit- als auch Geschäftsreisende sei die Verbindung demnach auch 2015 wieder die absolute Nummer eins gewesen, wobei München und Berlin auch im Ranking der Gesamtzahl an Passagieren im innerdeutschen Vergleich vorne liegen . Dies dürfte vor allem an der Bedeutung der Orte als Wirtschaftsstandort liegen, zumindest Berlin ist darüber hinaus aber natürlich auch bei Touristen beliebt. Isabelle Polders, ADV-Pressesprecherin, sagte zu TRAVELBOOK: „In diesem sowie im Gesamtranking sind wohl auch in den nächsten Jahren keine nennenswerten Änderungen zu erwarten.“

Auch interessant: Skytrax World Airport Awards – die 10 besten Flughäfen der Welt

München beim Passagieraufkommen auf Platz 1

So flogen dann von München im vergangenen Jahr 4,3 Millionen Passagiere ab, aus Berlin 3,8 Millionen, aus Frankfurt immerhin noch 3 Millionen. Auf den ersten Blick mag das verwundern, ist der Flughafen Frankfurt am Main doch einer der größten Europas – jedoch vor allem bedeutend für Verbindungen ins Ausland. Insgesamt decken laut ADV die Top Ten der deutschen Airports etwa rund 90 Prozent des jährlichen innerdeutschen Passagieraufkommens ab. 

Ein weiterer Faktor für die Beliebtheit der Strecke Berlin-München (und umgekehrt) dürfte laut Polders auch die Entfernung zwischen beiden Städten sein, die mit anderen Verkehrsmitteln nur mit erheblich höherem Zeitaufwand zu bewältigen ist.

Auch interessant: Ranking nach Passagieraufkommen – die 10 größten Airports der Welt

Kürzere Flugstrecken wurden weniger naxchgefragt

Wie die Studie des ADV zeigt, flogen neun von zehn Passagieren mindestens 400 Kilometer. Kurzstrecken von 200 bis 400 Kilometern dagegen weisen 2015 im Vergleich zum Vorjahr einen Einbruch bei den Passagierzahlen um 25 Prozent auf, was an der starken und oft weitaus günstigeren Konkurrenz durch Bahn und Fernbusse liegen könnte.

Zudem sei die Zeit auch das meistbestimmende Kriterium bei der Wahl des Reise-Verkehrsmittels. Wie die Studie zeigt, ist das Flugzeug wenig überraschend im Vergleich zur Bahn, Auto oder Fernbus bei weitem das schnellste Verkehrsmittel Deutschlands.

Auch interessant: Stölln – der älteste Flugplatz der Welt liegt in Deutschland

Die Top 10 der meistbeflogenen innerdeutschen Strecken:

  1. Berlin-Müchen/München-Berlin 1,98 Millionen Passagiere
  2. Berlin-Frankfurt/Frankfurt-Berlin 1,91 Millionen Passagiere
  3. Hamburg-München/München-Hamburg 1,81 Millionen Passagiere
  4. Düsseldorf-München/München-Düsseldorf 1,55 Millionen Passagiere
  5. Köln/Bonn-Berlin/Berlin-Köln/Bonn 1,46 Millionen Passagiere
  6. Hamburg-Frankfurt/Frankfurt-Hamburg 1,36 Millionen Passagiere
  7. Stuttgart-Berlin/Berlin-Stuttgart 0,99 Millionen Passagiere
  8. Stuttgart-Hamburg/Hamburg-Stuttgart 0,72 Millionen Passagiere
  9. Düsseldorf-Hamburg/Hamburg-Düsseldorf 0,56 Millionen Passagiere
  10. Köln/Bonn-Hamburg/Hamburg-Köln/Bonn 0,39 Millionen Passagiere

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen