Airline-Vergleich

So viel kostet es extra, wenn Kinder allein fliegen

Für Eltern ist das ganz schön nervenaufreibend: Ihr Kind muss alleine eine Flugreise antreten. Gut, dass die Airlines speziell für diesen Fall einen Begleitservice anbieten. Aber was umfasst der eigentlich, und wie viel kostet das Ganze?

Allein reisende Kinder müssen in einem bestimmten Alter bei vielen Airlines einen Begleitservice buchen. Die wichtigsten Informationen zu dem Service im Überblick:

Lufthansa

Bei Lufthansa dürfen Kinder ab fünf Jahren alleine reisen – aber zwischen fünf und elf Jahren müssen Eltern dann den Begleitservice für sie buchen. Danach ist der Service optional, teilt die Airline mit. Auf Strecken innerhalb Deutschlands und Europas werden 40 Euro dafür fällig, auf den Langstrecken 80 Euro. Der Service kann nicht online, sondern muss über die Hotline von Lufthansa oder das Reisebüro gebucht werden.

In München und Frankfurt gibt es gesonderte Check-in-Schalter für die Kinder, an den übrigen Airports checken sie an den normalen Schaltern ein. Wichtig ist, dass die Eltern alle nötigen Dokumente vorbereiten – dazu gehört unter anderem ein Betreuungsformular, der Reisepass oder Kinderausweis und je nach Zielland die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, dass das Kind alleine reisen darf.

Germanwings

Die Lufthansa-Tochter Germanwings bietet den Betreuungsservice ebenfalls für Kinder zwischen fünf und elf Jahren auf innerdeutschen Direktverbindungen und Direktverbindungen aus Deutschland nach Zürich oder Wien. Online ist die Buchung auch hier nicht möglich: Sie erfolgt über das Call Center oder den Flughafenschalter. Mindestens zwei Stunden vor Abflug sollte das Kind am Check-in-Schalter sein, dort bekommt es einen Umhängebeutel mit den wichtigen Dokumenten. Wie bei Lufthansa braucht es auch bei Germanwings ein Betreuungsformular – in dreifacher Ausführung. Am Zielort bringt ein Servicemitarbeiter das Kind schließlich zum berechtigten Abholer - dieser muss sich ausweisen können. Pro Strecke und Kind fallen für den Service 50 Euro an.

Air Berlin

Für unbegleitete Kinder ist der Service bei der Airline zwischen fünf und elf Jahren verpflichtend. „Eine Anmeldung ist bis 30 Stunden vor Abflug möglich“, erklärt eine Sprecherin. Die Preise liegen bei 50 Euro für innerdeutsche Strecken, für die Kurz- und Mittelstrecke innerhalb Europas fallen 70 Euro an, für die Langstrecke 100 Euro. Der Ablauf ist dem der anderen Airlines ähnlich: Das Kind wird von einer Begleitperson zum Check-in gebracht, dort in Empfang genommen und durch die Sicherheitskontrolle begleitet, bis es der Bord-Crew übergeben werden kann.

Am Zielort kümmert sich ein Bodenmitarbeiter weiter um das Kind und übergibt es an den vorher benannten Abholer, der sich ausweisen muss. Buchbar ist die Begleitung telefonisch über das Service Center, aber nicht online. Erkennbar sind die allein reisenden Kinder auch bei Air Berlin an der Umhängetasche mit den Buchstaben „UM“ – das steht für „Unaccompanied Minor“. „Das ist bei allen Airlines gleich.“

Singapore Airlines

Auch Singapore Airlines bietet spezielle Unterstützung für allein reisende Kinder an. Hat man den Service, der nur im Singapore-Airlines-Büro oder im Reisebüro buchbar ist, beantragt,      wird das Kind vom Check-In des Fluges bis hin zur Ankunft am Ziel immer von jemandem betreut. Auf der Website heißt es dazu: „Dieser Service wird für junge Passagiere zwischen 5 und 18 Jahren angeboten, wenn kein Erwachsener (18 Jahre oder älter) mit ihnen auf dem selben Flug oder in der selben Kabinenklasse reist. Kinder unter 5 Jahren dürfen nicht alleine reisen.“ Für unbegleitete Minderjährige zwischen zwischen 5 und unter 12 Jahren sei dieser Service verpflichtend, für 12 bis 18-Jährige eine Option. Der Betreuungsservice ist gratis, jedoch wird der volle Ticketpreis ohne Ermäßigung fällig.

Emirates

Auch bei Emirates haben Kinder zwischen fünf und unter 12 Jahren, die ohne Begleitung eines Erwachsenen reisen, Anspruch auf den Service für allein reisende Minderjährige – jedoch ebenfalls nur, wenn sie ein Ticket zum Erwachsenentarif besitzen.
„Bitte beachten Sie, dass Kinder unter 5 Jahren nicht den Service für alleinreisende Minderjährige in Anspruch nehmen können“, schreibt die Airline auf ihrer Website.

British Airways

„Skyflyer Solo“ nennt sich der Belgeitservice für Minderjährige bei British Airways. Für 5-Jährige ist die Reise nur mit direkten Non-Stop-Flügen von British Airways zulässig, für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren auf allen Strecken. Für 12- bis 17-Jährige ist der Service optional. Alle Infos dazu hier.

Air France

Bei Air France kann der Begleitservice für allein reisende Kinder auch online gebucht werden. Für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren beträgt die Betreuungsgebühr 25 Euro pro Flugstrecke. Auf internationalen Flügen muss das Kind mindestens 5 Jahre alt sein; die Gebühr hängt von der Flugdistanz ab und beträgt zwischen 50 und 75 Euro pro Flugstrecke. Auf Anfrage können auch allein reisende Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren vom Air-France-Service Gebrauch machen. Alle Informationen im Überblick finden Sie hier.

Kein Betreuungsservice bei Billigfliegern

Während viele Linienfluggesellschaften inzwischen einen Begleitservice für allein reisende Kinder anbieten, bilden Billigflieger wie Easyjet, Ryanair und Co. eine Ausnahme. Sie befördern Kinder ohne Begleitung in der Regel erst ab 14 oder 15 Jahren. Auf der Website von Easyjet heißt es dazu: „Kinder, die 13 Jahre oder jünger sind, dürfen nicht alleine reisen, es sei denn, sie werden von einem Erwachsenen begleitet, der mindestens 16 Jahre alt ist und die volle Verantwortung für sie übernimmt.“ Meist müssen die Eltern des Kindes zusätzlich ein Formular unterschreiben, welches die Airline von jeglicher Verantwortung entbindet.

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.