Experte erklärt

Die wirkliche Erklärung, warum das Handy im Flugzeug aus sein muss

Fragen Sie sich auch, warum man im Flugzeug das Handy immer aus- bzw. auf Flugmodus stellen muss? TRAVELBOOK hat sich das mal von einem Experten erklären lassen – die Antwort ist überraschend...

Jeder kennt das: Man steigt in ein Flugzeug, setzt sich hin, und kurz vor dem Abheben kommt die Ansage: „Bitte vergewissern Sie sich, dass elektronische Geräte wie Smartphones oder Tablets ausgeschaltet sind oder sich diese im Flugmodus befinden.“ So oder so ähnlich sind die Ankündigungen in jedem Flieger. Doch warum eigentlich?

Nicht wenige Passagiere vermuten, dass die Geräte unmittelbar die Bordelektronik stören und gar für schwere Zwischenfälle verantwortlich sein könnten. Ganz so drastisch ist es zwar nicht, doch natürlich gibt es einen triftigen Grund, warum sich jeder Reisende daran halten und seine Geräte mindestens in den Flugmodus schalten sollte.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Piloten könnten wichtige Funksignale nicht mehr verstehen

Ein Video der „Huffington Post“ erklärt, warum: Würde ein Mobiltelefon nicht aus- bzw. in den Flugmodus geschaltet werden, könnte der Pilot im Extremfall Störgeräusche hören – ähnlich denen, die ein Lautsprecher produziert, wenn man ihm mit dem Handy zu nahe kommt. Das könne sogar dazu führen, dass der Pilot dann wichtige Funksignale nicht mehr (einwandfrei) verstehen könne, was mitunter erhebliche Folgen nach sich ziehen könnte.

Gegenüber TRAVELBOOK verrät der Pilot einer deutschen Airline, dass ihm das selbst ein paar mal passiert sei, „allerdings ohne schlimmere Konsequenzen“.

Zwar sei es dank der modernen Technik „unwahrscheinlich“, dass ein Handy die Funksignale störe, so der Pilot weiter, ganz ausschließen könne man es aber eben auch nicht.

Auch interessant: Warum man die Blenden im Flieger bei Start und Landung aufmachen soll

Risiko beim Landeanflug

Schuld seien demzufolge die Handystrahlungen, die die Funkwellen des Bord-Kommunikationssystems stören können. Besonders beim Landeanflug könne das zum Risiko werden, wenn alle Fluggäste gleichzeitig ihre Handys anschalten – und diese sich dann mit ihren jeweiligen Anbieter verbinden würden. „In der Regel kommen diese Geräusche aber beim Piloten heute gar nicht mehr an“, beruhigt der Flugkapitän.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen