Umfrage unter Hoteliers

Diese Dinge klauen Hotelgäste am häufigsten

Eine Umfrage unter mehr als 900 Hoteliers zeigt, welche Gegenstände in 4- und 5-Sterne-Häusern am häufigsten entwendet werden. Die Liste birgt durchaus Skurriles. Zudem zeigt die Umfrage, dass jede Nation ihre ganz eigenen Vorlieben bei den anvisierten Gegenständen hat.

Einen Kugelschreiber mit den Hotel-Initialen, Badeschuhe oder ein Shampoofläschchen hat sicher jeder schon mal aus dem Hotel mitgenommen. Mit den Gegenständen, die Hotelgäste einer aktuellen Umfrage von „Wellness Heaven“ zufolge aber sonst noch so mitgehen lassen, ließe sich quasi eine komplette Wohnung neu einrichten. Insgesamt 937 Hoteliers aus dem 4- und 5-Sterne-Segment hat das Bewertungsportal für Wellnesshotels im Mai und Juni dieses Jahres danach befragt, welche Dinge am häufigsten aus ihren Häusern entwendet werden – mit zum Teil sehr überraschenden Antworten. 

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Das Hauptergebnis der Studie: Die Mehrheit der Gäste klaut Handtücher (79,1 Prozent) und Bademäntel (65,3 Prozent). Auch Kleiderbügel (50,3 Prozent) zählen zu den besonders beliebten Diebesgütern. Neben diesen vergleichsweise „harmlosen“ Gegenständen, bei deren Fehlen die meisten Hoteliers wohl ein Auge zudrücken, haben es manche Besucher auf durchaus wertvolleres Inventar abgesehen und sind so dreist, dass sie Kunstwerke (17,6 Prozent) Fernseher (4,6 Prozent) oder gar ganze Matratzen (2,6 Prozent) aus dem Hotel tragen.

Die am häufigsten gestohlenen Gegenstände in Hotel-Zimmer im Überblick:

Platz Gegenstand Häufigkeit
1 Handtücher 79,1 %
2 Bademäntel 65,3 %
3 Kleiderbügel 50,3 %
4 Stifte 38,5 %
5 Besteck 34,6 %
6 Kosmetik 32,1 %
7 Batterien 21 %
8 Kunstwerke 17,6 %
9 Decken 14,9 %
10 Kissen 12,9 %
11 Geschirr 10,9 %
12 Tablet PCs 9,7 %
13 Fernbedienungen 8,3 %
14 Haarföne 7,6 %
15 Glühbirnen 6 %
16 Kaffemaschinen 5,2 %
17 TV-Geräte 4,6 %
18 Lampen 4,2 %
19 Telefone 3,4 %
20 Matratzen 2,6 %

Auch interessant: Das passiert, wenn man im Hotel was mitgehen lässt

Die skurrilsten Beuten

Ein Berliner Hotel berichtete, dass Gäste schon sämtliche Badarmaturen entwendet hätten, etwa den Kopf einer Regendusche, eine Hydromassage-Dusche, einen Toilettensitz, ein Abflussrohr oder gleich ein ganzes Waschbecken. Ein Hotelier aus Italien sagte in der Umfrage: „Als ich einmal durch die Lobby lief, fiel mir auf, dass irgendetwas fehlte. Kurz darauf erfuhr ich, dass drei unbekannte Männer in Overalls das große Piano abtransportiert hatten. Es tauchte natürlich nie wieder auf.“

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Ein Hotelbesitzer aus dem Sauerland berichtet davon, wie eines Morgens die gesamte Stereoanlage des Wellness-Bereichs verschwunden war. Und in einem Hotel in Frankreich wurde ein Gast bei dem Versuch erwischt, einen ausgestopften Wildschweinkopf zu entwenden.

Jede Nation hat andere Vorlieben

Während deutsche Hotelgäste neben Handtüchern und Bademänteln in erster Linie Kosmetik mitgehen lassen, bevorzugen Österreicher eher Geschirr und Kaffeemaschinen. Auf der Diebstahlskala der Italiener stehen Weingläser ganz weit oben, bei den Schweizern der Haarföhn und bei niederländischen Hotelgästen Glühbirnen und Toilettenpapier. Am spektakulärsten klauen den Umfrageergebnissen zufolge die Franzosen: Sie ließen mit Abstand am häufigsten Fernsehgeräte und Fernbedienungen mitgehen.

Auch interessant: Die diebischsten Hotelgäste kommen aus...

Man könnte meinen, dass besonders wohlhabende Gäste es nicht nötig haben, Dinge aus dem Hotelzimmer zu klauen. Aber die Umfrage offenbart eher das Gegenteil: So sei die Wahrscheinlichkeit, dass hochwertige TV-Geräte aus dem Zimmer geklaut werden, bei Gästen in 5-Sterne-Häusern neunmal höher als bei Reisenden in 4-Sterne-Hotels. Auch Tablet-PCs und Matratzen werden in Luxushotels häufiger entwendet, ebenso wie Kunstwerke.

Die garantiert günstigsten Urlaubsangebote im Netz – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!