Die Vor- und Nachteile beider Reiseformen

Pauschalurlaub oder lieber individuell? Ein Vergleich!

Letztlich brauchen die meisten Urlauber nur zweierlei für ihre Reise: den Flug sowie eine Unterkunft. Buchen kann man das im Paket oder einzeln. Doch abgesehen davon, dass viele einen Pauschalurlaub aus Prinzip ausschließen: Was sind die Vor- und Nachteile beider Buchungsvarianten?

1. Sicherheit

In diesem Punkt haben Pauschalurlauber einen klaren Vorteil, denn die Regeln des Pauschalreiserechts schützen ihn größtenteils bei unvorhergesehenen Ereignissen, zum Beispiel, wenn...

... der Veranstalter pleite geht
In diesem Fall sind Pauschalurlauber durch einen Reisesicherungsschein geschützt, erklärt Dunja Richter, Juristin bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Individualtouristen sehen ihr Geld wahrscheinlich nicht wieder.

... der Flug ausfällt
Fällt bei einer Pauschalreise der Flug aus, kümmert sich der Veranstalter um die damit verbundenen Schwierigkeiten und einen möglichen Ersatzflug. Individualurlauber müssen sich dagegen direkt an die Airline wenden. Bei renommierten Fluglinien wird auch ein individuell reisender Fluggast bei den üblichen Ausfällen und Verspätungen versorgt. Anders sieht es in Krisensituationen aus: Dann kümmert sich der Veranstalter um den schnellstmöglichen Rücktransport, während Individualtouristen mitunter oft tagelang festsitzen und womöglich noch einmal Geld für Heimflug und Hotel ausgeben müssen.

... das Hotel Mängel aufweist
Bei Mängeln können sich Pauschalurlauber an den Reiseleiter wenden und sie anzeigen. Lässt sich das Problem nicht beheben und wird der Anspruch schriftlich und fristgerecht geltend gemacht, muss der Veranstalter einen Teil des Reisepreises zurückzahlen, erläutert Dunja Richter. Wer individuell gebucht hat, muss sich dagegen mit dem jeweiligen örtlichen Ansprechpartner im Hotel auseinandersetzen. „Bei einem Rechtsstreit hat er schlechte Karten“, weiß Richter aus Erfahrung. Im Zweifelsfall gilt nämlich die jeweilige Rechtsprechung in dem Land.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

2. Flexibilität

Zwar bieten Veranstalter mittlerweile auch Möglichkeiten an, eine Reise sehr individuell zu gestalten, doch die größte Flexibilität hat natürlich der Individualreisende, sowohl bei der Planung als auch unterwegs. „Es geht ganz fundamental um die Freiheit, selbst wählen zu können“, sagt Tom Breckwoldt, Deutschland-Manager bei Tripadvisor, Kooperationspartner von TRAVELBOOK. 

Tripadvisor gibt bei der Reiseplanung mit der Vielzahl an Bewertungen eine Orientierung, welche Hotels am besten zu den Ansprüchen der Urlauber passt. Auch die Buchung kann man auf der Website tätigen.

Viele Individualreisende entscheiden sich nur den Flug und das erste Hotel, der Rest erfolgt dann meist spontan vor Ort. Auf manchen Seiten, zum Beispiel Booking.com, lässt sich die Unterkunft zum Teil noch am Tag der Anreise kostenlos stornieren, falls die Pläne sich unterwegs noch ändern. „Gerade mobil-affine Reisende nutzen das Smartphone oder Tablet für kurzfristige Buchungen oder Reservierungen vor Ort“, bestätigt Breckwoldt. Apps wie Hotel Tonight haben sich auf diese eher kurzfristig planenden Reisenden eingestellt.

Auch interessant: Für wen sich All-inclusive lohnt – und wer besser darauf verzichtet

3. Was ist günstiger? 

Eine Pauschalreise bestehend aus Flug und Strandhotel ist ein vergleichsweise einfaches Produkt. Familien mit Kindern kommen hier mit Veranstaltern oft günstiger weg, weil diese häufig Kinderfestpreise und andere Rabatte anbieten, hat die Zeitschrift „Clever reisen“ (Ausgabe 1/2016) am Beispiel Fuerteventura ermittelt. Dagegen sparen Reisende ohne Kinder häufig, wenn sie individuell buchen.

Besonders bei Fernreisen kann der Kostenvorteil für Individualurlauber sehr deutlich sein: Die Zeitschrift „Reise & Preise“ fand in einem Test mit dem Reiseziel Kuba heraus, dass bis  zu 30 Prozent Ersparnis möglich waren, wenn die Reise selbst zusammenstellt wurde.

Gerade auf Rundreisen lässt sich als Individualtourist weniger Geld ausgeben. Wer Länder wie Thailand oder Brasilien beim Veranstalter bucht, bekommt meist ein verhältnismäßig teures Gesamtpaket mit eigenem Bus und Reiseleiter angeboten. Dabei lassen sich diese Länder auch recht unkompliziert auf eigene Faust bereisen. Doch dazu gehört es natürlich etwas Mut und Organisationstalent.

Auch interessant: Internet oder Reisebüro – wo buche ich am besten eine Pauschalreise?

Fazit

Wem Sicherheit und Komfort wichtig sind, wählt am besten eine Pauschalreise. „Damit ist man auf der sicheren Seite“, sagt der Reiserechtler Prof. Ernst Führich aus Kempten. Bei sehr beliebten Urlaubszielen wie Spanien, Griechenland oder Italien kommt je nach Angebot mitunter auch ein Kostenvorteil hinzu. Auf Fernstrecken hingegen ist die Pauschalreise meist teurer. Denn der Service sei nicht umsonst, sagt Führich. Wer flexibel und ohne fertiges Programm reisen will, ist individuell besser dran. Und er kann in vielen Regionen der Welt Geld sparen.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen