Lange Schlangen am Airport

7 Aufreger-Gründe, warum man beim Sicherheitscheck immer warten muss

Wohl jeder von uns hat es schon einmal erlebt: Man möchte am Flughafen eigentlich nur schnell zu seinem Gate, doch vor einem zieht sich eine scheinbar unendliche Warteschlange bis zum Sicherheitscheck. TRAVELBOOK verrät 7 Aufreger-Gründe, warum man beim Security-Check (fast) immer warten muss.

In den Urlaub fliegen könnte so schön sein – wäre da nicht das nervige Warten am Sicherheitscheck, das fast jedes Mal auf einen zukommt. Gerade, wenn man es eilig hat, dauert es scheinbar ewig, bis man endlich dran ist. Doch warum ist das eigentlich so? Tja, unter anderem, weil einige Passagiere nicht vorausdenkend agieren. Wir haben einige Beispiele zusammengestellt.

1. Wenn Mitreisende regeln nicht kennen oder missachten

Wohl jeder hat vor sich schon einmal solche Mitreisenden gehabt, die sich besser VOR dem Flug über die Beförderungsbedingungen informiert hätten. Immer wieder müssen Beamte darum erneut darauf hinweisen, dass nur eine begrenzte Menge an Flüssigkeit mitgenommen werden darf und dass bestimmte Sachen im Handgepäck nicht erlaubt sind. So halten sie mit ihren Diskussionen und ihrem leider auch nicht selten uneinsichtigen Verhalten die gesamte Warteschlange auf.

Auch interessant: Das passiert mit den Gegenständen, die man am Flughafen abgeben muss

2.Wenn Familien mit Kindern vor einem warten

Eltern mit Kindern sind nicht selten schon bei der Ankunft am Flughafen gestresst – und vergessen dann beispielsweise, ihre Kleinen aus dem Kinderwagen zu nehmen und diesen zusammengeklappt auf das Sicherheitsförderband zu legen. Oft quengeln auch die Kids, weil sie ihren Lieblingsteddy nicht in die dafür vorgesehenen Schale legen wollen, oder sie rennen mitunter wild durch die Gegend und müssen erst wieder eingefangen werden.

3. Wenn Leute nicht in die Spur kommen

Mal ehrlich: Wenn man sowieso schon minutenlang warten muss, bevor man durch den Security-Bereich gewunken wird, könnte man sich auch darauf vorbereiten: Jacke und Gürtel ablegen, Mützen abnehmen, alles Metallische aus den Hosentaschen kramen, Laptop aus dem Rucksack holen. Es scheint aber Leute zu geben, die es damit gar nicht eilig haben und dann mit ihrem tranigen Verhalten alle hinter sich zur Verzweiflung bringen.

4. Wenn Sicherheitsbeamte Texas ranger Spielen

Sie haben in der Hektik der Warteschlange leider vergessen, den kleinen Rest Wasser aus ihrer Trinkflasche auszukippen? Irgendwo in einer Ihrer vielen Taschen findet sich doch noch ein Ein-Cent-Stück? Oder Sie haben gar Ihren Gürtel oder die Kopfbedeckung nicht abgelegt? Leider gibt es immer wieder diese übermotivierten Flughafen-Sheriffs, die sich selbst und ihren Job einfach viel zu ernst nehmen. Selbst aus kleinsten Lappalien machen diese Bad Cops noch ein Drama und behandeln Sie wie einen Schwerverbrecher – neugierige, peinliche Blicke der anderen Wartenden sind Ihnen dann sicher, genau wie ein stressiger Start in den Urlaub. Es geht auch anders: Manche der Mitarbeiter sind einfach cool und wissen, wann die große (und lange) Belehrung ausbleiben kann.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

5. Wenn Mitreisende zum ersten mal fliegen

Es gibt immer ein erstes Mal, und das gilt natürlich auch für Flugreisen. Jemand, der mit den Abläufen an einem Airport nicht vertraut ist, kann dann schon leicht mal den gesamten Verkehr aufhalten. In letzter Minute wird noch einmal umständlich das Handgepäck nach dem Reisepass durchsucht, über jeden nicht zulässigen Gegenstand minutenlang diskutiert – und natürlich piept dann am Ende auch noch der Metalldetektor, was eine umständliche Sonderprüfung nach sich zieht.

6. Wenn andere auf diva machen

Wenn eine Diva vor einem in der Warteschlange steht, dauert es für gewöhnlich auch schon mal etwas länger. Hüte, Sonnenbrillen, teurer Schmuck und sonstige Accessoires werden nur unter Protest abgenommen, die Designer-Schuhe erst nach mehrmaligem Auffordern ausgezogen, und um jedes noch so kleine Detail wird lautstark gefeilscht.

7. wenn leute dumme witze machen

Man will es nicht glauben, aber es scheint immer noch Leute zu geben, die beim Sicherheitscheck meinen, dumme Witze reißen zu müssen, nach dem Motto „Die Bombe ist im anderen Koffer“. Die Folgen spürt meistens nur der Scherzkeks selbst, doch nicht selten wurden gerade in jüngster Vergangenheit auch schon aufgrund geringster Verdachtsmomente ganze Flughäfen gesperrt.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!