Ein Bad mit Milch, ein Hirsch auf dem Zimmer...

19 ziemlich seltsame Sonderwünsche von Hotelgästen

Bei Promi-Diven wie Jennifer Lopez oder Madonna gehört sie dazu wie die zahllosen Koffer: die berühmte Liste mit den Sonderwünschen ans Hotel. Warum also nicht auch mal Star-Allüren haben, denken sich viele Reisende. Doch muss es gleich ein echter Hirsch sein? Lesen Sie mal, mit welchen Anfragen Hotels so behelligt werden.

Die britische Website „Travelodge“ sammelt regelmäßig seltsamse Wünsche, die Hotelgäste so äußern. Vom (noch harmlosen) Hundefriseur bis hin zu einem Extra-Zimmer fürs Auto ist so ziemlich alles dabei. Hier eine Sammlung der besten Anfragen:

  • „Können Sie die Möwen bitten, leise zu sein?“
  • „Können Sie einen Weihnachtstag im Juli arrangieren?“
  • „Können Sie es so einrichten, dass der Mond in dem Moment ins Zimmer scheint, wenn ich meiner Freundin einen Antrag mache?“
  • „Können Sie mit mir in ein Meeting gehen und so tun, als wären Sie mein persönlicher Assistent?“
  • „Kann ich ein Brainstorming mit dem Hotel-Meeting machen?“
  • „Können Sie für mich einen ganzen Zug-Waggon reservieren? Ich habe eine wichtige Präsentation und muss auf Weg von London nach Edinburgh üben.“

  • „Können Sie meine Steuererklärung machen?“
  • „Kann ich Ihren Anzug ausleihen? Meine Hosen haben ein Brandloch.“
  • „Können Sie mich aus einem Meeting rufen und sagen, es handele sich um einen Notfall? So kann ich meinen Zug erreichen.“

  • „Können Sie mir jemand schicken, der mein Bett aufwärmt?“
  • „Können Sie mein Zimmer nach außen verlegen, weil ich meine Frau mit einer Nacht unter dem Sternenhimmel verwöhnen möchte?“
  • „Können Sie mir für den Junggesellenabschied (im Englischen wörtlich übersetzt 'Hirsch-Nacht') meines Freundes einen echten Hirschen besorgen?“ 
  • „Können Sie mein Bad mit Milch auffüllen?“
  • „Können Sie die Mathematik-Hausaufgaben meines Sohnes machen?“
  • „Beinhalten Ihre Richtlinien, was Haustiere angeht, auch meine beiden Haus-Lamas?“
  • „Haben Sie noch ein Gästezimmer, wo ich mein Auto aufladen kann?“
  • „Können Sie den Schnee stoppen, weil ich zum Hotel kommen muss?“
  • „Haben Sie eine Decke für mein Auto, es ist so kalt draußen?“
  • „Bieten Sie einen Schlaf-Sitter-Service an? Ich benötige nämlich jemand, der auf mich aufpasst, während ich schlafe, weil ich schlafwandele.“
Inspiriert? Dann schicken Sie bei der nächsten Hotel-Buchung ruhig ihre Liste mit Sonderwünschen mit.

Welche Wünsche sind noch okay, welche schon übertrieben? Diskutieren Sie unten mit!

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.