Wenn es auf See plötzlich ziemlich ungemütlich wird

Wie gefährlich ist ein schwerer Sturm für ein Kreuzfahrtschiff?

Meterhohe Wellen, Windgeschwindigkeiten von mehr als 120 km/h – in schwere Unwetter dieser Art können auch Kreuzfahrtschiffe geraten. Doch wie gefährlich ist das?

Wenn auf See ein schwerer Sturm aufkommt, kann es an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mitunter ziemlich ruckelig werden. Nicht selten bekommen die Passagiere dann Angst. Doch kann ein schweres Unwetter dafür sorgen, dass ein so großes Schiff kentert und untergeht? Die Antwort: Nein.

„Moderne große Kreuzfahrtschiffe sind so ausgelegt, dass schwerer Seegang oder ein Sturm das Schiff nicht zum Kentern bringen kann“, erklärt Peter Hackmann, Sprecher der Meyer Werft in Papenburg, wo regelmäßig große Kreuzfahrtschiffe gebaut werden.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

„Keiner muss um Leib und Leben fürchten“

Alle Schiffe könnten sich selbst bei einer Schräglage von 40 Grad wieder aufrichten, so Hackmann. „Keiner muss um Leib und Leben fürchten.“

Allerdings kann ein Schiff trotzdem beschädigt werden. Scheiben können bersten, Gegenstände herumfliegen. Eine ruhige und komfortable Seefahrt sei bei Windstärke 12 oder 20-Meter-Wellen nur begrenzt möglich, sagt Hackmann. Gäste könnten Schwierigkeiten haben, sich an Bord zu bewegen, ohne zu stolpern oder zu stürzen.

Auch interessant: 9 Dinge, die man auf einer Kreuzfahrt vermeiden sollte

2008 gab es 42 Verletzte auf der Pacific Sun

Von Live Leak, Facebook, Youtube oder anderen Kanälen kennen viele die Aufnahmen von 2008, die das Kreuzfahrtschiff Pacific Sun rund 650 Kilometer vor der neuseeländischen Küste in einer brenzligen Situation zeigen. Wie ein Spielzeugboot wird der Ozeanriese von den Monsterwellen hin- und hergeworfen. Entsprechend turbulent ging es auch drinnen zu: 42 Menschen wurden damals verletzt.

Obwohl es eher unwahrscheinlich ist, dass ein Kreuzfahrtschiff in einen Sturm mit Hurrikan-Stärke gerät – es kommt immer wieder mal vor, so zum Beispiel erst Anfang des Jahres die Anthem of the Seas in der Karibik.

Dieses Timelapse-Video zeigt, wie das Schiff in den Sturm geriet und heil wieder raus kam:

Durch Satelliten und moderne Meteorologie lasse sich das Wetter in einem Zeitraum von etwa 24 Stunden aussagekräftig vorhersagen, erklärt Hackmann. So kann ein Schiff einem Sturm in der Regel rechtzeitig ausweichen.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen