Travel Hacks

6 Tricks, um besonders günstig Flugtickets zu buchen

Beim Buchen eine Flugtickets möchten die meisten vor allem eines: möglichst günstig wegkommen. Es gibt tatsächlich einige Tricks, wie man beim Flugpreis sparen kann. Wir verraten hier sechs davon.

Von Chiara Jaumann

Max Ibel hat TRAVELBOOK einige dieser Tricks verraten. Er ist Mitgründer der Flugsuchmaschine Tripcombi, die in ihre Flugsuche bereits einige dieser sogenannten Hacks integriert hat. Das Unternehmen mehr als 1,5 Milliarden Flugpreise analysiert, um daraus Muster zu abzuleiten, mit denen man letztlich an günstigere Preise kommt. „Aus der Analyse konnten wir unseren Algorithmus entwickeln“, sagt Ibel.

Und der basiert im Wesentlichen auf folgenden Tricks, die jeder auch selbst auf unterschiedlichen Buchungs-Websites nutzen kann.

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

1. GABELFLüge buchen

Besonders auf Kurz-/Mittelstrecken kann es günstiger sein, einen Gabelflug zu buchen – das heißt: Man kehrt nicht zum Flughafen zurück, von dem man startet, sondern wählt einen alternativen Airport.

„Wenn man zum Beispiel von Köln nach Málaga möchte und als Startflughafen Düsseldorf wählt, jedoch nach Köln zurückkehrt, spart man bis zu 60 Euro“, erklärt Max Ibel. Das ist vor allem in Gegenden mit einer hohen Dichte an Flughäfen interessant, nicht selten bieten Fluggesellschaften aber auch sogenannte „Zug zum Flug“-Angebote an, die eine günstige Anreise mit der Bahn zum jeweiligen Flughafen ermöglichen.

2. Flüge zwischen Ländern mit engen Beziehungen

Flugverbindungen zwischen Ländern, die enge kulturelle, ökonomische und/oder historisch gewachsene Beziehungen pflegen, sind oft signifikant günstiger, als wenn man bei der Anfrage Deutschland als Startpunkt angeben würde.

So sind beispielsweise Verbindungen zwischen Spanien und dem spanischsprachigen Südamerika bzw. zwischen Portugal und Brasilien preiswerter, aber auch zwischen Frankreich und einigen afrikanischen Staaten.

Ibel zu TRAVELBOOK: „Es lohnt sich also immer, die Preise aus zum Beispiel Portugal nach Brasilien zu checken. Oft ist der Preisunterschied erschreckend hoch.“ Haken: Zwar bedeutet dies auch, dass der Flug dann ab Portugal geht, allerdings finden sich bei Billigairlines oft genug sehr günstige Möglichkeiten, um beispielsweise nach Lissabon zu fliegen. Im besten Fall sparen Reisende damit richtig Geld und können den Stopp für einen Besuch der Stadt nutzen.

3. DER WÄHRUNGSTRICK

Auf vielen Webseiten von Fluggesellschaften kann man verschiedene Ausgangsländer für seine Buchung angeben – und erhält dann den Ticketpreis in der jeweiligen Landeswährung angezeigt. Wechselt man nun von Deutschland als Ausgangsland beispielsweise auf Polen, ändert sich die Währung zwar von Euro auf Zloty, wird teilweise aber nicht korrekt umgerechnet – was bedeutet, dass der Preis mitunter günstiger ist. Je nach Währung und Preis für das Ticket lässt sich damit durchaus einiges sparen.

Mehr zur Flugbuchung unter Anwendung des Währungstricks erfahren Sie hier!

4. Der Trick mit den HIDDEN AIRPORTS

Hidden Airports, zu Deutsch: versteckte Flughäfen, werden so genannt, weil Airlines sie bei der Flugsuche vorenthalten. Grund: Es handelt sich um Airports, die weder von der Fluggesellschaft selbst noch im Rahmen einer Kooperation mit einer anderen Airline angeflogen werden, d. h., es gibt kein Codeshare-Abkommen. Bucht man also einen Flug mit Umstieg, werden immer nur jene Flughäfen angezeigt, die die jeweilig angezeigte Airline oder eine Partner-Fluggesellschaft bedient.

Der Algorhythmus von Tripcombi mache sich genau das zunutze, erklärt Maximilian Ibel. „Er kombiniert rivalisierende Airlines miteinander, die nicht in einem Airline-Verbund operieren, wie beispielsweise Ryanair und Lufthansa. Dadurch ergeben sich oft Einsparungen von bis zu 70 Prozent.“

Die Flugsuchmaschine findet auch nahe gelegene Flughäfen, von denen aus ein Weiterflug unter Umständen billiger ist. Oft ist dabei die Reisedauer sogar nicht einmal viel höher.

Es kann aber auch vorkommen, dass sich die Aufenthaltszeit am Flughafen der jeweiligen Stadt durch ein alternatives Umsteigen deutlich verlängert. Wer Zeit und Lust hat, nutzt den Stopover in einer Stadt, um sie kennenzulernen.

5. HIDDEN CITY TICKETING

Statt etwa einfach eine Reise von Berlin nach São Paulo zu buchen, bucht man eine Reise von Berlin nach La Paz mit Zwischenstopp São Paulo – und lässt das letzte Teilstück der Reise einfach verfallen. Manchmal nämlich ist das endgültige Reiseziel als Zwischenstopp viel billiger zu erreichen, als wenn man direkt dorthin fliegt.

Die in New York gegründete Flugsuchmaschine Skiplagged nutzt unter anderem diesen Tricks, der allerdings auch einige Tücken hat, etwa was das Gepäck angeht. Schließlich wird dieses meist direkt ans Ziel weitergeleitet. Daher müssten Reisende, die sich das Hidden City Ticketing zunutze machen, ausschließlich mit Handgepäck fliegen. 

Hier erfahren Sie mehr über das Hidden City Ticketing

6. Der Günstig-Trick für Kanada-Urlauber

Dieser Trick trifft nur auf eine Airline und für Kanada-Reisen zu, aber wissenswert ist er trotzdem: Die kanadische Fluggesellschaft Air Transat bietet Business-Class-Flüge zwischen Nordamerika und Europa oft so günstig an, dass sie mitunter sogar unter dem Preis für  Economy-Class-Tickets anderer Gesellschaften liegen. 

👻 Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!