Von Karibik bis Mittelmeer

Wann man am besten eine Kreuzfahrt bucht

Die Auswahl an Kreuzfahrten ist riesig. Doch wann bieten die Reedereien die verschiedenen Reiseziele an? Und mit welchem Vorlauf bucht man am besten? Ein Überblick.

Generell gilt: „Wer sehr konkrete Vorstellungen hat bezüglich seines Reisetermins, der Destination und seiner Kabinenkategorie, sollte langfristig im Voraus buchen“, rät Hansjörg Kunze, Sprecher von Aida Cruises, dem Marktführer in Deutschland. Kurzfristiger buchen kann der Gast, wenn er bei Reisedatum und Kabine flexibler ist.

Die Reedereien wollen früh ihre Schiffe füllen, darum locken sie – wie normale Reiseveranstalter auch – mit Rabatten. Bei Aida endet die Frist des Frühbucher-Plus-Rabatts jeweils am 30. November für Kreuzfahrten im darauffolgenden Sommer. Für die Fahrten im Winter ist der 30. Juni der Stichtag. Tui Cruises bietet nach eigenen Angaben den Super-Frühbucher-Rabatt bis etwa zehn Monate vor Abreise. Die normalen Frühbucher-Tarife laufen dann noch einmal länger.

Die besten Schnäppchen & Storys: Hier für denTRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Karibik: Die Karibik ist ein klassisches Winterziel, um der grauen Jahreszeit in Deutschland zu entkommen. Die Saison dauert etwa von November bis März. Für eine reibungslose An- und Abreise rät Völkel zu einer Buchung mindestens sechs Monate vor der Reisebeginn. „Bei den Reisen im Dezember vor Weihnachten gibt es häufig die attraktivsten Preise“, sagt Tui-Cruises-Sprecherin Godja Sönnichsen.

Guter Einstieg für Kreuzfahrtneulinge: Das Mittelmeer mit Venedig ist mittlerweile ein Ganzjahres-Ziel für Kreuzfahrtschiffe.

Foto: Getty Images

Mittelmeer: Das Fahrtgebiet zwischen Barcelona, Venedig, Istanbul und Santorin ist ein guter Einstieg für Kreuzfahrt-Anfänger. Es wird ganzjährig bereist.

Kreuzfahrten an der Ostküste der USA finden meist zwischen September und Oktober statt. Highlight dabei ist meist New York.

Foto: Aida Cruises

Für die Sommerferien sollten Familien im Idealfall am Ende des Vorjahres buchen, empfiehlt Udo Völkel, Berater beim Kreuzfahrtportal Dreamlines. Die Verfügbarkeiten seien dann noch hoch, die Rabatte laufen noch.

Santorin ist ebenfalls ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtreisen

Foto: Getty Images

Ostsee und Nordland: Entlang der norwegischen Küste durch die Fjorde bis zum Nordkap und Spitzbergen oder entlang des Baltikums bis St. Petersburg: Auch die kälteren Fahrgebiete eignen sich gut für Kreuzfahrt-Neulinge, denn viele Routen starten ab Deutschland. „Vorausbuchungszeiten von mehr als einem Jahr sind hier durchaus zu empfehlen“, sagt Aida-Sprecher Hansjörg Kunze.

Spektakuläre Aussichten: Tui Cruises bietet Nordland-Reisen von April bis Oktober an

Foto: Tui Cruises

Auch interessant: Auf diesem Kreuzfahrtschiff schippert man nackt durch die Karibik

Südamerika: Weil im deutschen Winter auf der Südhalbkugel Sommer herrscht, ist Südamerika ebenfalls ein Ziel für die Monate November bis März. Die Routen sind vielfältig. Völkel rät zu einer Buchung mindestens acht Monate vor der Reise.

Golf-Region: Die Vereinigten Arabischen Emirate und der Oman sind ebenfalls ein klassisches Winterziel. Völkel empfiehlt Familien, die über die Weihnachtsfeiertage verreisen wollen, eine Buchung rund sechs bis acht Monate vor der Kreuzfahrt.

Asien: Auf dem deutschen Markt ist Südostasien im Winter seit einiger Zeit eine beliebte Alternative zur Karibik. „Derzeit gibt es ein leichtes Überangebot“, sagt Völkel – auch bei den deutschen Schiffen in der Region. „Wer seinen Urlaub flexibel und kurzfristig planen kann, kann hier mit Last-Minute-Specials oder Flexpreisen ein echtes Schnäppchen machen und seinen Urlaub erst ein bis zwei Monate vor der Kreuzfahrt buchen.“

Antarktis: Eine Expeditionsreise zum weißen Kontinent ist ein ganz besonderes und auch besonders kostspieliges Erlebnis. Bei Hapag-Lloyd Cruises liegt der durchschnittliche Buchungsvorlauf bei rund 300 Tagen. „Das hat zum einen mit den geringen Kapazitäten zu tun, die die Expeditionsschiffe haben, und mit der starken und wachsenden Nachfrage nach den besonderen exotischen Destinationen und den polaren Gebieten“, erklärt Sprecherin Negar Etminan. Hinzu komme, dass eine Antarktisreise für viele ein „Once in a lifetime“-Erlebnis ist. „Mit solch einer Reise beschäftigt man sich weit im Voraus und bereitet sich auf die Destination vor.“

Die ganz besondere Kreuzfahrt: Wer mit den Expeditionsschiffen von Hapag-Lloyd Cruises ins ewige Eis aufbrechen will, muss meist weit im Voraus buchen

Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.