Vorsicht, Kostenfalle!

So viel kassieren Airlines fürs Gepäck

Von wegen günstig: Manche Airlines erheben für aufgegebenes Gepäck Zusatzgebühren, die den Ticketpreis erheblich in die Höhe treiben. Welche Airlines wie viel abkassieren – der Überblick.

Für nur 66 Euro nonstop von Berlin nach Malle – das klingt nach einem echten Flugschnäppchen. Doch wer sich weiter durch den Buchungsprozess bei Easyjet klickt, kommt zwangsläufig auf einen Endpreis von mindestens 88 Euro, zumindest wenn er einen Koffer mit in den Urlaub nehmen will.

22 Euro kostet ein maximal 20 Kilogramm schweres Aufgabegepäckstück bei der britischen Billigfluggesellschaft, und zwar pro Strecke. Wer hin- und zurückfliegt, zahlt also insgesamt 44 Euro fürs Gepäck obendrauf. Noch teurer wird es, wenn man sein Gepäck nicht vorab online anmeldet, sondern erst am Flughafen: 35 Euro kostet dann jeder aufgegebene Koffer.

Bei Online-Buchungen sind die Fluggesellschaften nach einem EuGH-Urteil von Januar 2015 eigentlich dazu verpflichtet, ihren Kunden sofort den Endpreis inklusive Steuern und Flughafengebühren anzuzeigen. Doch zusätzliche Kosten für „Extra-Wünsche“ wie einen bestimmten Sitzplatz oder eben aufgegebenes Gepäck schlagen am Ende dennoch zu Buche.

Noch mehr Gebühren als Easyjet erhebt die irische Billigairline Ryanair: 25 Euro kostet ein bis zu 15 Kilogramm schweres Aufgabegepäck in der Hochsaison. Wer 20 Kilo einchecken will, zahlt sogar je nach Strecke bis zu 45 Euro. Für Hin- und Rückflug kommen also schnell mal 90 Euro zum reinen Ticketpreis dazu. Gibt man seinen Koffer erst am Flughafen auf, kassiert Ryanair sogar bis zu 75 Euro pro Strecke extra.

Wer also wirklich „billig“ fliegen will, müsste auf aufgegebenes Gepäck verzichten und nur mit Handgepäck reisen. Andernfalls nähern sich die Ticketpreise denen anderer Airlines an, bei denen im Flugpreis mindestens ein Gepäckstück bereits inbegriffen ist. Bei Air Berlin zum Beispiel ist bei allen Flugtarifen ein aufzugebendes Gepäckstück enthalten, im Tarif FlyFlex sogar zwei. Ebenso ist bei der Lufthansa in allen Tarifen mindestens ein Gepäckteil inbegiffen.

Achten Sie außerdem unbedingt darauf, die vorgegebenen Freigepäckgrenzen der Airlines nicht zu überschreiten. Die Zusatzkosten für etwaiges Übergepäck können die Flugkosten nochmal immens in die Höhe treiben. Die meisten Airlines bieten gegen Gebühr die Mitnahme eines zusätzlichen Gepäckstücks an – das ist im Zweifel preisgünstiger, als noch mal bis zu 100 Euro obendrauf zu zahlen.

Welche Airline wie viel fürs Gepäck kassiert – der Überblick:

Ryanair

Online: zwischen 15 und 45 Euro pro aufgegebenes Gepäckstück und Strecke
Am Flughafen: zwischen 30 und 75 Euro pro Gepäckstück und Strecke
Übergepäckzuschlag
: 10 Euro pro Kilogramm (nur am Flughafen zahlbar)
Die Gebührenübersicht von Ryanair finden Sie hier

Easyjet

Online: zwischen 14 und 27 Euro pro Gepäckstück und Strecke
Am Flughafen: zwischen 35 und 55 Euro pro Gepäckstück und Strecke
Übergepäckzuschlag: zwischen 4 Euro/Kilogramm (online, nur in 3-kg-Schritten) und 13 Euro/Kilogramm (Flughafen)
Die Gebührenübersicht von Easyjet finden Sie hier

Germanwings

Online: 15 Euro pro Gepäckstück und Strecke im Basic-Tarif (im Smart- und Flex-Tarif keine Zusatzkosten)
Am Flughafen: 30 Euro pro Gepäckstück und Strecke (jedes weitere 75 Euro)
Übergepäckzuschlag: 50 Euro (für das erste Gepäckstück bis max. 9 kg Übergewicht)
Die Gebührenübersicht von Germanwings finden Sie hier

Vueling

Online: zwischen 13 bis 29 Euro pro Strecke und Gepäckstück (jedes weitere: 40 bis 90 Euro)
Am Flughafen: 35 Euro für das erste Gepäckstücks pro Flugstrecke und Gepäckstück (jedes weitere: 70 bis 90 Euro)
Übergepäckzuschlag: 12 Euro/Kilogramm
Hier geht es zur Übersicht der Gebühren bei Vueling

Iberia

Online: im Basic-Tarif 15 Euro pro Gepäckstück und Strecke (innerhalb Europas)
Am Flughafen: im Basic-Tarif 30 Euro pro Gepäckstück und Strecke (innerhalb Europas)
Übergepäckzuschlag: 60 Euro pauschal
Die Gebührenübersicht von Iberia finden Sie hier

KLM

Online: in der Economy Class 15 Euro pro Gepäckstück und Strecke (innerhalb Europas)
Am Flughafen: in der Economy Class 30 Euro pro Gepäckstück und Strecke (innerhalb Europas)
Übergepäckzuschlag: 70 bis 100 Euro pro Flug
Hier finden Sie die Gebührenübersicht von KLM

TuiFly

Online: im Pure-Tarif 12,50 Euro Aufpreis je 20-kg-Gepäckstück, im teureren Perfect-Tarif ein Gepäckstück inklusive
Am Flughafen: im Pure-Tarif 90 Euro Aufpreis je 20-kg-Gepäckstück
Übergepäckzuschlag: 10 Euro/Kilogramm
Hier entlang geht es zur Gebührenübersicht von TuiFly

Sie kennen noch mehr Airlines, die Gebühren für aufzugebendes Gepäck erheben? Dann schreiben Sie uns unten im Kommentarfeld!

Sie interessieren sich für Themen rund ums Fliegen? Dann folgen Sie unserer Pinnwand Fliegen auf Pinterest:


Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes