19 glamouröse Plätze weltweit

Glamping – die wohl schönste Art zu Zelten

Campen kommt für Sie nicht in Frage, weil sie auf den Komfort eines Hotels nicht verzichten wollen? Dann lernen Sie doch mal Glamping kennen – die glamouröse Variante des Campings! TRAVELBOOK zeigt, wie luxuriös das naturnahe Wohnen im Zelt sein kann und stellt die besten Glamping-Sites rund um den Globus vor.

Wie sehr haben wir Camping als Kinder geliebt! Mit dem Wohnwagen quer durch Europa fahren, alleine im Zelt unterm Sternenhimmel schlafen dürfen – das war Abenteuer und Freiheit pur. 

Als Erwachsener war man dann irgendwie froh, die Zeit der klammen Luftmatratzen, muffigen Schlafsäcke und stinkenden Plumpsklos hinter sich gelassen zu haben – und sich einen richtigen Urlaub im Hotel gönnen zu können. Aber seien wir mal ehrlich: Kein Hotel der Welt kann mit der Lagerfeuer-Romantik echter Outdoor-Ferien mithalten.

Wer jetzt denkt, das sei eine ausweglose Zwickmühle, man müsse sich eben entweder für den Komfort oder den einfachen Campingplatz-Urlaub entscheiden, der hat noch nie was von Glamping gehört.

Zelten mit Infinity-Pool

Glamping – das ist: draußen im Zelt oder im Wohnwagen schlafen, stilecht mit Grillplatz und Lagerfeuer, aber mit den Annehmlichkeiten und dem Luxus eines Vier- oder Fünf-Sterne-Hotels. Besonders spektakulär geht das in vielen afrikanischen Ländern, wo man auf der zelteigenen Terrasse im Liegestuhl liegen und dabei wilde Tiere beobachten kann.

Zum Beispiel in dem Luxus-Camp des britischen Unternehmers Sir Richard Branson am Rande der Masai Mara, dem berühmtesten Tierparadies Kenias. Die zwölf Wohnzelte liegen mitten in einem Wildschutzgebiet und verfügen jedes über ein riesiges Schlafzimmer mit Himmelbett und ein Badezimmer en-suite. Abends können die Gäste im Infinity-Pool des Camps entspannen.

Die besten Hotels, Camps und Lodges in Kenia finden Sie hier

Edel-zelte in Tansania & Namibia

Einen Endlos-Pool genießen auch die Gäste der luxuriösen Lodge Sand Rivers Selous in Tansania, gegründet von der Safari-Legende Richard Bonham, der 2014 für sein Tierschutz-Engagement von Prinz Charles mit dem Prince William Award ausgezeichnet wurde. Vom Bett ihrer höhlenartigen Edel-Unterkünfte mit Dusche und WC haben die Gäste freien Blick auf die Nilpferde im Fluss, der das Selous-Wildschutzgebiet durchzieht.

Vom Bett auf den Fluss blicken Gäste des Camps Sand River Selous in Tansania

Foto: www.nomad-tanzania.com

Rustikaler, aber immer noch sehr komfortabel ist das Zeltcamp Chada Katavi im Katavi-Nationalpark in Tansania. Da es in einem sehr trockenen Savannengebiet liegt, wurde aus Umweltgründen auf einen Pool verzichtet, dafür blicken Gäste vom Bett aus auf Zebras und Elefanten. Die riesigen Wohn-Zelte sind stilecht-nostalgisch wie zur Kolonialzeit mit edlen Holzmöbeln und Kupferwaschbecken ausgestattet, dazu gibt es moderne Eco-Toiletten und Top-Service.

Nostalgischer Luxus: Holzbett im Zelt im Chada Katavi Camp, Tansania

Foto: www.nomad-tanzania.com

Den genießen auch die Besucher des Desert Rhino Camp in Namibia, das in Kooperation mit dem Nashorn-Schutzprojekt „Save The Rhino Trust“ betrieben wird. „Perfekt!“, „Die Lodge, die Zelte und der Service sind auf 5***** Niveau. Dinner , Lunch und Frühstück sind auf den Level eines Sterne - Restaurants“, schwärmen begeisterte Gäste auf TripAdvisor.

Romantik im Dinner-Zelt des Desert Rhino Camp in Namibia

Foto: Desert Rhino Camp / www.wilderness-safaris.com / Dana Allen

Glamping von Kambodscha bis England

Spektakulär ist auch die Lage der 4 Rivers Floating Lodge in Kambodscha: Mitten im Dschungel reihen sich in einer Flussbiegung zwölf Zelt-Villen, jede auf einer eigenen schwimmenden Plattform. Die Ausstattung ist luxuriös, von der eigenen Sonnen-Terrasse können Gäste direkt in den Fluss springen.

Aber auch in Europa ist Zelten längst salonfähig geworden. Im Edel-Eco-Campingplatz The Ceridwen Centre in Carmarthenshire in Wales zur Verfügung übernachten Gäste in komfortablen Jurten oder einem romantischen Holzwagen. Äußerst bequem ist auch das Residieren im „Wren's Nest“ („Zaunkönig-Nest“) des Campingplatzes  The Fire Pit Camp im englischen Norfolk.

So luxuriös kann zelten sein: Innenansicht einer Jurte des Ceridwen Centre in Wales

Foto: The Ceridwen Centre / www.ceridwencentre.co.uk

Luxuriöse Zeltcamps gibt es inzwischen auf der ganzen Welt. Allein die Website glamping.com listet mehr als 200 Glamping-Sites rund um den Globus, von Australien über Portugal bis nach Patagonien in Chile.

TRAVELBOOK zeigt einer Auswahl der glamourösesten Orte zum Campen. Klicken Sie sich durch unsere Galerie am Anfang des Artikels!

TRAVELBOOK Escapes – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen