Heidi Hetzer wird zwei Jahre unterwegs sein

77-jährige Berlinerin düst im Oldtimer um die Welt

Heidi Hetzer wagt, wovon viele Menschen träumen, aber auch großen Respekt haben: Sie startet eine Reise um die Welt. Das außergewöhnlichste dabei: Sie ist 77 und ihr Reisegefährt ein Hudson aus dem Jahr 1930.

„Hudo“ hat Heidi Hetzer ihn getauft, ihren Hudson Great Eight mit 60 PS und acht Zylindern. Und mit seinen 84 Jahren ist er sogar ein bisschen älter als seine Fahrerin. Dafür ist sie, die mehr als 40 Jahre das berühmte Autohaus „Opel Hetzer“ leitete, ein echtes Berliner Urgestein. Gemeinsam wollen Heidi und Hudo nun ein Abenteuer meistern, das in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich ist.

Inspiriert von der Rennfahrerin Clärenore Stinnes, die in den 1920er-Jahren als erste Frau überhaupt die Welt mit einem Auto umrundete, möchte Heidi Hetzer innerhalb von zwei Jahren und einem Tag rund 80.000 Kilometer auf dem Land und circa 30.000 Kilometer auf dem Wasser zurücklegen, über 6 Kontinente, durch 56 Länder. An ihrer Seite: der Reisefotograf Jordane Schönfelder.

Heidi Hetzer und ihr Beifahrer Jordane Schönfelder

Foto: dpa

Begleiter ohne Führerschein

Der 25-Jährige bekam durch Zufall die Chance, Heidi Hetzer auf ihrer Mission zu begleiten. Als ihr eigentlicher Begleiter aufgrund von Rückenbeschwerden ausfiel, erinnerte sie sich an die Bewerbung des jungen Reisefotografen, der sich bei ihrem Foto an seine eigene Oma erinnert fühlte und eigentlich keine Ahnung von Autos hat, geschweige denn einen Führerschein.

Doch genau so jemanden hatte Heidi Hetzer gesucht. Jemanden, der ihr nicht ins Lenkrad greift und sich um die Kommunikation mit den Medien und die Navigation kümmert. Jemanden, der schon viel von der Welt gesehen hat und sich auskennt mit den Sitten und Bräuchen.

Am 27. Juli ging es dann los. Vom Olympiastadion in Berlin zunächst zum Hotel Kempinski, wo die beiden feierlich verabschiedet wurden. Erste Station: Bad Elster in Sachsen. Von dort aus geht es dann weiter nach Prag und Wien, über den Iran, Russland, Japan, China, Thailand, Australien und Amerika ein Jahr lang um den Globus. 

Von Berlin aus einmal um die Welt: Die Karte auf dem Oldtimer zeigt die Route der Abenteurer

Foto: dpa

Die bei Tripadvisor am besten bewerteten Hotels in Berlin

Auf ihre Reise hat sich die passionierte Rallyefahrerin gut vorbereitet und sich natürlich auch für den Ernstfall gerüstet. Schließlich habe sie auch Angst vor der Reise, wie sie der „Berliner Morgenpost“ verriet. Darum hat sie zum Beispiel ein Pfefferspray mit im Gepäck. Doch bevor das zum Einsatz käme, so verriet sie, würde sie es immer erst mit einem „freundlichen Lächeln“ probieren.

Zahlreiche Fans feierten Heidi bei ihrer Abreise vor dem Berliner Olympiastadion

Foto: dpa

Ersatzteillager auf Abruf

Besonders zeitaufwändig in der Vorbereitung war die Beschaffung und Reparatur des Oldtimers, der ja immerhin schon 84 Jahre auf dem Buckel hat. Ein Jahr lang wurde an „Hudo“ gebastelt, geschraubt und probiert. Geholfen hat Heidi in dieser Zeit der berühmte Rallyefahrer Timo Gottschalk, der „Hudo“ in seiner Werkstatt auf Vordermann brachte.

Falls doch mal was kaputt gehen sollte, hat sie die Rückbank des Wagens durch Kisten ersetzt, mit viel Raum für Werkzeug, Ersatzteile, Schlafsack, Zelt und Klamotten. Auf dem Dach ist auch noch genug Platz für einen Gepäckträger für Reifen, Bretter und anderes. Im absoluten Notfall steht sogar ein Ersatzmotor bereit, der eingeflogen werden kann.

Mit diesem Hudson Great Eight sind Heidi und ihr Begleiter am 27. Juli 2014 zu ihrer Weltreise aufgebrochen

Foto: dpa

Insgesamt soll das Abenteuer circa 300.000 Euro kosten. Ihre Kinder hat sie bereits vorgewarnt: „Wir haben geklärt, dass ich das Erbe einfach verballere.” Was nach dem Abenteuer sein wird, weiß Heidi Hetzer noch nicht. Die Pläne reichen bislang auch nur so weit wie das Lebensmaßband in ihrem Büro. Und das endet bei 80,5 Zentimetern, wie n-tv berichtet. „Vielleicht komme ich hier in Berlin an und will die ganze Tour noch einmal rückwärts fahren“, sagte sie dem Nachrichtensender.

Lernen Sie auch CAR.A.MIA kennen: das Online-Magazin für Frauen, die Autos lieben

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen