„Cliff House“ in Australien: Würden Sie in diesem Haus übernachten?

Es „hängt“ am steilen Abgrund

Wer würde freiwillig in diesem Haus übernachten?

Eine bessere Aussicht als aus den Räumen dieses Hauses kann man wohl kaum haben. Es hängt nämlich außen an einer senkrecht abfallenden Steilküste. Oder zumindest soll es dort mal hängen – vorerst ist das Ganze nämlich nur ein Entwurf australischer Architekten.

Von einem richtigen Foto kaum zu unterscheiden: der Entwurf für das „Cliff House“. Festgeschraubt an der Felswand soll es quasi über dem Meer schweben.

Foto: Modscape

Eins steht schon jetzt fest: Für Menschen mit Höhenangst ist dieses Haus definitiv nichts. Für Adrenalin-Junkies dagegen schon. Wo sonst bekommt man schon die Möglichkeit, täglich mit dem Auto über den Rand einer Klippe hinwegzufahren – ins eigene Carport. Das nämlich bildet das oberste Stockwerk des „Cliff House“, entworfen vom australischen Architektenbüro Modscape.

Im Entwurf schwebt das Haus direkt neben den Felsen der „Zwölf Apostel“ an der australischen Great Ocean Road

Foto: Modscape

„Inspiriert durch die Art, wie Rankenfüßer (Krebstiere, Anm. der Red.) an einem Schiffsrumpf haften, haben wir ein Konzept für ein Haus in Modulbauweise entworfen, das vorne an einer Klippe hängt, anstatt oben draufzustehen“, erklären die Architekten in der Projektbeschreibung auf ihrer Website. Dadurch werde eine totale Verbindung mit dem Meer geschaffen. Die verschiedenen Etagen sollen mit Fertigmodulen ineinander gesteckt und mittels Stahlbolzen in der Felswand verankert werden.

Über die Garage mit Aussicht gelangt man per Aufzug nach unten und landet direkt im großzügigen Wohn- und Küchenbereich des Hauses. Ein Stockwerk tiefer liegen zwei Schlafzimmer, ein weiteres befindet sich darunter, alle haben ein angeschlossenes Badezimmer.

Links das Konzept des Hauses in der Seitenansicht, rechts die Grundrisse der einzelnen Stockwerke

Foto: Modscape

Das absolute Highlight folgt in der untersten Etage: Hier ist der Raum zum Meer hin geöffnet, eine Art Terrasse mit unverbaubarem Meerblick. Außerdem befindet sich hier ein großzügiger Spa-Bereich. Angst vor unerwünschten Blicken von außen braucht man hier kaum haben – es sei denn, ein Schiff kommt der Küste gefährlich nahe.

Laut der britischen „Daily Mail“ hat das Architekturbüro das „Cliff House“ im Auftrag eines Paares entworfen, das an Australiens Südwestküste ein Grundstück besitzt. Ob das Haus tatsächlich gebaut wird, steht allerdings noch nicht fest. Als Ferienhaus hätte das „Cliff House“ aber sicher viel Andrang zu erwarten.

Auch interessant: Casa Brutale – das Haus, das in den Klippen klebt

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

Die Top-Sehenswürdigkeiten Australiens

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen