Naturwunder in Australien

Seesterne bedrohen das Great Barrier Reef

Es ist eines der schönsten Naturwunder unseres Planeten: das Great Barrier Reef in Australien. Nun könnte es vor der Zerstörung stehen. Grund sind aggressive Seesterne, die sich von Korallen ernähren.

Kaum jemand assoziiert mit einem Seestern eine Bedrohung: anmutig, schön, einzigartig – ein stiller Bewohner der Weltmeere.

Ausgerechnet dieses Lebewesen könnte nun das Ende für Tausende andere bedeuten: Sogenannte Dornenkronenseesterne fallen derzeit wie eine Plage über das Great Barrier Reef in Australien her, mit einer Länge von rund 230o Kilometern das größte Korallenriff der Welt und seit 1981 Teil des Unesco-Weltnaturerbes.

Forscher sprechen bei der Invasion an der Küste Australiens von mindestens einer Million der Tiere, die wie Heuschrecken ein Areal besetzen und Korallen verschlingen. Sobald das Gebiet kahl gefressen wurde, wandern die Tiere weiter – wobei sich ihre Population dabei ständig vergrößert.

„Ich glaube nicht, dass wir den Höhepunkt erreicht haben“, fürchtet der Korallenriff-Forscher Morgan Pratchett im Interview mit dem australischen Sender „ABC News“ .

Das Great Barrier Reef erlebte schon in der Vergangenheit ähnliche Plagen, doch die Experten glauben, die aktuelle könnte alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen.

Offenbar ist auch hier der Mensch verantwortlich: Aufgrund des zunehmenden Einsatzes von Düngemitteln erhöhe sich auch die Konzentration von Plankton im Meer, erklärt Peter Doherty vom australischen Institut für Meeresforschung der „ABC News“. Da sich der Dornenkronenseestern auch von Plankton ernährt, könne man darin eine Ursache für die steigende Zahl der Tiere sehen. Morgan Pratchett jedoch zweifelt diese Theorie an und glaubt, eine Vielzahl von Faktoren spielten eine Rolle.

Die Zeit drängt jedenfalls. Der Seestern soll laut einer Studie in den vergangenen 27 Jahren für die Zerstörung von 40 Prozent des Riffs verantwortlich gewesen sein.

Und die Möglichkeiten, um die Plage in den Griff zu bekommen, sind wenig ermutigend. So kommt unter anderem Gift zum Einsatz, doch das muss in jedes einzelne Tier gespritzt werden.

Sehen Sie die Naturwunder der Erde.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen