Vom Antelope Canyon – wo das teuerste Foto der Welt entstand

Warum sind diese Fotos nicht 6,5 Millionen wert?

Vergangene Woche ging die Nachricht vom neuen teuersten Foto der Welt durchs Netz: Für sage und schreibe 6,5 Millionen Dollar verkaufte der australische Fotograf sein Werk „Phantom“. Es zeigt den Lichteinfall im Antelope Canyon in Arizona – ein Ort, der jährlich von Millionen Touristen besucht und in allen Facetten abgelichtet wird. Auch viele TRAVELBOOK-Leser waren schon dort – und zeigen uns heute ihre besten Fotos aus dem Canyon.

Was macht ein Foto so besonders, dass jemand es für mehrere Millionen kauft? Im Falle des nun offiziell teuersten Fotos der Welt, das vergangene Woche den Besitzer wechselte, dürften sich viele diese Frage gestellt haben. Es zeigt ein millionenfach fotografiertes Motiv, das selbst auf den meisten Aufnahmen von Hobby-Fotografen magisch wirkt – zeigt es doch die perfekt geformten Felsformationen des Antelope Canyon im US-Bundesstaat Arizona.

Nun muss auch der Laie zugeben, dass das Foto von Peter Lik eine ganz besonders gelungene Momentaufnahme ist. Es zeigt, wie durch einen Spalt im Antelope Canyon Sonnenstrahlen einfallen und ein geheimnisvolles Licht in die Schlucht zaubern. Staub und Licht vermischen sich, dadurch entsteht eine geschwungene Form, die aussieht wie eine unwirkliche Erscheinung, ein Geist. Daher auch der Titel des Schwarz-Weiß-Fotos, es heißt schlicht „Phantom“.

„Phantom“ von Peter Lik – das teuerste Foto der Welt

Foto: PRNewsFoto/ LIK USA

Aber, und das beweisen auch einige der Fotos, die uns unsere Leser zugeschickt haben: Im Antelope Canyon eine geisterhafte Gestalt im Lichtkegel einzufangen, ist kein Hexenwerk. Je nach Wetter- und Windverhältnissen kann es durchaus vorkommen, dass Staub in die Schlucht hinabfällt. Star-Fotograf Peter Lik gibt sogar zu, es sich noch ein bisschen einfacher gemacht zu haben: „In genau dem Moment, in dem ich auf den Auflöser gedrückt habe, hat mein Begleiter eine Handvoll Staub ins Licht geworfen.“

Bleibt die Frage, weshalb ausgerechnet sein Foto einem anonymen Sammler sagenhafte 6,5 Millionen Dollar (5,2 Millionen Euro) wert war? Nun, Peter Lik ist nicht irgendein Fotograf. Der Australier hat sich längst einen Namen gemacht, reist seit 1984 als Landschafts- und Naturfotograf durch die Welt. Seine Fotos zieren Kalender, Postkarten und Poster und wurden in Foto-Bänden veröffentlicht. 2010 verkaufte er schon einmal ein Foto zu einem ziemlich stolzen Preis: Eine Million US-Dollar war einem privaten Sammler sein Werk „One“ wert, das eine Spiegelung von Bäumen im Androscoggin River in Maine zeigt und von dem es weltweit nur diesen einen Abzug gibt.

2010 war auch das Jahr, in dem Peter Lik bei den Windland Smith Rice International Awards für die besten Naturfotografien ausgezeichnet wurde. Mit einem Foto namens „Ghost“ gewann Lik in der Kategorie „Art in Nature“ („Kunst in der Natur“). Darauf zu sehen: der Lichteinfall im Antelope Canyon in Arizona. Tatsächlich stellt man bei einem Vergleich von „Ghost“ und dem jetzt verkauften „Phantom“ fest, dass es sich um ein und dieselbe Aufnahme handelt – einmal in Bunt, einmal in Schwarz-Weiß und mit mehr Kontrast.

„Das Ziel aller meiner Bilder ist es, die Kraft der Natur zu erfassen und sie in einer Weise zu vermitteln, dass sie dazu inspirieren, eine Leidenschaft und Verbundenheit mit dem Bild zu fühlen“, sagt der preisgekrönte Fotokünstler Peter Lik über seine Arbeit. 

TRAVELBOOK hat die Nachricht vom Verkauf des nun offiziell teuersten Fotos der Welt zum Anlass genommen, die Leser aufzurufen, uns ihre besten Aufnahmen aus dem Antelope Canyon zu schicken.

Eine Auswahl der beeindruckendsten Fotos sehen Sie oben in unserer Galerie. Danke an alle fürs Mitmachen!

Die besten Hotels in der Nähe des Antelope Canyon finden Sie hier

Lesen Sie auch bei TRAVELBOOK BlogStars:

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

Die Top-Sehenswürdigkeiten der USA

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen