Zwei deutsche Gourmettempel dabei

Die 50 besten Restaurants der Welt

Sie sind die Oscars für die Gastronomie: die „World's 50 Best Restaurants Awards“, die alljährlich vergeben werden. Nur, dass bei dieser Verleihung fast immer dieselben gewinnen. In diesem Jahr ist es – wie schon vor zwei Jahren – das El Celler de Can Roca in Girona. Auch zwei deutsche Gourmethäuser landeten wiederholt in den Top 50, mussten aber Federn lassen.

Der neue Gewinner ist kein Unbekannter. Im Gegenteil, das El Celler de Can Roca aus Girona war schon vor zwei Jahren an der Spitze – bis das Lokal der drei Jordi-Brüder im letzten Jahr vom Noma in Kopenhagen abgelöst wurde. Der dänische Gourmettempel muss sich in diesem Jahr mit Platz 3 begnügen. Auf Platz 2 findet sich ebenfalls ein alter Bekannter: die Osteria Francescana, im letzten und im Jahr davor jeweils auf Platz 3.

So sehen Sieger aus: Jordi, Josep und Joan vom El Celler de Can Roca

Foto: El Celler

Etwas spannender wird es, wenn man sich die Newcomer in den Top Ten, sozusagen der Elite der Elite, anschaut. Da wäre zum einen auf Platz 4 das Central in Lima (Platz 15 im Vorjahr), das Narisawa in Tokio (von Platz 14 auf 8) und das Gaggan (Platz 17 im vergangenen Jahr und kürzlich zum besten Restaurant Asiens gekürt) hat es auch noch knapp unter die ersten zehn geschafft.

Das beste Restaurant Deutschlands ist das Vendôme in Bergisch Gladbach

Foto: Vendôme

Unter den besten 50 sind auch wieder die zwei deutschen Restaurants, die seit Jahren zu den besten der Welt gehören: das Vendôme in Bergisch Gladbach und das Aqua in Wolfsburg. Allerdings mussten beide Federn lassen. Das Vendôme rutschte von Platz 12 auf 30, das Aqua von 28 auf 33. Tim Raue in Berlin hat die Top 50 übrigens nur knapp verfehlt und landete auf Platz 52.

Knapp die Top 50 verpasst: Tim Raue aus Berlin

Foto: dpa

Doch wer entscheidet eigentlich über die Aufnahme in den Olymp der Gourmettempel? Es sind gut 1000 auf Regionen aufgeteilte internationale Restaurantexperten der „The Diners Club® World’s 50 Best Restaurants Academy“. Ihre Bewertungen unterliegen einem genauen Regelwerk, so gibt etwa jedes Akademie-Mitglied in einer geheimen Wahl sieben Stimmen ab. Der Voting-Vorgang wird durch externe Wirtschaftsprüfer begleitet und überwacht.

Doch nicht nur Restaurants wurden ausgezeichnet, sondern auch einzelne Chefs. So darf sich Hélène Darroze über die Kür zur besten Köchin freuen. Die 48-Jährige führt das Restaurant Darroze in Paris sowie das Hélène Darroze at the Connaught in London. Für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde Daniel Boulud, der damit wohl etwas leichter verschmerzen konnte, dass sein New Yorker Restaurant Daniel (letztes Jahr noch Rang 40) auf Rang 80 abgefallen ist.

Hier die vollständige Top 50 im Überblick (in Klammern die Platzierung im Vorjahr, der Link führt zu mehr Fotos und Bewertungen bei Tripadvisor):

  1. El Celler de Can Roca, Girona, Spanien (2)
  2. Osteria Francescana, Modena, Italien (3)
  3. Noma, Kopenhagen, Dänemark (1)
  4. Central, Lima, Peru (15)
  5. Eleven Madison Park, New York, USA (4)
  6. Mugaritz, San Sebastián, Spanien (6)
  7. Dinner by Heston Blumenthal, London, Großbritannien (5)
  8. Narisawa, Tokio, Japan (14)
  9. D.O.M., São Paulo, Brasilien (7)
  10. Gaggan, Bangkok, Thailand (17)
  11. Mirazur, Menton, Frankreich (11)
  12. L’Arpège, Paris, Frankreich (25)
  13. Asador Etxebarri, Atxondo, Spanien (34)
  14. Astrid y Gastón, Lima, Peru (18)
  15. Steirereck, Wien, Österreich (16)
  16. Pujol, Mexiko-Stadt, Mexiko (20)
  17. Arzak, San Sebastián, Spanien (8)
  18. Le Bernardin, New York, USA (21)
  19. Azurmendi, Larrabetzu, Spanien (26)
  20. The Ledbury, London, Großbritannien (10)
  21. Le Chateaubriand, Paris, Frankreich (27)
  22. Nahm, Bangkok, Thailand (13)
  23. White Rabbit, Moskau (neu)
  24. Ultraviolet, Shanghai, China (neu)
  25. Fäviken, Järpen, Schweden (19)
  26. Alinea, Chicago, USA (9)
  27. Piazza Duomo, Alba, Italien (39)
  28. The Test Kitchen, Kapstadt, Südafrika (48)
  29. Nihonryori RyuGin, Tokio, Japan (33)
  30. Vendôme, Bergisch Gladbach (12)
  31. Restaurant Frantzén, Stockholm, Schweden (23)
  32. Attica, Melbourne, Australien (32)
  33. Aqua, Wolfsburg (28)
  34. Le Calandre, Rubano, Italien (46)
  35. Quintonil, Mexiko Stadt, Mexiko (neu)
  36. L’Astrance, Paris, Frankreich (38)
  37. Biko, Mexiko Stadt, Mexiko (neu)
  38. Amber, Hongkong, China (24)
  39. Quique Dacosta, Dénia, Spanien (41)
  40. Per Se, New York, USA (30)
  41. Mani, São Paulo, Brasilien (36)
  42. Tickets, Barcelona, Spanien (neu)
  43. Borago, Santiago, Chile (neu)
  44. Maido, Lima, Peru (neu)
  45. Relae, Kopenhagen, Dänemark (neu)
  46. Restaurant André, Singapur (37)
  47. Alain Ducasse auch Plaza Athenee, Paris, Frankreich (neu)
  48. Schloss Schauenstein, Fürstenau, Schweiz (43)
  49. Blue Hill at Stone Barns, Tarrytown, New York (neu)
  50. The French Laundry, Yountville, USA (44)

Nicht mehr in den Top 50 sind: Vila Joya in Albufeira/Portugal (von 22 auf 98), De Libreije in Zwolle/Niederlande (29) L’Atelier Saint-Germain de Joël Robuchon in Paris (von 31 auf 63), Martin Beragategui in San Sebastián/Spanien (von 35 auf 61), Daniel in New York (von 40 auf 80), Geranium in Kopenhagen (von 42 auf 51) Hof Van Cleve in Kruishoutem/Belgien (von 45 auf 54), The Fat Duck in Bray/Großbritannien (von 47 auf 73), Coi in San Francisco (von 49 auf 75) und das Waku Ghin in Singapur (von 50 auf 70).


Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen