Waghalsige Aufnahme auf Hawaii

Krasse Selfie-Aktion am Abgrund

Der Awaawapuhi Trail auf der Hawaii-Insel Kauai ist teilweise so schwierig zu begehen, dass die Behörden regelrecht davor warnen, sich an die entlegeneren Stellen zu begeben. Ein Fotograf hat das nun buchstäblich auf den Gipfel getrieben, ist am Rande des Abgrunds gegangen – und hat sich dabei auch noch gefilmt.

Für eine außergewöhnliche Aufnahme gehen manche Menschen bis an die Grenzen, riskieren sogar ihr Leben. So auch der US-amerikanische Fotograf Scott Sharick. Er filmte sich bei seiner Wanderung auf dem besonders gefährlichen letzten Abschnitt des Awaawapuhi Trails auf der Hawaii-Insel Kauai.

Die Anfangsszene zeigt, wie Sharick seine GoPro-Kamera auf einem Selfie-Stick einstellt, ihn anschließend schultert und los läuft. Was man dann sieht, lässt Knie zittern und Herzen rasen: Sharick geht auf einem schmalen, steinernen und unebenem Pfad. Er stützt sich mit einer Hand auf dem Boden ab, gerät leicht ins Wanken – in der anderen Hand hält er immer noch fest den Stick. Weil das Video Sharick von oben gedreht wurde, sieht man nicht nur Sharick, sondern auch die Umgebung: am Horizont das Meer, der schmale, mit Pflanzen bewachsene Weg, an denen Rändern es links und rechts Hunderte Meter in die Tiefe geht. Nur ein falscher Schritt – und die Wanderung könnte im Abgrund enden.

Im Interview mit der US-amerikanischen Webseite „Huffington Post“ sagt Scott Sharick über diese Wanderung: „Man fühlt sich so klein, an so einem gewaltigen Ort zu stehen, der aussieht, als wärst du am Rande der Welt.“

Doch Sharick warnt alle Nachahmer: Wanderer „sollten für einen tollen Ausblick oder ein Foto nicht über ihre Grenzen gehen“.

Schilder wie diese warnen Wanderer entlang des Trails

Foto: Flickr/Miguel Vieira

Vor den Gefahren, die eine Wanderung auf dem Trail mit sich bringt, warnen auch Schilder vor Ort sowie verschiedene Reise-Webseiten. Dort ist die Rede von abschüssigen Wegen und rutschigem und losem Untergrund. Wesentlich ungefährlicher und auch für Hobby-Wanderer geeignet, ist hingegen der erste Teil des Awaawapuhi Trails, der unter anderem durch einen dichten Wald führt.

Wer den Nervenkitzel des letzten Teilstücks erleben will, schaut sich am besten nur das Video oben an!

Auch interessant: Haiku Stairs auf O‘ahu – Hawaiis verbotene „Treppe in den Himmel“

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen