Besondere Architektur

Diese 7 Häuser sind echt tierisch schön!

Gebäude, die mit Graffiti oder Statuen von Tieren verziert sind, gibt es wie Sand am Meer. Manche Architekten treiben es aber ein bisschen weiter und bauen ganze Gebäude in der Gestalt ihrer Lieblingstiere. TRAVELBOOK zeigt sieben tierisch verspielte Häuser aus aller Welt.

. Denn bei der Gestaltung der Bauwerke haben sich die Architekten von allem davon inspirieren lassen, was es an knuddeligen Haustieren, exotischen Säugetieren und wilden Meeresbewohnern so gibt. Manche der  Häuser haben eine kuriose Nutzungsgeschichte, andere sind offizielle Regierungsgebäude. Auch zwei deutsche Adressen für Zoophile sind dabei!

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

1. i-SITE Visitor Centre Tirau, Neuseeland

Tirau ist eine Kleinstadt mit etwa 800 Einwohnern in der Region Waikato auf der Nordinsel von Neuseeland. Was früher eine wahre Geisterstadt war, lockt heute mit ihren Wellblechhäusern zahlreiche Touristen an: Vor allem das überdimensionale Besucherzentrum ist beliebt: Die Fassade ist hufeisenförmig geformt: Das eine Ende sieht dabei aus wie ein Hund, das andere wie ein Schaf.

Dieser putzige Hund aus Wellblech ist ein Besucherzentrum: Das i-SITE Visitor Centre in Tirau, Neuseeland.


Quelle: Emilee Rader/ flickr

Foto: Getty Images

Ein von @shal2409 gepostetes Foto am


2. Kindergarten Wolfartsweier, Deutschland

Wer von uns wäre nicht gerne in diesen Kindergarten gegangen? Der Wolfartsweier Kindergarten in Karlsruhe hat die Gestalt einer liegenden Katze. 


3. National Fisheries Development Board, Indien

Dieser sympathische Stadtfisch ist weder Aquarium noch Museum, sondern ein Regierungsgebäude: Das National Fisheries Development Board in Hyderabad, Indien, kümmert sich um die Verwaltung des indischen Fischfangs.

Das National Fisheries Development Boardin Indien

Foto: Getty images

Auch interessant: Der Ort, in dem die Staatsgrenze mitten durch Häuser geht

4. Der Glaselefant in Hamm, deutschland

Dieser Glaselefant war mal ein Gebäude für Kohlewäsche und gehörte zur  Zeche Maximilian in Hamm. 1984 wurde das zuvor unscheinbare Industriehaus im Rahmen der Landesgartenschau vom Künstler und Architekten Horst Rellecke zu einer begehbaren Plastik umfunktioniert. Im Kopf des ca. 35 m hohen Glaselefanten befindet sich ein lichtdurchfluteter Palmengarten, der zugleich eine Dauerausstellung des Künstlers beherbergt. Der Aufzug zum Palmengarten befindet sich im Rüssel des Elefanten.

Auch interessant: Krasser Entwurf für Kliff-Villa in Island – Wer hier schläft, schwebt über dem Abgrund

Der Glaselefant ist das Wahrzeichen der Stadt Hamm

Quelle: Olaf Naujocks/flickr


5. Chicken church taube, Indonesien

Das verlassene Gereja Ayam steht mitten im tiefsten Dschungel Indonesiens. Einst war es ein Gebetshaus, das vom Christen Daniel Alamsjahaus auf eigene Faust errichtet wurde, nachdem er eine Vision hatte, die ihm befahl, genau das zu tun. Es stand sowohl Christen, Muslimen, als auch allen anderen Religionen und Menschen offen. Heute ist das Gebetshaus jedoch verlassen und verfällt immer mehr. Demnächst soll es in eine Villa mit Therapiezentrum umgebaut werden. Lesen Sie hier die ganze Geschichte über den Riesenvogel im Dschungel!


6. Alimango Restaurant, Philippinen

Dieser riesige Krebs ist kein maritimes Museum, sondern ein ehemaliges Restaurant an der Küste der Phillipinen. Seitdem es jedoch pleite gegangen ist, steht es leer. Dafür ist es aber eine umso beliebtere Location für Lost-Places-Fotografen geworden.

Auch interessant: Vom Bett direkt auf die Piste - Cooler Entwurf für Wohnhaus mit Ski-Abfahrt

Das verlassene Alimango's Restaurant im philippinischen Dagupan.

Quelle: Wikimedia Commons: CC BY-SA 3.0



7.  TURTLE BUILDING, USA

Dieses Gebäude in Gestalt einer recht verstört drein blickenden Schidkröte war einmal das Native American Culture Center des Bundesstaates New York. In den Legenden der Irokesen wurde die Welt auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte errichtet, daher wurde das Museum in dieser ungewöhnlichen Form erbaut. Mittlerweile ist es jedoch ebenfalls verlassen und steht schon seit Jahren zum Verkauf.

Das Turtle Building in Niagara Falls, New York, sieht wie eine recht unglückliche  Schildkröte aus.

Quelle: Steve Moskowitz/ flickr

Wir sind auch auf Instagram: travelbook_de – hier folgen!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen