Die Bucketlist für junge Traveller

28 Reiseziele, die man vor dem 30. besucht haben muss

Na klar, Reisefieber hat man das ganze Leben – aber es gibt ein paar Ziele auf der Welt, die besonders reizvoll sind, wenn man noch unter 30 ist. Ob Full-Moon-Party in Thailand, Surfen in Australien oder Inselhopping in Griechenland: TRAVELBOOK zeigt 28 Ziele, die man vor dem 30. besucht haben sollte.

Mit jedem Lebensabschnitt ändern sich womöglich auch die Reiseziele, die man für besuchenswert hält. Und selbst wenn die Orte gleich bleiben, so ändern sich oft genug die Ansprüche an die Reise selbst.

Eine besonderer Abschnitt im Leben sind die Jahre zwischen 18 und 30:

Berlin, Deutschland

Berlin bei Nacht – für viele junge Menschen fängt der Tag jetzt erst so richtig an

Foto: Getty Images

Die meisten zieht es schon als Schüler oder Student nach Berlin, schließlich bietet die deutsche Hauptstadt wichtige Einblicke in die Geschichte des Landes. Doch abseits der Historie ist Berlin vor allem auch eines: ein Ort der Trends. Hier wird schon Monate vorher das gehört und getragen, was später in ganz Deutschland hip ist. Daher ist es also wenig überraschend, dass viele junge Menschen nach Berlin kommen, um sich inspirieren zu lassen. Und noch eins kann man in Berlin besonders gut: feiern.

Auch interessant: Das ist die schönste Streetart in Berlin

Barcelona, Spanien

Barcelona ist bei Skatern aus aller Welt sehr beliebt

Foto: Getty Images

Keine andere spanische Stadt fasziniert junge Leute so wie Barcelona. Kein Wunder, schließlich vereint die Stadt fast alles, was man sich vor dem 30. wünscht: Party, mediterrane Lockerheit und offene Menschen. Zudem ist Barcelona in jeder Hinsicht bunt und unkonventionell, sei es bei der Architektur (z. B. Gaudís Güell) oder musikalisch (z. B. die Rumba Catalana).

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Prag, Tschechien

In Prag macht gefühlt die ganze Welt günstig Party

Foto: Getty Images

Die Hauptstadt unseres Nachbarlandes Tschechien ist berühmt sowohl für ihre Sehenswürdigkeiten, als auch für ihre Partys und nicht zuletzt für das hervorragende Bier. Die Preise kommen dabei sogar dem kleinsten Budget entgegen, weshalb Prag gerade für junge Reisende mit oft wenig Budget das perfekte Ziel ist. 

Novalja, Insel Pag, Kroatien

Einer der Strände auf der Insel Pag

Foto: Getty Images

Novalja ist quasi die kroatische Antwort auf den spanischen Badeort LLoret de Mar war, nur ein bisschen cooler. Nach Novalja zieht es Abiturienten, Springbreaker und Spätpupertierende, um in den zahreichen Clubs, in den Open-Air-Diskos oder auf Schaumpartys zu feiern. Muss man vor dem 30. mal gesehen haben – sonst weiß man später nicht, für welche Jugendsünden sich andere schämen. Immerhin: Novalja eignet sich prima, um von hier aus die Insel Pag ztu erkunden – oder eben die anderen kroatischen Inseln der Umgebung. 

Balearen (Mallorca und Ibiza), Spanien

Mallorca hat weitaus mehr zu bieten als Ballermann und Sangría-Eimer

Foto: Getty Images

Ja, auch die Balearen gehören auf die „Muss man vor dem 30. gesehen haben“-Liste. Die meisten kommen im Rahmen vom Familienurlaub eh nicht drumherum, aber es gibt immer einige, die tatsächlich noch nie dort waren. Dabei lohnt es sich wirklich! Den berühmten Ballermann auf Mallorca sollte man einmal gesehen haben – und sei es nur, um dann mit allem Recht sagen zu können: Das ist Trash! Etwas mehr Eindruck hinterlassen dafür Mallorcas tolle Strände, etwa Es Trenc, die fantastische Natur, zum Beispiel die Sierra Tramuntana, und die schönen Städte und Städtchen wie Deià oder die Inselhauptstadt Palma. Und auch Ibiza bietet einen perfekten Mix. Chillen am Strand und Party machen – auf den Balearen ist das super möglich, und das auch noch vergleichsweise nah.

Auch interessant: Diese Fotos zeigen Mallorca, wie es kaum noch jemand kennt

Lagos, Portugal

Praia do Camilo bei Lagos

Foto: Getty Images

Weiße Häuser, enge Gassen, viele Bars und junge Menschen – Lagos mit seiner jahrhundertealten Geschichte ist nicht umsonst ein beliebtes Ziel bei Interrail-Reisenden. Zwar sind hier im Sommer manchmal etwas zu viele Party-Engländer unterwegs, dafür ist es von April bis Juni und ab Mitte September geradezu ideal, um sich zwischen einem Nachmittag am Strand und dem bunten Nachtleben ein paar romantische Gedanken über die Zukunft zu machen. Übrigens: Portugal überhaupt ist wegen seiner niedrigen Preise ein wunderbares Land für Backpacker.

Auch interessant: Die 10 schönsten Strände der Algarve

Amsterdam, Niederlande

Grachtenidylle in Amsterdam

Foto: Getty Images

Müssen wir wirklich noch schreiben, warum man vor dem 30. Geburtstag unbedingt einmal nach Amsterdam reisen sollte? Wirklich??? Okay! Die wunderbaren Kanäle, das Van-Gogh-Museum, der Vondelpark – all das interessiert viele junge Urlauber eher weniger, stattdessen wollen sie vor allem einmal einen Coffeeshop von innen sehen. Die meisten merken aber zum Glück recht schnell, dass die Stadt wirklich weitaus mehr zu bieten hat.

Thailand

Der Strand von Hat Tham Phra Nang

Foto: Getty Images

Thailand ist quasi die Einstiegsdroge für die Südost-Asien-Sucht vieler junger Backpacker. Und das hat auch seinen Grund: Das Land ist relativ günstig erreichbar, exotisch, bietet mit Regenwäldern und Traumstränden eine vielseitige sowie spektakuläre Landschaft. Hinzu kommen eine reichhaltige Küche, freundliche Einheimische und niedrige Preise – es dürfte wohl jeder verstehen, warum man in seinen Zwanzigern unbedingt nach Thailand reisen sollte. Und auch wenn die Full-Moon-Partys auf Koh Phangan längst zu Massenveranstaltungen mutiert sind: Gerade für viele junge Reisende ist das bunte Fest noch immer ein Erlebnis.

Auch interessant: Thailands Trauminsel Koh Phangan

Bali, Indonesien

Reisfelder, Palmen und Vulkane – die Natur in Bali ist spektakulär

Foto: Getty Images

Früher ein absolutes Luxus-Reiseziel, entdecken heute immer mehr junge Backpacker die Insel der Götter mit ihren altehrwürdigen Tempel-Anlagen und der einzigartigen Natur. Per Moped kann man die ganze Insel bequem erkunden und zudem auch für vergleichsweise wenig Geld in guten Unterkünften wohnen. Bali ist auch ein beliebtes Ziel bei Surfern, und wo Surfer sind, ist es bekanntermaßen besonders lässig, was dann wieder viele junge Leute anzieht.

Auch interessant: Strände, Hotels, Restaurants, Nightlife: Das Beste, was die Trauminsel Bali zu bieten hat

Australien

Der weltberühmte Bondi Beach in Sydney

Foto: Getty Images

Warum man vor dem 30. einmal nach Australien sollte? Weil es für viele junge Menschen eine Chance ist, mit vergleichsweise wenig Budget ein Fernziel zu entdecken. Stichwort: Work & Travel. Doch diese Form des Reisens, bei der viele Backpacker zum Beispiel als Erntehelfer arbeiten, kann auch seine Schattenseiten haben: So kritisieren viele, man würde die jungen Ausländer auf den australischen Farmen ausbeuten. Nichtsdestotrotz ist Australien mit seinen endlosen Stränden, einzigartigen Natur, freundlichen Einwohnern und Metropolen wie Sydney und Melbourne ein perfektes Fernziel für Menschen unter 30.

Auch interessant: Steuer auf Ferienjobs geplant – Gibt es bald keine Backpacker mehr in Australien?

Island

Der Skógafoss-Wasserfall in Island

Foto: Getty Images

Spätestens seit Islands Fußballnationalmannschaft 2016 Europa aufmischte, haben die Isländer Kultstatus. Schon vorher bekannt war, dass das Land mit seinen Bergen, Gletschern, Wasserfällen und Geysiren eine einzigartige Landschaft und mindestens ebenso einzigartige Musikszene bietet. Warum man vor dem 30. dort gewesen sein muss? Weil Island so wunderbar verwunschen ist und man in jungen Jahren noch die vielen Geschichten von Feen und Trollen in Erinnerung hat, die es in Island noch geben soll, sagt man.

Auch interessant: 28 Dinge, die Sie noch nicht über Island wussten

New York, USA

Der Times Square, das Herz von New York

Foto: Getty Images

5th Avenue, Central Park, Williamsburg, Brooklyn: Wer die ganze Welt in nur einer Stadt erleben will, der muss nach New York – am besten noch vor dem 30. Der Big Apple ist das Kultur-Konzentrat unseres Planeten. Hier haben nicht nur Musik-Genres ihren Ursprung, sondern auch Kunst- und Modestile. Die Stadt schläft wirklich nie, man braucht also viel jugendliche Energie (und leider auch etwas Geld), um all das zu erleben, was New York so anbietet.Wer beim New-York-Trip sparen möchte, bekommt hier ein paar nützliche Tipps.

Auch interessant: 17 Dinge, die man in New York besser vermeidet

Mexiko

Cenote bei Tulum, eine der vielen natürlichen Pools, in denen man schwimmen kann

Foto: Getty Images

Auch wenn viele Orte in Mexiko aufgrund der mangelnden Sicherheit nicht zu empfehlen sind, so gibt es im Land dennoch Ziele, die eine Reise unbedingt wert sind. Vor allem die Halbinsel Yucatán bietet alles, was Menschen unter 30 begehren: Zum Teil noch Hängematten- und Hüttenambiente direkt am Traumstrand, Maya-Ruinen, Naturpools, sogenannte Cenoten, mitten im Dschungel und einen karibisch-lateinamerikanischen Lifestyle. Wer erleben möchte, wie die amerikanischen Twens feiern, der kann das bei den alljährlichen Springbreak-Partys in Cancún tun.

Auch interessant: In Mexiko – Der versteckteste Strand der Welt

Vancouver, Kanada

Sonne am Strand und Wintersport zur gleichen Zeit? Kanadas Metropole kann aber noch viel mehr, bietet auch zahllose Sehenswürdigkeiten und Zugang zu berauschender Natur. Eine reichhaltige Restaurant- und Craft-Beer-Szene rundet das Angebot ab – kein Wunder, dass jährlich etwa 2500 Deutsche nach Kanada auswandern. Und Vancouver ist so etwas wie die hippe Hauptstadt der Twens.

Auch interessant: 5 Gründe, warum Vancouver eine Reise wert ist

Dublin, Irland

Die legendäre Temple Bar in Dublin

Foto: Getty Images

Dublin bietet einen tollen Mix aus herzlichen Einwohnern, einzigartiger Pubkultur, lebhafter Musikszene und imposanten Bauten – vom 800 Jahre alten Dublin Castle bis zum modernen Monument The Spire. Zudem hat Dublin in den vergangenen Jahren eine hohe Restaurantdichte entwickelt, und im Temple Bar District sind zahlreiche Designerläden angesiedelt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass hier viele große Firmen wie Facebook, Google oder Twitter ihre Europa-Zentralen haben. Dublin eignet sich perfekt für einen Wochenendtrip: Im kompakten Stadtzentrum Dublins ist beinahe alles in Laufweite.

Griechenland

Sonnenuntergang auf Santorin

Foto: Getty Images

Die Sonne, das Meer, die unendlich vielen kleinen und großen Inseln – Griechenland bietet zahllose Reiseziele, die man auch mit wenig Budget oder Vorplanung hervorragend erkunden kann, dazu hat hier die Möglichkeit, all das zu besuchen, was in der Schule meist eher trocken durchgekaut wurde: die Anfänge der Demokratie. Die Entscheidung für einen Ort fällt in Griechenland schwer, weshalb man sich zum Beispiel mit Rucksack auf Insel-Hopping-Tour machen kann.

Auch interessant: Athos auf Chalkidiki – Griechenlands schönster Geheimtipp

Costa Rica

Pura Vida! #costarica #manuelantonio #beach

Ein Beitrag geteilt von Jonno Fish (@jonnofish) am

Ein Land mit mittelamerikanischem Charme, aber europäischem Standard. Das gilt zwar oft auch für die Preise, aber dafür ist Costa Rica nicht nur sicher, sondern ein absolutes In-Ziel bei jungen Reisenden aus aller Welt. Das Land bietet fast alles, von Pazifik bis Atlantik, vom verwegenen Surfer-Dorf bis hin zum romantischen Luxus-Ort. Costa Ricas Motto: Pura Vida, was wortgetreu so viel wie pures Leben bedeutet. Doch es steht auch dafür, dass es einem gut geht und man glücklich ist.

Auch interessant: Nicoya in Costa Rica – Hier leben die ältesten Menschen der Welt

Marokko

Bunter Markt in Marokko

Foto: Getty Images

Eine jahrtausendealte Kultur trifft auf eine bunte Moderne, und das für relativ wenig Geld – geradezu ideal für Menschen unter 30. Wer abseits von Städten wie Agadir, Marrakesch oder Fès nach Geheimtipps sucht, der sollte mal das kleine Surfer-Dorf Taghazout besuchen. Ebenfalls lohnenswert: das Küstenstädtchen Essaouira.

Krakau, Polen

Krakau in Polen

Foto: Getty Images

Menschen aus aller Welt, eine lebendige Szene und ein wildes Nachtleben mit viel Wodka – Krakau steht der polnischen Hauptstadt Warschau in Sachen Kultstatus in nichts nach. Unser Nachbarland ist zudem noch sehr günstig und die Einheimischen stets freundlich und zum Feiern aufgelegt. Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute so nah liegt.

Paris, Frankreich

Paris, die Stadt der Liebe – und Bohemians

Foto: Getty Images

Muss man wirklich erklären, warum Paris auf jeder U30-Bucketlist stehen muss? Ebenso wie andere Metropolen setzt auch Frankreichs Hauptstadt Trends, und dann ist da eben dieses Bohemienhafte, dieses Verwegene, das Paris ausstrahlt und gerade für viele Studenten, Lebenskünstler und Kreative so spannend macht – und das auch einst Jim Morrison anzog. Der Doors-Sänger liegt hier auch begraben, und noch immer zieht es viele meist junge Fans auf den Friedhof Père Lachaise, um sein Grab zu besuchen. Paris ist aber nicht nur Kunst, sondern auch eine Summe aus weltberühmten Attraktionen, die man gerade als junger Europäer nicht erst nach seinem 30. gesehen haben sollte.

Auch interessant: Belleville- Das neue Szeneviertel von Paris

Kopenhagen, Dänemark

Kopenhagens Nyhavn

Foto: Getty Images

Dänemark landet in Glücks-Rankings regelmäßig ganz oben. Wer also früh herausfinden möchte, wie man im Leben glücklich wird, sollte sich in Dänemark, und dort in Kopenhagen, auf Spurensuche begeben. Die dänische Hauptstadt ist jung, hip, cool und unkonventionell. Haken: Leider ist Kopenhagen recht teuer.

Auch interessant: Vesterbro - Das ist Kopenhagens coolstes Viertel

Lissabon, Portugal

Eine der romantischen Straßenbahnen in Lissabon

Foto: Getty Images

Tagsüber Sightseeing, abends Party: In Lissabons Bairro Alto sind die Nächte genauso lang wie die Tage – wenn man denn nach einem Tag voller schöner Sehenswürdigkeiten in den verschiedenen Stadtteilen überhaupt noch Kraft hat. Lissabon ist dazu noch wie ganz Portugal sehr günstig, also ideal für junge Reisende mit kleinerem Budget.

Auch interessant: Portugals magische Hauptstadt - Die besten Tipps für 3 Tage in Lissabon

San Francisco, USA

Die Golden Gate Bridge vor den Toren San Franciscos

Foto: Getty Images

Von der Hippie-Hauptstadt zur Hightech-Metropole – kaum eine Stadt weltweit hat sich in den letzten Jahren so stark verändert wie San Francisco. Billig ist die Stadt zwar nicht, aber für junge Leute definitiv einen Besuch wert. Sie lässt sich auch per Fahrrad erkunden, und besonders der Mission District lockt mit seiner coolen Street Art junge Besucher. 

Auch interessant: 14 Dinge, die Sie in San Francisco tun sollten

Rom, Italien

Die Fontana di Trevi ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von Rom

Foto: Getty Images

Und noch eine Metropole, die jeder unter 30 gesehen haben muss: Rom. Das einstige Zentrum der Welt heißt zwar auch die Ewige Stadt, man sollte sie aber so jung wie möglich besuchen. Überall in der Stadt kann man „La dolce vita“ genießen und kommt vor lauter monumentalen Prachtbauten aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Auch interessant: Die besten Tipps für Rom bei Nacht

Kolumbien

Die unglaubliche Seenlandschaft von Guatapé bei Medellín

Foto: Getty Images

Gerade wer in jungen Jahren nach Südamerika möchte, für den ist Kolumbien das perfekte Einsteigerland: Eine überwältigende Natur trifft auf pulsierende Städte, wunderbar freundliche Einheimische und fantastisches, abwechslungsreiches Essen. Von den Stränden nahe Santa Marta über die Millionenstadt Medellín bis hin zu den grünen Tälern von Salento bietet Kolumbien einen wunderbaren Querschnitt durch den Latino-Lifestyle. Zudem ist das Land im Vergleich zu Chile oder einigen Regionen Brasiliens noch recht günstig.

Auch interessant: El Peñon de Guatapé – Kolumbiens bizarrer Felsenstreit

London, Großbritannien

London ist eine der aufregendsten Städte Europas für junge Leute

Foto: Getty Images

London ist noch immer so etwas wie DIE Szenestadt in Europa, auch wenn einige andere Metropolen aufgeholt haben. Hemmungslos feiernde Hipster nur wenige Meter von Bankern, die gerade ihr Feierabendbier trinken. Sowohl in puncto Style als auch Stil ist London prägend. Wer erfahren möchte, welche Club-Trends demnächst in seine Stadt schwappen werden, muss in die britische Hauptstadt.

Riga, Lettland

Der Rathausplatz in Riga mit dem Schwarzhäupterhaus (r.)

Foto: Getty Images

Lettlands Hauptstadt ist jung, hip und günstig – Grund genug für junge Reisende, dort einmal vorbeizuschauen, zumal die baltischen Staaten bei vielen Menschen unter 30 ohnehin noch immer so etwas wie ein Geheimtipp sind. Der Besuch lohnt sich! In Riga wurden in den vergangenen Jahren viele Start-ups gegründet, was die bunte Stadt noch etwas bunter gemacht hat. Ein weiterer Vorteil: Riga ist relativ günstig.

Las Vegas, USA

„The Strip“ in Las Vegas

Foto: Getty Images

Geld verzocken und dabei auch noch Spaß haben – Las Vegas ist das Paradies für Glücksritter aus der ganzen Welt, eine künstliche Glitzerstadt voller Kasinos, in der sich alles um Party dreht. Nicht umsonst heißt es: „What happens in Vegas, stays in Vegas“. Warum man es möglichst früh in seinem Leben gesehen haben sollte? Weil man dann weiß: Vieles, was glitzert, ist nur grelle Fassade – und dahinter ist es meist sehr gewöhnlich.

Wir sind auch auf Instagram: travelbook_de – hier folgen!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen