Strände komplett voll davon

Quallen-Invasion an Australiens Küsten!

An dem Strand, den eine Australierin kürzlich bei Facebook postete, möchte man nur ungern sein Handtuch ausbreiten. Oder besser: Es wäre kaum möglich, denn der komplette Strand ist über und über mit Quallen bedeckt. Wie es zu dieser regelrechten Invasion der glibbrigen Tiere kam.

Tausende Quallen liegen dicht an dicht an einem Strand, dazwischen ist kaum noch ein Fleckchen Sand zu sehen. Die Aufnahmen aus ihrer Heimat, die die Australierin Charlotte Lawson Ende Januar bei Facebook postete, sorgen derzeit für Aufregung im Netz. 

Die 24-Jährige machte gerade einen Spaziergang in der Deception Bay in Queensland, etwa 35 Kilometer nördlich von Brisbane, als sie eine ungewöhnliche Blaufärbung an einem der Strände bemerkte. „Als wir näher kamen, wurde uns klar, dass das alles Quallen waren“, sagte Lawson dem britischen Sender BBC. Wie Luftposterfolie habe der Strand ausgesehen.

Hier für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Selbst Wissenschaftler sind überrascht

Bei den Tieren handelt es sich laut dem australischen Radiosender ABC Radio Brisbane um blaue Kreuzquallen, deren Stiche zwar brennen, für den Menschen aber relativ harmlos sind. Die US-Meeresbiologin Lisa-Ann Gershwin sagte dem australischen Radiosender ABC Radio Brisbane, es sei die größte Quallenblüte – so nennt man das Phänomen auch –, die sie in ihrer 25-jährigen Karriere gesehen habe. „Noch nie habe ich gesehen, dass sie so dicht beeinander liegen.“

Auch interessant: Wunderschön und ungefährlich! In einem See auf Palau schwimmt man mit Tausenden Quallen

Die Biologin glaubt, dass eine Kombination aus mehreren Faktoren die außergewöhnlich große Quallen-Anhäufung verursacht hat. Unter anderem sei dieser Sommer besonders heiß, und es herrschten nördliche Winde vor. Hinzu komme, dass sich mehr Nährstoffe und weniger Raubtiere im Wasser befinden würden, wodurch die Vermehrung der Quallen begünstigt werde. Für das lokale Ökosystem sieht die Biologin durch die Quallen-Invasion keine Gefahr: „Sie werden austrocknen, und nach einer Woche werden wir gar nicht mehr merken, dass sie überhaupt da waren.“

Auch interessant: Hai besucht seit 7 Jahren einen Taucher, um zu kuscheln

Quallen werden in Australien zum Problem

Während die in der Deception Bay angeschwemmten Quallen für den Menschen eher harmlos sind, warnten australische Forscher erst kürzlich vor der Ausbreitung einer hochgiftigen Quallenart, ebenfalls in Queensland. Die Irukandji-Würfelqualle, die winzig klein und für unsere Augen fast unsichtbar ist, forderte bereits mindestens zwei Tote und mehrere Verletzte. Vor allem aufgrund der steigender Meerestemperaturen breiten sich die Tiere entlang der Küste aus. Nach Ansicht des Experten dürften die Quallen binnen weniger Jahre die beliebten Strände der Sunshine Coast im Süden von Queensland erreicht haben.

Wir sind auch auf Instagram: travelbook_de – hier folgen!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen